Weitere Annäherung nach Jahrzehnten der Feindschaft
Kuba hisst nach 54 Jahren wieder Flagge in Washington
publiziert: Montag, 20. Jul 2015 / 06:43 Uhr / aktualisiert: Montag, 20. Jul 2015 / 22:43 Uhr

Washington - Nach 54 Jahren Unterbrechung der diplomatischen Kontakte zwischen Kuba und den USA weht an Kubas Botschaft in Washington wieder die kubanische Flagge. Eine Ehrengarde in strahlend weissen Uniformen hisste die Fahne am Montag vor dem herrschaftlichen Gebäude.

10 Meldungen im Zusammenhang
Bei der Zeremonie in Anwesenheit von Kubas Aussenminister Bruno Rodríguez brachen die geladenen Gäste in Jubel aus. Bislang hatte Kuba in der US-Hauptstadt lediglich eine Interessenvertretung unter Schutzmandat der Schweiz.

Zugleich forderten Kritiker der sozialistischen Regierung des Karibik-Staates die Freilassung von politischen Gefangenen auf der Insel.

Nach Jahrzehnten der Feindschaft hatten die USA und Kuba zuvor ihre diplomatischen Beziehungen offiziell wieder aufgenommen. Am Montag um Mitternacht (Ortszeit) wurde eine Vereinbarung umgesetzt, Botschaften in der Hauptstadt des jeweils anderen Landes zu unterhalten. Im Jahr 1961, auf einem Höhepunkt des Kalten Krieges zwischen Ost und West, waren die Beziehungen abgebrochen worden.

Eine Zeremonie bei der US-Vertretung in Havanna gab es nicht. Auch die Fahne der USA weht zunächst nicht an dem Gebäude, sie soll erst bei einem Besuch von US-Aussenminister John Kerry in der kubanischen Hauptstadt aufgezogen werden. Aus US-Regierungskreisen hiess es am Montag, dass Kerry am 14. August nach Kuba reisen werde.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Havanna - Im Zuge der historischen ... mehr lesen
Englisch wird nun wieder in Schulen unterrichtet.
Zwei Oppositionelle hatten die Einladung zu einer Veranstaltung mit US-Aussenminister John Kerry ausgeschlagen.
Havanna - US-Aussenminister John ... mehr lesen
Havanna - Vor der US-Botschaft in ... mehr lesen
Protestbewegung Las Damas de Blanco.
Havanna - Bei Protesten gegen die Annäherung zwischen Kuba und den USA sind in Havanna etwa 90 Oppositionelle vorübergehend festgenommen worden. Polizisten nahmen die Teilnehmer eines ... mehr lesen
Bern - Aussenminister Didier Burkhalter reist Mitte August nach Kuba. Er folgt ... mehr lesen
Die US-Botschaft in Havanna wird wiederöffnet.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Santiago de Cuba - Kuba hat zum Jahrestag der Revolution vor 62 Jahren erneut ein Ende des US-Handelsembargos und eine Rückgabe des Militärstützpunkts Guantánamo gefordert. ... mehr lesen
Washington/New York - Am Montag erlischt das Schutzmachtmandat der Schweiz für ... mehr lesen
Kuba und die Vereinigten Staaten nehmen wieder direkte diplomatische Beziehungen auf.
Obama solle für die Lockerung «Gebrauch von seinen Exekutivrechten» machen, sagte Castro.
Havanna - Kubas sozialistischer Staatschef Raúl Castro hat US-Präsident Barack Obama vor dem Parlament in Havanna zur weiteren Lockerung des US-Embargos gegen sein Land aufgerufen. ... mehr lesen
Die US-Botschaft kann künftig in Kuba wiedereröffnet werden.
Washington - Nach einem halben Jahrhundert Eiszeit eröffnen die USA und Kuba im Sommer wieder Botschaften. Damit wird der Kalte Krieg in der Karibik endgültig beendet. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 3°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt, Regen
Basel 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -3°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Bern -3°C 2°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern -2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer anhaltender Regen
Lugano -4°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten