Kritik an Olympia-Zensur
publiziert: Dienstag, 17. Jul 2012 / 14:35 Uhr
Das IOC akzeptiert keine Kritik.
Das IOC akzeptiert keine Kritik.

London/Stuttgart - Die offizielle Website der Olympischen Spiele 2012 in London wird von Journalisten des «free speech blog» heftig kritisiert. Den Aktivisten fiel eine Passage in den Nutzungsbedingungen auf, die es Journalisten und Privatpersonen verbietet, auf die Seite zu verlinken, wenn kritisch über die Olympischen Spiele berichtet wird.

1 Meldung im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Nutzungsbedingungen
Verletzt dieser Artikel jetzt die Bestimmungen?
london2012.com

«Ich denke mir, das ist ein schlechter Scherz. Diese Praxis ist rechtlich nicht haltbar. Journalisten können laut EU-Recht auf die Website verlinken, egal ob sie kritisch berichten oder nicht. Sollte der Veranstalter trotzdem klagen, hat er keine Chancen auf Erfolg. Eigentlich dachte ich, dass solch eine Vorgehensweise der Vergangenheit angehört», sagt Alvar Freude vom Arbeitskreis gegen Internet-Sperren und Zensur.

In den Nutzungsbedingungen findet man unter Punkt Fünf folgende Bestimmung: «Sie erklären sich damit einverstanden, dass Sie keinen Link auf unsere Seite setzen, der uns oder andere offizielle Olympia-Organisationen, -Aktivitäten, -Produkte oder -Dienste in einem falschen, irreführenden, abfälligen oder in sonstiger Weise unangenehmen Licht darstellt.»

Kein Kommentar

Das IT-Portal Golem berichtet, dass es sich um eine Standardformulierung handeln könnte, die viele Webmaster verwenden. Eine Google-Suche zeige viele weitere Websites auf, die den gleichen Satz verwenden. «Zu Ende gedacht ist der Passus natürlich nicht. Kein Betreiber eines Internetauftritts wird es jemals wagen, gerichtlich gegen den Link eines Kritikers vorzugehen. Ausserdem würde der Versuch zu mehr kritischer Berichterstattung und Verlinkung führen.»

Dass es sich um eine Unachtsamkeit handelt ist aufgrund der Reaktionen der Verantwortlichen zu bezweifeln. Mehrmalige Anfragen für eine Stellungnahme des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und dessen Zweigstellen wurden bis zum Redaktionsschluss abgeblockt oder nicht erwidert.

(bert/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Olympische Sommerspiele London - Aus Angst vor einem iranischen Terroranschlag bei den Olympischen Spielen in London haben die israelischen ... mehr lesen
Am Donnerstag hatte die britische Regierung 1200 weitere Soldaten zum Schutz der Olympischen Spiele in Bereitschaft versetzt.
Die Maskottchen von Rio 2016 sind da.
Die Maskottchen von Rio 2016 sind da.
Noch keine Namen  Die Veranstalter der Olympischen Spiele und der Paralympics 2016 in Rio de Janeiro haben die Maskottchen der beiden Sportveranstaltungen in der brasilianischen Metropole im Sommer 2016 vorgestellt. 
«Athleten müssen sensibilisiert werden» Ralph Stöckli trat nach den Winterspielen in Sotschi die Nachfolge von Gian Gilli als Chef de Mission an und ...
Ralph Stöckli im Interview.
Weg frei für Olympia-Team aus Kosovo Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat den Kosovo vorläufig anerkannt. Damit ...
Kein einfaches Unterfangen  Rund 20 Monate vor den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro haben die Organisatoren vor Ort grösste Mühe, genügend geeignete freiwillige Helferinnen und Helfer zu finden.  
IOC vergibt gute Noten für Olympia-Organisatoren in Rio Das Internationale Olympische Komitee (IOC) ist inzwischen voll des Lobes für die Vorbereitungen ...
Die Sommerspiele fanden 2012 in London statt.
Titel Forum Teaser
  • Bogoljubow aus Zug 344
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 gestern 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 49
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • Bogoljubow aus Zug 344
    Tolle Leistung! Übrigens: Ist Ihnen auch schon aufgefallen: Roger Federer hat fast so ... Sa, 11.10.14 19:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 4°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 7°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Luzern 8°C 9°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Genf 10°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 9°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten