Kremer erhält Grossen Preis der int. Musikpresse
publiziert: Dienstag, 20. Jul 2004 / 13:25 Uhr

Paris - Der lettische Star-Geiger und Leiter des Lockenhauser Kammermusikfestes, Gidon Kremer, ist mit dem Grand Prix de la Presse musicale internationale (PMI) ausgezeichnet worden.

Der Violinist Gidon Kremer wurde ausgezeichnet.
Der Violinist Gidon Kremer wurde ausgezeichnet.
Der 57-Jährige erhielt den Preis nach Angaben der Organisatoren für seinen ausserordentlichen Beitrag zur Erneuerung der Interpretation und Erweiterung des Repertoires.

Kremer liess sich in Riga und Moskau musikalisch ausbilden. Er begann seine Karriere in Westeuropa 1967, wo er renommierte Wettbewerbe wie jenen der Königin Elisabeth in Brüssel oder den Paganini-Preis in Genua gewann. 1980 zog er nach in Deutschland.

Die Vereinigung der Musikjournalisten PMI vergibt den Grand Prix, der von ihrem verstorbenen Gründer Antoine Livio eingeführt wurde, seit 1989 jedes Jahr.

Die letzten Preisträger waren der französische Chorleiter Laurence Equilbey (2003), der französische Komponist Rene Koering (2002), der britische Dirigent Simon Rattle (2001) und der spanische Tenor Placido Domingo (2000).

(rp/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg Demonstrations», eine Songsammlung, die Peter Doherty vor seinem Entzug in Thailand und der Wiedervereinigung von The Libertines über einen längeren Zeitraum in den Hamburger Clouds Hill Studios eingespielt hat. Und auch wenn das Album selbst für Dohertys Verhältnisse etwas unausgegoren wirkt, so zeigt sich doch erneut sein Talent dafür, aus grösstem Elend tiefste Schönheit zu schaffen. mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit «The Love Movement» ihren Abschied verkündeten, führten die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -4°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel -2°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
St. Gallen -5°C 0°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Bern -5°C 2°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern -3°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf -2°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 0°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten