Kubanischer Dissident Fariñas erneut verhaftet
publiziert: Samstag, 25. Aug 2012 / 10:52 Uhr
Guillermo Fariñas
Guillermo Fariñas

Havanna - In Kuba hat die Polizei den Regierungsgegner und Bürgerrechtler Guillermo Fariñas erneut festgenommen. Wie seine Mutter Alicia Hernández mitteilte, wurde Fariñas verhaftet, als er vor seinem Haus in der Stadt Santa Clara mit Polizisten diskutierte.

4 Meldungen im Zusammenhang
Elizardo Sánchez, Vorsitzender der offiziell verbotenen, aber von der Regierung in Havanna tolerierten Kubanischen Kommission für Menschenrechte und Nationale Versöhnung (CCDHRN), bestätigte die Festnahme.

Nach Angaben seiner Mutter trat der 50-jährige Fariñas nach seiner Festnahme auf dem Polizeirevier in einen Hunger- und Durststreik. Ebenfalls am Donnerstag wurde Sánchez zufolge der Regierungsgegner und ehemalige politische Gefangene José Daniel Ferrer in seinem Wohnort Palmarito bei Santiago de Cuba festgenommen.

In der Regel dauerten die Festnahmen «einige Stunden oder Tage», fügte Sánchez hinzu. Der Soziologe Fariñas war zuletzt vor einem Monat bei der Beisetzung des kubanischen Regierungsgegners Oswaldo Payá festgenommen worden, als dort Parolen gegen die Regierung gerufen wurden.

Payá war gemeinsam mit dem Bürgerrechtler Harold Cepero bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Fariñas, der durch wiederholte Hungerstreiks auf sich aufmerksam machte, kam nach neun Stunden im Polizeigewahrsam wieder auf freien Fuss.

Das Europaparlament zeichnete Fariñas 2010 wegen seines Einsatzes für die Menschenrechte mit dem nach dem sowjetischen Dissidenten Andrej Sacharow benannten Sacharow-Preis aus. Payá, ein 60-jähriger überzeugter Katholik und langjähriger Regierungskritiker, erhielt den Sacharow-Preis des Europäischen Parlaments im Jahr 2002.

Die kubanische Führung wirft Fariñas «antisoziales Verhalten» vor und bezeichnet ihn und andere Regierungsgegner als «Söldner im Dienst der USA». Washington hält seit fünf Jahrzehnten eine Blockade gegen den von der Kommunistischen Partei geführten Karibikstaat aufrecht.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Havanna - Der kubanische Regierungsgegner Guillermo Fariñas ist wieder auf freiem Fuss. Er sei nach etwa 40 Stunden wieder ... mehr lesen
Guillermo Fariñas war 2010 vom europäischen Parlament mit dem Sacharow-Preis geehrt worden.
Guillermo Fariñas bei einem Hungerstreik (Archivbild).
Havanna - In Kuba ist der prominente Regierungsgegner und ... mehr lesen
Havanna - Der bekannte kubanische Dissident Guillermo Fariñas ist erneut in den Hungerstreik getreten. Dieses Mal will er die Aufklärung des Todes des Regierungsgegners Juan Wilfredo Soto erzwingen. mehr lesen 
Strassburg - Dem kubanischen Dissidenten Guillermo Fariñas ist am Mittwoch in Abwesenheit der Sacharow-Preis des EU-Parlaments verliehen worden. Der Stuhl des Preisträgers blieb in Strassburg leer - bedeckt mit einer kubanische Flagge. mehr lesen 
Der Zorn der Compaoré-Gegner richtete sich gegen eine geplante Verfassungsänderung.
Der Zorn der Compaoré-Gegner richtete ...
Burkina Fasos Präsident  Ouagadougou - Nach tagelangen Massenprotesten im westafrikanischen Burkina Faso hat Präsident Blaise Compaoré am Freitag sein Amt niedergelegt. Er war 27 Jahre an der Spitze des Staates. Militärchef Honoré Traoré übernahm die Macht. 
Proteste gegen Compaoré fortgesetzt Ouagadougou - Auch nach der faktischen Machtübernahme der Armee halten die Proteste gegen den Präsidenten von ...
Compaoré sagte in seiner Ansprache mit Verweis auf die Proteste gegen eine weitere Amtszeit, er habe die «Botschaft» verstanden.
Keine Verfassungsänderung in Burkina Faso Ouagadougou - Angesichts gewaltsamer Proteste in Burkina Faso gegen eine ...
IS-Vormarsch  London - Die Zahl ausländischer Kämpfer in Syrien und im Irak ...  
Der IS eroberte im Zuge des Bürgerkrieges in Syrien weite Regionen des Landes, im Juni begann er eine Offensive im Irak. (Symbolbild)
Türkei lässt Peschmerga-Kämpfer nach Syrien einreisen Damaskus - Die Türkei gestattet nach Angaben ihres Präsidenten Recep Tayyip Erdogan rund 200 ...
Die IS treiben sich zur Zeit vor allem im Westen Kobanes herum.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2541
    Unterstützung "Sie stehen im Verdacht, die kriminelle Organisation Islamischer Staat ... gestern 13:17
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2541
    Eine... Nichtlieferung dieser Schiffe würde das Aus für die französiche ... Do, 30.10.14 10:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2541
    Der... Krieg in Syrien ist ein Stellvertreterkrieg zwischen Katar, Saudi ... Do, 30.10.14 10:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2541
    Die... Politik R. Erdogans wird die Türkei im Gegensatz zur EU direkt ausbaden ... Mi, 29.10.14 10:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2541
    Warum... sollen Israelis nicht in angeblichen Palästinensergebieten siedeln ... Di, 28.10.14 19:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2541
    Als... Brite war es J. Cantlie wohl bewusst, dass er keine staatliche ... Di, 28.10.14 09:24
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2541
    Im... Grossen und Ganzen ist die Wiederwahl Rousseff wohl die bessere ... Di, 28.10.14 08:43
  • thomy aus Bern 4168
    ... und noch vor wenigen hundert Jahren waren ... ... die ehrenwerten Kreuzritter und die Inquisitoren genau gleich ... Mo, 27.10.14 22:34
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 8°C 14°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 15°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 6°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten