Kostengünstiger Transport für Bundesräte
publiziert: Donnerstag, 20. Jan 2005 / 18:02 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 20. Jan 2005 / 21:48 Uhr

Bern - Bundesräte und Staatsgäste sollen kostengünstiger transportiert werden. Der aus einer Fusion hervorgegangene Lufttransportdienst des Bundes (LTDB) will dazu in ein bis zwei Jahren erste Zahlen vorlegen.

In ein bis zwei Jahren wisse man besser Bescheid über die Auslastung der Flugzeuge und Helikopter.
In ein bis zwei Jahren wisse man besser Bescheid über die Auslastung der Flugzeuge und Helikopter.
1 Meldung im Zusammenhang
Im Dezember 2003 hatte der Bundesrat beschlossen, die beiden Lufttransportdienste der Luftwaffe und des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (BAZL) zum LTDB zusammenzulegen. Dieser wurde der Luftwaffe unterstellt; am 1. Januar hat er den Betrieb aufgenommen.

Die Zusammenlegung ging jedoch nicht ohne Nebengeräusche über die Bühne. Vier BAZL-Piloten weigerten sich, zur Luftwaffe zu wechseln. Sie beklagten sich über Mobbing und Sicherheitsmängel.

Auch bestritten sie den damals auf 600 000 bis 800 000 Franken geschätzten Spareffekt. Heute arbeiten die vier als Inspektoren für das BAZL, wie Sprecherin Célestine Perissinotto auf Anfrage sagte.

Weniger Ausgaben?

Divisionär Markus Gygax, Chef Einsatzstab Luftwaffe, hielt vor den Medien in Bern-Belpmoos jedoch daran fest, dass die Fusion Minderausgaben zur Folge haben werde. Beim Personal, bei den Betriebskosten und bei den Investitionen werde man sparen können.

Schon per 1. Januar seien drei Stellen eingespart worden, da nur 3,5 der 6,5 Stellen des ehemaligen BAZL-Transportdienstes ins LTDB transferiert worden seien. Dies entspreche rund 600 000 Franken jährlich.

Die genauen Einsparungen können laut Gygax heute noch nicht quantifiziert werden. In ein bis zwei Jahren, wenn man besser über die Auslastung der Flugzeuge und Helikopter Bescheid wisse, können erste Zahlen vorgelegt werden, sagte er.

Mit der vollzogenen Fusion steht seit dem 1. Januar auch der Bundesratsjet wieder im Einsatz, nachdem dieser seit Mitte November vorübergehend am Boden geblieben war. Der Jet konnte im Zuge der Fusion und der Weigerung der BAZL-Piloten, zur Luftwaffe zu wechseln, vorübergehend nicht mehr rund um die Uhr zur Verfügung gestellt werden.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Bundesrat verzichtet ... mehr lesen 2
Der Bundesratsjet Cessna 560 XL Citation Excel bleibt in Betrieb.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig politisiert. (Archivbild)
Gotthard steht im Zentrum  Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene vorwärts zu machen. Die Mitglieder ... mehr lesen
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 14°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 15°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten