Patentstreit beigelegt
Konflikt wegen Nespresso-Kopien beendet
publiziert: Freitag, 3. Jan 2014 / 18:35 Uhr
Patentstreit um billigere Kapseln für Nespresso-Kaffeemaschinen ist beigelegt. (Archivbild)
Patentstreit um billigere Kapseln für Nespresso-Kaffeemaschinen ist beigelegt. (Archivbild)

Der Düsseldorfer Patentstreit um billigere Kapseln für Nespresso-Kaffeemaschinen ist beigelegt. «Die Klage ist zurückgenommen worden», sagte ein Sprecher des Düsseldorfer Landgerichts am Freitag.

8 Meldungen im Zusammenhang
Damit bleibt es bei der Eil-Entscheidung des Düsseldorfer Oberlandesgerichts vom Februar vergangenen Jahres: Die billigeren Kapseln von Fremdherstellern dürfen vertrieben und mit dem Hinweis angepriesen werden, dass sie für Nespresso-Maschinen geeignet sind.

Die Schweizer Nestlé-Tochter Nestec war gegen die Nachahmer vorgegangen. Beklagte waren zwei Schweizer Firmen, die ohne Lizenz billigere Kaffeekapseln für die Nespresso-Maschinen vertreiben.

Die Düsseldorfer Richter hatten im Eilverfahren befunden, dass der Patentschutz die Verwendung von Fremdkapseln nicht umfasst. Die erfinderische Leistung spiegele sich in der Technik der Kaffeemaschinen wider, nicht in den Kapseln.

Der Markt für Portionskaffee ist lukrativ und heiss umkämpft. Die Kapseln sind wesentlich teurer als loser Kaffee und hinterlassen wesentlich mehr Müll. Die Discounter Lidl und Aldi mischen mit eigenen Systemen mit. Die Firma Ethical Coffee Company, gegen die Nestlé vergeblich vor Gericht gezogen war, wirbt mit biologisch abbaubaren Kapseln.

Unangefochtener Star der Branche war bislang Nespresso. Unter dieser Marke waren die Gebrauchsartikel dank aufwendiger Werbung mit Hollywood-Star George Clooney und edler Aluminium-Hüllen zum Status-Symbol aufgewertet worden. Das lässt man sich teuer bezahlen: Eine Nespresso-Kapsel kostet mindestens 45 Rappen. Bei etwa sechs Gramm Kaffee je Kapsel ergibt das einen Kilopreis von an die 75 Franken. Das ist rund sechs Mal so teuer wie Kaffee ohne Kapseln.

 

(tafi/sda)

2 passende Kompetenzmarkt-Einträge
Der Inbegriff des italienischen Kaffeeszwischen Lebenskunst und Wissens ...
Good Food, Good Life
Nestlé
Avenue Nestlé 55
1800 Vevey
?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Gallen - Neues Kapitel im Kaffee-Kapselstreit: Ethical Coffee Company (ECC) hat nun auch am Bundespatentgericht in St. Gallen ... mehr lesen
Ein Harpunen-Mechanismus verletze Patentrechte von ECC.
Lausanne - Die Ethical Coffee Company (ECC) darf ihre Nespresso-kompatiblen Kaffeekapseln in der Schweiz nun doch vertreiben: Das Waadtländer Kantonsgericht hat sein 2011 verfügtes provisorisches Verkaufsverbot aufgehoben. mehr lesen 
Lausanne/Paris - Die französische Wettbewerbsbehörde hat am Donnerstag entschieden, das offene ... mehr lesen
Nespresso zeigte sich erfreut über die Einigung.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Vevey VD - Die Nestlé-Tochter Nespresso hat nach eigenen Angaben auf europäischer Ebene eine Niederlage im Zusammenhang mit ihrem Kaffeekapselsystem erlitten. Die Beschwerdekammer des Europäischen Patentbüros (EPO) hat demnach am Donnerstag ein Patent widerrufen. mehr lesen 
Bern - Der Schweizer Aussenhandel schwächelt: Auch im Juli sanken die Exporte. Das Minus gegenüber dem Vorjahr betrug inflations- und arbeitstagsbereinigt 1,9 Prozent. Die Ausfuhren von Kaffee weisen dagegen seit Jahren zweistellige Wachstumsraten auf. Das Exportwunder ist Resultat des Nespresso-Kapsel-Erfolges. mehr lesen 
Green Investment Lausanne - Der Nahrungsmittelmulti Nestlé startet mit seiner Tochter Nespresso weitere Nachhaltigkeitsprogramme für Afrika. In Äthiopien und Kenia will Nespresso die Nachhaltigkeit der landwirtschaftlichen Betriebe verbessern. Und im Südsudan soll das Angebot von Kaffee wieder aufgebaut werden. mehr lesen 
Die Journalisten liegen seit dem 1. Mai im Streit mit den Behörden. (Symbolbild)
Die Journalisten liegen seit dem 1. Mai im Streit mit den ...
Prozessbeginn am Samstag  Kairo - Im Machtkampf zwischen Journalisten-Gewerkschaft und Behörden in Ägypten werden drei ranghohe Vertreter der Vereinigung voraussichtlich vor Gericht gestellt. Der Prozess werde voraussichtlich am Samstag beginnen. 
Sicherheitskräfte nehmen zwei ägyptische Journalisten fest Kairo - Die ägyptische Polizei ist am Sonntagabend in den Sitz ...
Pressefreiheit verschlechtert sich weltweit Bern - Journalisten und unabhängige Medien stehen nach Angaben der Reporter ...
Absetzung von Dilma Rousseff steht kurz bevor Brasilia - Brasilien steht kurz vor einem Machtwechsel: Im Senat zeichnet sich eine klare Mehrheit für eine Absetzung von ...
Brasiliens Parlamentspräsident Cunha muss Amt abgeben Brasília - Wegen schwerer Korruptionsvorwürfe muss Brasiliens ...
Brasiliens Justizminister tritt zurück Brasília - Der brasilianische Justizminister ist inmitten der Ermittlungen über den ...
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 13°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 11°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 12°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 13°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 11°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Lugano 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten