Elektrolok-Königin wartet auf Revision
«Krokodil» steckt in Deutschland fest
publiziert: Mittwoch, 11. Mai 2016 / 12:39 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 11. Mai 2016 / 12:58 Uhr
Ein Bijou mit technischen Problemen.
Ein Bijou mit technischen Problemen.

Aarau - Die legendäre SBB-Lokomotive «Krokodil» wartet weiterhin auf ihre grosse Revision im Werk der Deutschen Bahn in Meiningen im Bundesland Thüringen. Technische Probleme hatten im September die Heimfahrt der Elektro-Königin von Schweden gestoppt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Es sei seit kurzem klar, was alles an der Lokomotive «Krokodil» revidiert werden müsse, sagte Martin Ruckstuhl, Mediensprecher von SBB Historic mit Sitz in Windisch AG, am Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

Ruckstuhl rechnet damit, dass das grüne «Krokodil» (CE 6/8 III 14305, Baujahr 1926) nach erfolgter Revision im Spätherbst wieder ins Heimatland Schweiz zurückgeführt werden kann. Er machte keine Angaben zu den Kosten der ohnehin notwendigen Revision.

Das «Krokodil», das als Königin der Elektrolokomotiven gilt, war im vergangenen September in Schweden der Star an einem Jubiläumsanlass des Eisenbahnmuseums in Gävle gewesen.

Heissgelaufene Gleitlager

Bereits bei der Hinfahrt nach Schweden traten technische Probleme auf. Ein Gleitlager der 90 Jahre alten Lok war warm gelaufen - trotz der geringen Geschwindigkeit von 50 km/h. Die Lokomotive benötigte eine Verschnaufpause. Das Lager konnte durch ein neu hergestelltes ersetzt werden.

Bei der Rückfahrt nach dem grossen Auftritt in Schweden erwärmte sich erneut ein Gleitlager. Letztlich zog eine Vorspannlokomotive das «Krokodil» in das Industriewerk in Meiningen im Süden Ostdeutschlands.

Das «Krokodil» war am Jubiläumsanlass des «Sveriges Järnvägsmuseum» in Gävle der Ehrengast gewesen. Der Grund: Generationen von schwedischen Kindern sind mit einem Spielzeug-Modell des «Krokodils» aufwachsen.

(jz/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Albergo Castello Seeschloss in Ascona
Albergo Castello Seeschloss in Ascona
Publinews Tessiner Romantikhotel mit Spitzengastronomie  Willkommen in Ascona! Jenseits der Alpen erwartet Sie ein exklusives Reiseziel, das mit mediterranem Flair und mildem Klima im Süden der Schweiz begeistert. Direkt an der Seepromenade begrüsst Sie das Romantik Hotel Castello Seeschloss. Nur 300 Meter vom Stadtzentrum entfernt, erleben Sie genussvolle Momente in historischem Ambiente. Lassen Sie sich in traumhafter Umgebung von einem exzellenten Service verwöhnen! mehr lesen  
Das geschichtsträchtige Hotel hoch über dem Brienzersee  Wahrlich fürstlich residieren Sie im historischen Ambiente des Grandhotels Giessbach, das von der traumhaften Naturlandschaft des Brienzersees, der Giessbachfälle sowie von herrlichen Wiesen, Wäldern und Bergen umgeben ist. In diesem Historic Hotel können Sie sich getrost in eine längst vergangene Zeit versetzen lassen und dadurch auf galante und entspannte Art dem Alltagsstress entfliehen. mehr lesen  
Ein neuer optischer Sensor könnte verwendet werden, um Konzentrationen des Virus an stark frequentierten Orten zu messen.
Publinews Coronavirus in der Luft nachweisen  Dübendorf, St. Gallen und Thun - Einem Team von Forschern der Empa, der ETH Zürich und des Universitätsspitals ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 16°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten