Kritische Windows-Lücken geschlossen
publiziert: Donnerstag, 10. Nov 2005 / 11:29 Uhr

San Francisco - Am gestrigen Patchday hat Microsoft wie angekündigt nur einen Patch für das Windows-Betriebssystem veröffentlicht.

Drei Sicherheitslücken werden nun geschlossen.
Drei Sicherheitslücken werden nun geschlossen.
Dabei handelt es sich um einen Patch, der drei Löcher schliesst. Mit zweien konnten Angreifer beliebigen Programmcode ausführen, das dritte Leck erlaubte eine Denial-of-Service-Attacke.

Bislang war nicht bekannt, welche Patches Microsoft heute bereitstellen wollte. Durch Grafik-Dateien mit den Endungen .wmf oder .emf konnten Angreifer Zugriff auf den PC des Opfers bekommen. Dazu musste der Geschädigte nur eine manipulierte Datei öffnen.

Dieses Öffnen führte dann dazu, dass der Angreifer einen beliebigen Programmcode ausführen und das System kontrollieren konnte. Auch Denial-of-Service-Attacken seien möglich gewesen. Dieses habe auch das dritte Sicherheitsleck ermöglicht.

Betroffen von diesem Leck waren ebenfalls die EMF-Dateien. Die Patches, die von Microsoft auch mit Windows XP ServicePack 2 teilweise als kritisch eingestuft werden, sind ab sofort für Windows 2000, XP und Windows Server 2000 downloadbar.

(Thorsten Neuhetzki/teltarif.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre ...
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und verlängern die Abos oder erstatten Geld zurück. Nicht so die Telecom-Provider: Wegen der Grenzschliessungen nicht nutzbare Roaming-Guthaben müssen sich die Kunden ans Bein streichen. Einzig Salt erstattet den Kaufpreis für nicht verwendete Datenpakete zurück - aber nur auf Anfrage. «Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden», kritisiert Comparis-Telecomexperte Jean-Claude Frick. Er fordert die Anbieter auf, flächendeckend Roaming-Guthaben zu erstatten. mehr lesen 
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 ... mehr lesen  
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
Publinews firmen.ch mit neuen Einstellungs- und Infomöglichkeiten während der Krise  St. Gallen - Die VADIAN.NET AG lanciert in Ihren Firmenverzeichnissen neue Einstellungsmöglichkeiten für Firmen und Institutionen um ihre Situation während der Covid-19 Pandemie besser beschreiben zu können. mehr lesen  
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für Innovation und Digitalisierung ein.
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 17°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 16°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 17°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 21°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten