Kopfgeld auf dänische Karikaturisten ausgesetzt
publiziert: Freitag, 17. Feb 2006 / 18:47 Uhr / aktualisiert: Freitag, 17. Feb 2006 / 19:10 Uhr

Islamabad - Ein führender muslimischer Geistlicher in der nordwestpakistanischen Stadt Peshawar hat ein Kopfgeld auf die Zeichner der in europäischen Medien veröffentlichten Mohammad-Karikaturen ausgesetzt.

Die Mohabat-Khan-Moschee in Peschawar.
Die Mohabat-Khan-Moschee in Peschawar.
7 Meldungen im Zusammenhang
Der Vorsitzende der zentralen Mohabat-Khan-Moschee in Peschawar, Malana Yousaf Qureshi, sagte, wohlhabende Bürger der Stadt hätten ihn gebeten, für den Tod eines der Zeichner eine Belohnung von umgerechnet 25 000 Dollar (32 800 Fr.)und ein Auto auszuloben.

Das werde «die Menschen ermutigen, den Gotteslästerer zu töten», sagte Qureshi. Auf Blasphemie steht in Pakistan die Todesstrafe.

Der Präsident der Goldschmiedevereinigung in Peshawar, Israr Ahmed Khan, sagte, sein Verband werde demnächst bei einem Treffen ebenfalls ein Kopfgeld festsetzen. «Wir werden die Belohnung verkünden, und sie wird in Dollar sein.»

Blick auf US-Kopfgelder

Qureshi sagte, er hoffe, auch andere Menschen würden Belohnungen für den Mord an den Zeichnern aussetzen. Mutmasslich mit Blick auf die von den USA ausgelobten Kopfgelder auf Terroristen sagte der Geistliche: «Wenn sie Kopfgelder auf Muslime aussetzen können, warum dann nicht wir.» Die Zeichner seien für ihn nichts anderes als Terroristen.

Die Karikaturen, die den Propheten Mohammed unter anderem mit einer Bombe als Turban zeigen, waren im September in einer dänischen Zeitung erschienen.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Isfahan - Bei einer Konferenz zum ... mehr lesen
Dänemark sei mit Absicht gewählt worden, weil es ein Kreuz in der Fahne hat, meinte der Konferenzvorsitzende Mohammedi-Araki.
Viele Demonstranten riefen US-feindliche Parolen.
Karachi - In der pakistanischen Stadt Karachi haben zehntausende von Menschen gegen die Mohammed-Karikaturen protestiert. mehr lesen
Doha - UNO-Generalsekretär Kofi Annan sowie Politiker aus dem Westen und der islamischen Welt haben sich bei einer Versöhnungskonferenz in Katar um eine Schlichtung im Karikaturen-Streit bemüht. mehr lesen 
Beliebte US-Foltermethode: Ein gebrauchter Damenslip über den Kopf gestülpt gilt für Moslems als stark ehrverletzend.
Basra/Kairo/Teheran - Tausende von ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Islamabad - Bei gewalttätigen ... mehr lesen
Demonstranten setzten ein Schnellrestaurant, zwei Kinos und dutzende Autos in Brand. (Archivbild)
Schockierende Bilder flimmerten in die dänischen Wohnstuben.
Kopenhagen/Damaskus - Die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch teilnehmen könnten. Eine iranische Verhandlungsdelegation reiste nach amtlichen saudiarabischen Angaben am Freitag ohne Einigung ab. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten