BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Kowaltschuk zerstört kanadischen Traum
publiziert: Sonntag, 18. Mai 2008 / 22:09 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 18. Mai 2008 / 23:04 Uhr

Russland hat Kanada die WM im eigenen Land vermiest. Das Team von Trainer Slawa Bykow setzte sich in Québec City im Final gegen die Kanadier dank einem Treffer von Ilja Kowaltschuk in der 63. Minute 5:4 nach Verlängerung durch und gewann seinen 24. WM-Titel.

Dass Russlands Trainer Slawa Bykow bereits nach knapp 15 Minuten ein Timeout verlangte, hat sich ausgezahlt.
Dass Russlands Trainer Slawa Bykow bereits nach knapp 15 Minuten ein Timeout verlangte, hat sich ausgezahlt.
Kowaltschulk bezwang den kanadischen Torhüter Cam Ward mit einem Schlenzer aus dem Slot. Der Stürmer der Atlanta Thrashers hatte in der 55. Minute bereits den Ausgleich für die Russen erzielt. Kowaltschuk war im Halbfinal nach seinem Foul an Julien Vauclair im Viertelfinal gesperrt.

Der Triumph beim Erzrivalen ist Russlands erster Titel seit 1993. Sie glichen damit im ewigen Medaillenspiegel zu den Kanadiern auf, die bisher ebenfalls 24 Mal die Goldmedaille abholten. Vor 15 Jahren führte Slawa Bykow die Russen auf dem Eis zu WM-Gold, nun gelang ihm das selbe Kunststück auch als Trainer, und dies ausgerechnet in und gegen Kanada.

Es war in jeder Beziehung ein Traumfinal. Die beiden Eishockey-Giganten begegneten sich erstmals überhaupt in einem WM-Endspiel. Und die beiden Teams lieferten sich eine Begegnung, die den hohen Erwartungen vollauf gerecht wurde.

Die 15'399 Fans im ausverkauften Colisée erlebten zum 100-jährigen Jubiläum der IIHF einen intensiven, schnellen und packenden Final auf allerhöchstem Niveau. Letztlich musste ein WM-Final zum vierten Mal in der Verlängerung entschieden werden.

Nichts wurde verschenkt

Die beiden Teams schenkten sich von Beginn weg nichts. Bereits mit dem ersten Torschuss fiel auch gleich der erste Treffer: NHL-Topskorer Alexander Owetschkin bediente Alexander Semin mit einem mustergültigen Zuspiel; Russland lag nach nur 83 Sekunden in Führung.

Danach übernahmen die Kanadier die Kontrolle, nicht zuletzt weil die Russen fünf Zweiminutenstrafen kassierten. Zweimal Verteidiger Brent Burns mit einem Weitschuss und einem Treffer in doppelter Überzahl sowie einmal Chris Kunitz nach einem Scheibenverlust von Konstantin Gorowikow drehten die Partie im Startdrittel vorübergehend zu Gunsten des Heimteams.

Kanada führt die Russen, die im Viertel- und Halbfinal ohne Gegentreffer geblieben waren, im ersten Abschnitt (15:5-Torschüsse) regelrecht vor.

Russlands Trainer Slawa Bykow sah sich bereits nach knapp 15 Minuten und dem dritten Gegentreffer genötigt, sein Timeout zu nehmen. Die Massnahme schien zu nützen: Russland fand in der Folge besser ins Spiel und kehrte in die Partie zurück.

Kanada - Russland 4:5 (3:1, 1:1, 0:2, 0:1) n.V.

Colisée, Québec City. - 15 399 Zuschauer (ausverkauft). - SR Larking/Vinnerborg (Sd), Feola/Fonselius (USA/Fi). - Tore: 2. Semin (Owetschkin, Sergei Fedorow) 0:1. 4. Burns (Derek Roy, Mike Green) 1:1. 10. Kunitz 2:1. 15. Burns (St. Louis, Heatley/Ausschlüsse Sergei Fedorow, Proschkin) 3:1.

22. Semin (Kornejew, Andrei Markow/Ausschluss Sharp) 3:2. 30. Heatley (Getzlaf) 4:2. 49. Tereschtschenko (Semin, Tjutin) 4:3. 55. Kowaltschuk (Proschkin, Radulow) 4:4. 63. Kowaltschuk (Sergei Fedorow, Owetschkin/Ausschluss Nash) 5:4. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Kanada, 6mal 2 Minuten gegen Russland.

Kanada: Ward; Staios, Jovanovski; Bouwmeester, Hamhuis; Burns, Keith; Mike Green; St. Louis, Eric Staal, Kunitz; Heatley, Getzlaf, Nash; Doan, Toews, Derek Roy; Sharp, Spezza, Chimera; Mayers.

Russland: Nabokow; Nikulin, Andrei Markow; Kornejew, Grebeschkow; Proschkin, Tjutin; Daniel Markow, Kalinin; Morosow, Sinowjew, Kowaltschuk; Semin, Sergei Fedorow, Owetschkin; Suschinski, Gorowikow, Saripow; Afinogenow, Tereschtschenko, Radulow.

Bemerkungen: Pfostenschuss Toews (7.). Timeouts: Russland (15.) und Kanada (55.).

Resultate und Schlussrangliste:
Québec City. WM. 2. Halbfinal (am Freitag): Kanada - Schweden 5:4 (1:1, 4:2, 0:1). - Um Rang 3 (am Samstag): Finnland - Schweden 4:0 (2:0, 0:0, 2:0). - Final (am Sonntag): Kanada - Russland 4:5 (3:1, 1:1, 0:2, 0:1) n.V. - Russland zum 24. Mal Weltmeister.

Schlussrangliste: 1. Russland. 2. Kanada. 3. Finnland. 4. Schweden. 5. Tschechien. 6. USA. 7. Schweiz. 8. Norwegen. 9. Weissrussland. 10. Deutschland. 11. Lettland. 12. Dänemark. 13. Slowakei. 14. Frankreich. 15. Italien (Absteiger). 16. Slowenien (Absteiger).

(dl/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die Jahre zurückgeht, gab es durchaus verdächtige Fälle. Besonders die Kokain-Affäre rund um Diego Maradona war bekannt dafür, sich mit dem Thema intensiv zu beschäftigen. mehr lesen  
Publinews Für den sportlichen Ausgleich im Berufsalltag stehen dem sportbegeisterten Menschen eine Reihe von Möglichkeiten ins Haus. Wie Sie den ... mehr lesen  
Individuelle Trainingsziele.
Ein Fernsehspot, ein kleiner Einschnitt vor einem Film im Kino oder die Gestaltung klassischer Werbeplakate - all das waren vor Corona noch die gängigsten und auch beliebtesten Werbeformate unserer Zeit. mehr lesen  
Publinews In wenigen Wochen ist es so weit: Der Sommer steht vor der Tür und somit naht für viele auch die angenehmste Zeit des Jahres. Wer seinen Körper bislang noch nicht in Schwung gebracht hat, der sollte sich so langsam sputen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 3°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 4°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 4°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 4°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 5°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten