Kudelski überrascht mit schwarzen Zahlen
publiziert: Freitag, 28. Aug 2009 / 08:07 Uhr / aktualisiert: Freitag, 28. Aug 2009 / 15:49 Uhr

Zürich - Der Waadtländer Verschlüsselungs-Spezialist Kudelski ist im ersten Halbjahr 2009 mit einem Gewinn von knapp 0,5 Millionen Franken knapp in die Gewinnzone zurückgekehrt. Vor einem Jahr hatte Kudelski noch einen Verlust von 39,8 Mio. Fr. geschrieben.

Kann sich freuen: Andre Kudelski.
Kann sich freuen: Andre Kudelski.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Rückkehr in die schwarzen Zahlen ist überraschend: Analysten hatten einen Verlust erwartet. Auch das Betriebsergebnis fiel besser aus, während der Umsatz hinter den Erwartungen der Experten blieb.

Der Umsatz stieg um 7 Prozent auf 454 Mio. Franken, wie Kudelski mitteilte. Der Betriebsgewinn auf Stufe EBIT betrug 8,46 Mio. Fr. nach einem Verlust von 18,46 Mio. Fr. in der Vorjahresperiode. Die Aktien legten im Anschluss an die Publikation der Halbjahreszahlen einen Blitzstart an der Börse hin.

Im Hauptgeschäft Digital-TV steigerte Kudelski seinen Umsatz um 12,2 Prozent auf 301,3 Mio. Franken. Digital-TV kehrte mit einer Ergebnisverbesserung um 33,2 Mio. Fr. wieder in die Gewinnzone zurück und trug 20,9 Mio. Fr. zum Gruppenergebnis bei.

«Kostenseite im Griff»

Die Sparte Public Access hingegen spürte die Auswirkungen der Rezession. Die Folgen seien jedoch begrenzt gewesen: Der Umsatzrückgang beschränkte sich auf 4,2 Mio. Franken, das Betriebsergebnis sank um 3,2 Mio. Franken.

In Europa stiegen die Umsätze um 7,9 Prozent auf 168 Mio. Franken, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Vor allem das italienische Geschäft habe sich sehr gut entwickelt.

Insgesamt sei das Unternehmen gut positioniert, um von einer Wirtschaftserholung zu profitieren, sagte Unternehmens-Chef André Kudelski der Finanznachrichtenagentur AWP. «Wir haben die Kostenseite im Griff».

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für Innovation und Digitalisierung ein.
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für ...
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als Nationalratskandidatin nominiert. Der Vorstand freut sich - und hofft auf ein positives Wahlergebnis. mehr lesen 
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen ... mehr lesen
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 4°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 3°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten