Konkurs über Distefora eröffnet
publiziert: Dienstag, 9. Dez 2003 / 13:52 Uhr

Küsnacht - Das Konkursamt Küsnacht hat am 1. Dezember den Konkurs über die Distefora Holding eröffnet. Die Bilanz war bereits im August deponiert worden.

Ein Konkursaufschub hatte keine Wirkung gezeigt.
Ein Konkursaufschub hatte keine Wirkung gezeigt.
Ein Konkursaufschub bis Ende November führte nicht zur angestrebten Sanierung der Gesellschaft.

Hansjörg Stoll vom Konkursamt Küsnacht bestätigte einen entsprechenden Bericht der NZZ, wonach ein summarisches Konkursverfahren vorgesehen sei.

Ein solches Vorgehen wird dann gewählt, wenn die verbliebenen Vermögenswerte die Kosten eines ordentlichen Konkursverfahren voraussichtlich nicht decken können.

Während des Konkursaufschubs war versucht worden, Ansprüche und Forderungen der ehemaligen IT-Beteiligungsgesellschaft zu realisieren. Die Chancen entsprechender rechtlicher Schritte hätten sich aber als zu gering erwiesen. Ausserdem sei es nicht gelungen, die Gefahr von Zahlungen an die Insolvenzverwalter der Firmen Ision und Energis zu beseitigen.

Distefora-Gründer Alexander Falk soll im Jahr 2000 die Umsatzzahlen und damit den Wert der Ision mit Scheingeschäften in die Höhe getrieben haben. Die Internetfirma gehörte damals zu 75 Prozent der Distefora. 2001 wurde Ision zu einem Höchstpreis der britischen Energis verkauft.

Beide Firmen sind heute konkurs. Falk kassierte beim Deal vermutlich Millionen. Er sitzt seit Juni in Hamburg in Untersuchungshaft. Ihm werden schwerer Betrug und Verstösse gegen das Aktiengesetz vorgeworfen.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kontakt zu den Kunden.
Kontakt zu den Kunden.
Publinews Covid-19 hat uns weiterhin fest im Griff und viele Unternehmen sind dadurch in arge Schwierigkeiten geraten. Trotzdem profitieren die meisten von ihnen immer noch nicht von den vielfältigen Möglichkeiten im Online Bereich wie zum Beispiel über SEO und andere Massnahmen im Onlinemarketing aktiv zu werden. mehr lesen  
Publinews Die Corona-Pandemie hat nicht nur für einen regelrechten Boom beim Homeoffice gesorgt, sondern gleichzeitig auch der Cyberkriminalität vermehrt neue Chancen eröffnet. mehr lesen  
Corona-Pandemie eröffnet Cyberkriminalität neue Chancen.
Kryptowährungen schnell und einfach über das Smartphone kaufen.
Publinews Spätestens seit dem Bitcoin-Boom im Jahr 2017, wo der Bitcoin-Kurst ein Rekordhoch nach dem nächsten sprengte, interessieren sich nicht nur ... mehr lesen  
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown ... mehr lesen  
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Basel 7°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 7°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
Bern 8°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Genf 7°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 9°C 12°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten