Schweizer Elektrolok-Königin
«Krokodil» steckt in Deutschland fest
publiziert: Mittwoch, 28. Okt 2015 / 12:50 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 28. Okt 2015 / 13:46 Uhr
Die Königin der Elektrolokomotiven hatte auf der Heimfahrt einen Defekt.
Die Königin der Elektrolokomotiven hatte auf der Heimfahrt einen Defekt.

Windisch AG - Die legendäre SBB-Lokomotive «Krokodil» ist im September in Schweden der Star an einem Jubiläumsanlass des Eisenbahnmuseums in Gävle gewesen. Technische Probleme stoppen nun die Heimfahrt der historischen Lokomotive. Sie wartet in Deutschland auf die Revision.

1 Meldung im Zusammenhang
Seit fünf Wochen steht das grüne «Krokodil» (CE 6/8 III 14305, Baujahr 1926) in einem Werk der Deutschen Bahn in Seddin im Land Brandenburg bei Berlin. Das «Krokodil» gilt als Königin der Elektrolokomotiven.

Das Problem ist ein warm gelaufenes Gleitlager an einem Triebradansatz. Das sagte Martin Ruckstuhl, Mediensprecher der Stiftung Historisches Erbe der SBB mit Sitz in Windisch AG, am Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

Auf der Hinfahrt nach Schweden war bereits ein anderes Gleitlager warm gelaufen - trotz der geringen Geschwindigkeit von 50 km/h. Die Lokomotive benötigte eine Verschnaufpause. Das Lager konnte durch ein neu Hergestelltes ersetzt werden. Das alles geschah unter Zeitdruck.

Das «Krokodil» war am Jubiläumsanlass des «Sveriges Järnvägsmuseum» in Gävle als Ehrengast erwartet worden. Der Grund: Generationen von schwedischen Kindern sind mit einem Spielzeug-Modell des «Krokodils» aufwachsen. «Wir waren pünktlich dort», sagte Ruckstuhl: «Der Auftritt ist ein riesiger Erfolg gewesen.» Es habe Erlebnisfahrten gegeben.

Revision verzögert sich

Doch nach dem grossen Auftritt war das Abenteuer des Elektroveterans noch nicht zu Ende. Erneut ein erwärmtes Gleitlager - und im Werk Seddin gibt es wegen Bauarbeiten derzeit zu wenig Kapazitäten, um die Revision ausführen können.

Deshalb wird eine Vorspannlokomotive in diesen Tagen das «Krokodil» in das Industriewerk in Meiningen im Süden Ostdeutschlands schleppen, wie Ruckstuhl erläuterte.

Dort gebe es Platz, Kapazitäten und die notwendigen Einrichtungen, um die Revision vorzunehmen. Der technische Leiter von SBB Historic sei bereits ins Werk gereist.

Riskante Reise in den Norden?

Die Schweizer Fachzeitschrift «Eisenbahn-Revue» kritisiert in ihrer aktuellen Ausgabe, das die Reise der historischen Lokomotive nach Schweden «riskant» und «lückenhaft vorbereitet» worden sei.

Man habe die notwendigen Vorkehrungen getroffen, und die Lokomotive sei gut vorbereitet gewesen, betonte Ruckstuhl. Ein «gewisses Risikio» bestehe immer bei historischen Fahrzeugen, die wenig bewegt würden. Die Gleitlager seien seit ein paar Jahrzehnten nicht mehr revidiert worden. Die Revision wäre jetzt sowieso fällig geworden.

Wann die Elektrolok-Königin wieder im Heimatland eintrifft, ist offen. Klar ist, dass sie aus Sicherheitsgründen nicht alleine auf den Schienen rollt: Eine deutsche Lokomotive mit einem deutschen Lokführer schleppt das «Krokodil» zurück in die Schweiz.

(sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich ... mehr lesen  
Autobahn, Autos, Sonnenuntergang
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 11°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 10°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten