Kriminalprävention will Jugendliche im Netz besser schützen
publiziert: Dienstag, 7. Aug 2012 / 13:49 Uhr
Die Schweizerische Kriminalprävention (SKP) hat am Dienstag eine Checkliste veröffentlicht, um die jungen Internetnutzer zu sensibilisieren.
Die Schweizerische Kriminalprävention (SKP) hat am Dienstag eine Checkliste veröffentlicht, um die jungen Internetnutzer zu sensibilisieren.

Bern - Jugendliche sollen private Daten und Fotos nicht bedenkenlos in den sozialen Netzwerken im Internet veröffentlichen. Die Schweizerische Kriminalprävention (SKP) hat am Dienstag eine Checkliste veröffentlicht, um die jungen Internetnutzer zu sensibilisieren.

Wir sind eine schweizer «Full Service Webagentur» mit den Kernkompetenzen, eCommerce, Webdesign und Online Marketing
4 Meldungen im Zusammenhang
Die Checkliste «Sicherheit in sozialen Netzwerken» solle es den Jugendlichen ermöglichen, ihre Daten und Bilder besser gegen Missbrauch zu schützen, teilte die SKP mit.

Die Liste, die bei allen kantonalen Polizeiposten sowie über die Webseite der SKP erhältlich ist, klärt die Jugendlichen über die Funktionsweise der sozialen Netzwerke auf. So erinnert sie daran, dass Seiten wie etwa Facebook nichts vergessen; dass sich Informationen über ein Netzwerk rasend schnell verbreiten können und dass Virtuelles plötzlich auch in der Realität eine Wirkung haben kann.

Vor dem «posten» überlegen was man veröffentlicht

«Wir hoffen, dass die meisten Jugendlichen sich vor dem Posting ihrer Daten überlegen, welche Informationen sie mit der Öffentlichkeit teilen wollen», schreibt die SKP. Damit würden die Auswirkungen von Cybermobbing und sexuellen Übergriffen, die auf Grundlage der veröffentlichten Daten und Fotos erfolgten, verhindert.

Die SKP gibt den Jugendlichen mit der Checkliste zudem konkrete Handlungsanweisungen: «Nutzen Sie die Sicherheitseinstellungen; löschen Sie unerwünschte Einträge; reagieren Sie nicht auf Attacken oder Belästigungen und melden Sie unliebsame Begegnungen in den sozialen Netzwerken.»

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Bei der Notrufnummer 147 von Pro Juventute rufen zunehmend Kinder und Jugendliche an, die im Internet ... mehr lesen
Immer mehr Mobbingfälle im Internet.
Ignorante These.
Facebook In verschiedensten Medien ist nach dem Amoklauf in Aurora, Colorado, darüber berichtet worden, dass Täter James Holmes ... mehr lesen
Bern - Mit Aufklärung und Verboten will die CVP Kinder und Jugendliche besser vor Gewaltdarstellungen und andern ... mehr lesen 1
Kinder und Jugendliche sollen besser vor Gewaltdarstellungen und andern Gefahren der neuen Medien geschützt werden.
Es gehe darum, zu erklären und Bewusstsein für den Ernst der Lage zu schaffen.
Freiburg - Zu grosses Vertrauen und Naivität können Jugendliche im Zusammenhang mit Internetkriminalität in arge ... mehr lesen
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
Wir sind eine schweizer «Full Service Webagentur» mit den Kernkompetenzen, eCommerce, Webdesign und Online Marketing
Eindrücke der Ferien werden zur Nebensache - solange das Handy dabei ist. (Symbolbild)
Eindrücke der Ferien werden zur ...
Koffer packen, Wifi aktivieren  Paris/St. Andrä-Wördern - 70 Prozent der Reisenden in der asiatisch-pazifischen Region nutzen während ihres Aufenthalts Social Media. Urlauber aus China, Vietnam und Indonesien sind besonders aktive User, während Reisende aus Australien, Neuseeland und Japan beim Gebrauch von Facebook und Co am zurückhaltendsten sind. Zu diesem Ergebnis kommt der zweite «Social Media Monitor» von Accor Asia Pacific. 
Fashion Erfolgsrezept  Das polnische Model Zuzanna Bijoch lobte die sozialen Medien - dadurch sei die ...  
Zuzanna Bijoch von der modernen Technik begeistert.
Das vom armenischen Bildhauer Mihran Hakobyan geschaffene Denkmal zeigt zwei Frauen und zwei Männer, die eine Weltkugel aus Puzzleteilen über ihre Köpfe heben.
Polen  Slubice/Frankfurt (Oder) - Der weltweit ...  
Wikipedia - auf der ganzen Welt holen sich hier die Menschen ihre Informationen.
Wikipedia belegt einige Computer im US-Kongress mit Sperre Washington - Die Änderungen, die von Computern im US-Kongress auf Wikipedia vorgenommen wurden, liessen die ...
Samsung steigt aus dem LED-Geschäft aus.
eGadgets Samsung und TSMC lassen LED-Geschäft sausen Seoul/Hsinchu - Der koreanische Elektronikriese ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


Web to Print, Brand Management, Remote Publishing Systeme. Content Management Systeme. Weblösungen.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 5°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten