Kubanische Funktionäre wegen Korruption zu Haftstrafen verurteilt
publiziert: Dienstag, 21. Aug 2012 / 22:48 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 21. Aug 2012 / 23:20 Uhr
Der kubanische Präsident Raúl Castro hatte der Korruption zu Beginn des Jahres den Kampf angesagt.
Der kubanische Präsident Raúl Castro hatte der Korruption zu Beginn des Jahres den Kampf angesagt.

Havanna - Ein Gericht in Kuba hat zwölf ranghohe Staatsfunktionäre wegen Korruption verurteilt. Es verhängte Haftstrafen zwischen vier und zwölf Jahren.

Wie die Parteizeitung «Granma» am Dienstag berichtete, wurden die Kader der staatlichen Nickelfirma Cubaniquel, unter ihnen drei ehemalige Vizeminister, der Bestechung im Zusammenhang mit einem Projekt zum Ausbau der Mine Pedro Soto Alba im ostkubanischen Moa für schuldig befunden.

Die schwerste Strafe - zwölf Jahre Gefängnis - verhängte das Provinzgericht von Holguín gegen den Geschäftsführer des Unternehmens, den früheren Vizeminister Alfredo Zayas (2004-2007). Zwei weitere frühere Vizeminister, Ricardo González und Antonio de los Reyes, erhielten Haftstrafen von zehn und acht Jahren.

Die Affäre steht im Zusammenhang mit der Entlassung von Industrieministerin Yadira García vor zwei Jahren wegen Mängeln bei der Kontrolle von Investitionen. García hatte auch ihren Sitz im Politbüro der Kommunistischen Partei Kubas verloren.

Nickel ist Kubas Hauptexportprodukt. Das Land nahm damit 2010 umgerechnet rund eine Milliarde Franken ein. Die Fabrik in Moa ist ein Joint-Venture zwischen dem kubanischen Staat und der kanadischen Gruppe Sherritt International.

Der kubanische Präsident Raúl Castro hatte der Korruption zu Beginn des Jahres den Kampf angesagt. Sie richte «mehr Schaden an als das mehrere Millionen schwere Subversionsprogramm der USA und ihrer Verbündeten gegen Kuba, ausserhalb und innerhalb des Landes», sagte er im Januar auf einer Parteiversammlung.

 

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Marina Silva (rechts) tritt für den verstorbenen Eduardo Campos (links) an.
Marina Silva (rechts) tritt für den verstorbenen Eduardo ...
Brasilien  Brasília - Die brasilianischen Sozialisten haben die Umweltpolitikerin Marina Silva nach dem Unfalltod ihres Präsidentschaftsbewerbers Eduardo Campos als neue Kandidatin nominiert. Die Parteiführung habe sich einstimmig für die 56-jährige frühere Umweltministerin ausgesprochen. 
160'000 Brasilianer trauern um Eduardo Campos Recife - In Brasilien haben mehr als 160'000 Menschen Abschied genommen vom tödlich verunglückten ...
Der verstorbene brasilianische Präsidentschaftskandidat Eduardo Campos
Umweltschützerin Silva tritt in Brasilien gegen Rousseff an Brasilia - Nach dem Unfalltod des brasilianischen ...
Knapp 50 Festnahmen bei Protesten in Ferguson Ferguson - Bei neuen Protesten in der US-Stadt Ferguson hat die Polizei in ...
Polizei erschiesst Afro-Amerikaner in der Nähe von Ferguson St. Louis - Unweit der von Protesten erschütterten US-Stadt ...
Krawalle in Ferguson: Polizei setzt Tränengas und Blendgranaten ein Ferguson - Nach dem Tod eines schwarzen Teenagers ...
Ferguson-Unruhen: Polizei verhaftet deutsche Reporter Ferguson - Nach den tagelangen Unruhen in Ferguson hat US-Präsident ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2375
    Der... einzige Erfolg der Hamas besteht darin, Israel so tief in den Konflikt ... heute 12:20
  • Midas aus Dubai 3452
    Follow the money Man muss sich mal überlegen wer diese Terroristen zu Beginn für ... heute 03:21
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2375
    Die... Regierung in Kiew ist bankrott und könnte ohne die Unterstützung der EU ... gestern 16:16
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2375
    Die... Palästinenser haben nach wie vor keine Druckmittel gegen Israel. Je ... gestern 13:34
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2375
    Auch... durch die Türkei geht ein Riss. Wie in anderen Staaten des Nahen Ostens ... gestern 10:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2375
    Es... muss Ziel der gesamten Menschheit sein, diese grosse ideologische ... gestern 10:04
  • keinschaf aus Wladiwostok 2565
    Häuserkampf in Grossstadt Im Prinzip müssten es die Ukrainer besser wissen. Und auch die ... gestern 00:10
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2375
    Ein... einziger Telefonanruf der Hamas in Tel Aviv würde reichen, das ganze zu ... Di, 19.08.14 16:45
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 9°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 7°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 11°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 13°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten