Konjunkturbarometer besser als erwartet
publiziert: Freitag, 28. Aug 2009 / 12:52 Uhr / aktualisiert: Freitag, 28. Aug 2009 / 13:22 Uhr

Zürich - Die Talfahrt der Schweizer Wirtschaft dürfte Anfang nächsten Jahres zum Stillstand kommen. Zu diesem Schluss kommen die Konjunkturforscher der ETH. Das KOF-Barometer stieg im August überraschend kräftig und liegt nur noch knapp im Minus.

Der Wert für den Juli wurde deutlich nach oben revidiert.
Der Wert für den Juli wurde deutlich nach oben revidiert.
3 Meldungen im Zusammenhang
Es erreichte den Wert von -0,04 Punkten, wie die Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich mitteilte. Das ist der stärkste jemals gemessene Anstieg: Letztmals sei dieser Wert im November 2008 erreicht worden.

Der Wert für den Juli wurde deutlich nach oben revidiert, und zwar auf -0,85 von -0,99. Der Juni-Wert blieb mit 1,48 Punkten praktisch unverändert.

Im Juni war das Barometer erstmals wieder gestiegen, nachdem es im Mai nach vier Rekordtiefstständen in Folge seinen fast zwei Jahre andauernden Abwärtstrend gestoppt hatte.

«Der Schrumpfungsprozess des Bruttoinlandprodukts der Schweiz dürfte daher Anfang 2010 ein Ende finden», schreibt die KOF. Die wirtschaftliche Erholung könnte entsprechend etwas schneller und kräftiger ausfallen als bisher angenommen.

Erholung fortgesetzt

Bei der Gesamtwirtschaft ohne Bauwirtschaft und Kreditgewerbe, also rund 90 Prozent der Schweizer Wertschöpfung, habe sich die bereits seit Anfang Jahr eingesetzte Erholung deutlich fortgesetzt.

Das Baugewerbe und das Kreditgewerbe liessen ebenfalls eine leichte Aufwärtsbewegung erkennen. Die Exporte, die Schweizer Industrie und auch der Konsum signalisierten zudem eine fortgesetzt steigende Tendenz.

Das KOF Konjunkturbarometer soll als «Frühwarnsystem» voraussagen, in welche Richtung sich die Wirtschaft entwickelt. Das Modell wurde nicht konstruiert, um die Wachstumsraten konkret zu quantifizieren. Hierfür gibt es die Quartalsprognosen.

(ht/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - Die Konjunkturforscher der Lausanner Créa haben - wie vor ... mehr lesen
Die zunehmende Arbeitslosigkeit verzögert den Aufschwung.
Verbesserte Aussichten für die Schweizer Exportwirtschaft.
Zürich - Die Ökonomen der UBS Investmentbank geben sich zuversichtlicher: Sie erwarten, dass die Wirtschaftsleistung in der Schweiz im laufenden Jahr nur um 1,4 Prozent schrumpft. Bislang ... mehr lesen
Neuenburg - Die Schweizer Wirtschaft ... mehr lesen
Der Konsum wächst und erweist sich als Konjunkturstütze.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 3°C 9°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 2°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 3°C 7°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf 4°C 8°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 9°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten