Anzeige gegen Sarkozy
Korruptionsvorwürfe gegen Nicolas Sarkozy
publiziert: Mittwoch, 10. Okt 2012 / 17:25 Uhr
Anti-Korruptionsgruppe reicht Anzeige gegen Sarkozy ein
Anti-Korruptionsgruppe reicht Anzeige gegen Sarkozy ein

Paris - Mit einer Anzeige wegen Begünstigung und Veruntreuung öffentlicher Mittel zielt eine französische Anti-Korruptionsgruppe gegen Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy. Die Anzeige richte sich gegen Sarkozy und das Beratungsunternehmen Publifact, sagte der Anwalt der Gruppe Anticor am Mittwoch.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Elysée-Palast hatte 2007 mit dem Beratungsunternehmen Publifact des früheren Journalisten Patrick Buisson Verträge für Beratungsleistungen und Meinungsumfragen mit einem Wert von geschätzten drei Millionen Euro abgeschlossen.

Laut der eingereichten Anzeige, die der Nachrichtenagentur AFP vorlag, dienten einige der Umfragen einem «privaten oder parteipolitischen Interesse» Sarkozys. Sie hätten daher nichts mit seiner Funktion als Staatschef zu tun, womit der Straftatbestand der Veruntreuung öffentlicher Mittel erfüllt sei.

Buisson galt als einer der engsten Vertrauten Sarkozys. Bevor er seine Beratungsfirma gründete, hatte er in den 80er Jahren für eine rechtsextreme Wochenzeitung gearbeitet. Die Gruppe Anticor hatte bereits 2010 Anzeige gegen Sarkozy erstattet. Die Ermittlungen wurden allerdings wegen der Immunität eingestellt, die er als Präsident genoss.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Innenminister Manuel Valls ordnete am Donnerstagabend eine behördliche ... mehr lesen
Der Sarkozy-Vertraute Claude Guéant gerät wegen dubioser Zahlungen zunehmend unter Druck.
Sarkozy wird in Bordeaux vor den Untersuchungsrichter zitiert
Bordeaux - Erstmals seit seiner Abwahl im Mai muss Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy der Justiz im Zusammenhang mit ... mehr lesen
Paris - Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy muss sich wegen einer Reihe möglicher Gesetzesverstösse vor der Justiz ... mehr lesen
Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy im Visier der Justiz
Der Boko Haram hat seit anfangs Jahr mehr als 1000 Menschen umgebracht.
Der Boko Haram hat seit anfangs Jahr mehr als 1000 ...
Nigeria: Menschenrechtler  Abuja - Die islamistische Terrormiliz Boko Haram hat allein seit Januar mehr als 1000 Zivilpersonen getötet und zahlreiche weitere entführt. Das teilte die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch mit. 
Boko Haram entführt 500 Frauen Damasak - Die radikal-islamische Terrormiliz Boko Haram hat erneut Hunderte Menschen in Nigeria verschleppt und Dutzende ... 1
Der Terror von Boko Haram verursacht grosses Leid in der Bevölkerung Nigerias. (Asymbolbild)
Massengrab mit etwa 100 Leichen im Nordosten Nigerias entdeckt N'Djamena - Im Nordosten Nigerias haben Soldaten aus dem ...
Einfluss auf die Regierung?  London - Die britische Regierung muss handschriftliche Briefe von Thronfolger Prinz Charles aus den ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2881
    Im... Irak, Jemen und Syrien kämpfen Muslime gegen Muslime. Es geht aber ... gestern 10:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2881
    Es... ist ein lobenswerter Ansatz Menschen die in schwierigen Situationen in ... gestern 09:27
  • Kassandra aus Frauenfeld 1256
    Platzwechsel: Der Hund wartet! Nee, watse allet so zu wissen scheinen! Ist ja trollig, aber leider ... Mi, 25.03.15 18:36
  • Kassandra aus Frauenfeld 1256
    Der Hund hat..... Schäfchen schrieb: "Widerlich. Ekelhaft. Krank." sei ich! und ... Mi, 25.03.15 18:35
  • Kassandra aus Frauenfeld 1256
    Der Hund wartet! Nee, watse allet so zu wissen scheinen! Ist ja trollig, aber leider ... Mi, 25.03.15 14:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2881
    Bei... Boko Haram handelt es sich wohl um die Terrororganisation mit dem ... Mi, 25.03.15 14:07
  • keinschaf aus Wladiwostok 2664
    nene, so nicht. Das bleibt drin. Sie machen immer wieder den gleichen Fehler: Sie schliessen immer und ... Mi, 25.03.15 08:58
  • keinschaf aus Wladiwostok 2664
    Korrektur Man muss im Kontext zitieren. Bei dem geistigen Dünnpfiff, den Sie ... Mi, 25.03.15 05:03
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 0°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 0°C 3°C bewölkt leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 2°C 5°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 3°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 5°C 8°C bedeckt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 4°C 10°C bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 8°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten