Erhebliche Verletzungen
Kühe greifen Spaziergängerin auf dem Solothurner Hausberg an
publiziert: Mittwoch, 4. Jul 2012 / 21:07 Uhr
Die Kühe fügten der Frau erhebliche Verletzungen zu. (Symbolbild)
Die Kühe fügten der Frau erhebliche Verletzungen zu. (Symbolbild)

Rüttenen SO - Eine 69-jährige Frau ist am Mittwochnachmittag auf dem Weissenstein im Kanton Solothurn von Mutterkühen attackiert worden. Sie erlitt erhebliche Verletzungen und musste mit einem Rega-Helikopter ins Spital geflogen werden.

Mehr Menschlichkeit für Tiere
2 Meldungen im Zusammenhang
Die Frau war mit ihren zwei Enkelkindern und einem an der Leine geführten Hund auf dem Weissenstein unterwegs, wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Auf einer Weide wurde sie von einer Herde Mutterkühe angegriffen und verletzt. Die Enkelkinder blieben unverletzt.

Viele Schweizer Wanderwege führen durch Landwirtschaftsland, teilweise quer durch Weiden. Bei Stieren und Mutterkühen ist der «Beschützerinstinkt» besonders ausgeprägt, wie die Polizei mitteilte. Sie könnten aggressiv reagieren, wenn sie sich bedroht fühlten oder Gefahr für die Herde wahrnähmen.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bergün GR - In Bergün GR ist am Samstagnachmittag eine Kuh ausgebrochen und hat später einen Passanten ... mehr lesen
Ein Landwirt wollte seine auf einer Alpweide grasenden Kühe in einen Viehanhänger verladen. Dabei brach eine Kuh aus. (Symbolbild)
Mehr Menschlichkeit für Tiere
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
Die Geburt der beiden war eine kleine ...
Im Alter von drei Monaten  Rotterdam - Kaum drei Monate alt und irre neugierig: Zwei kleine Eisbären-Zwillinge aus dem niederländischen Zoo Blijdorp bei Rotterdam haben am Freitag zum ersten Mal frische Luft geschnuppert. 
ETH-Zukunftsblog In Madagaskars Südwesten wächst der Druck auf die natürlichen Ressourcen des Meeres. Wissenschaftler, NGOs und die Bevölkerung versuchen gemeinsam nachhaltige ... mehr lesen  
Melanie Weisser ist Doktorandin in der molekularen Strukturbiologie an der ETH Zürich
Australien kündigt besseren Schutz für Great Barrier Reef an Sydney - Die australische Regierung hat weitere Massnahmen zum Schutz des vor der Ostküste ...
Der Status des Weltnaturerbes ist bedroht.
Öko-Thriller  2009 ging der Oscar für die beste Dokumentation an Louie Psihoyos und seinen ...  
Aromat-Plakate aus den 60er Jahren.
Typisch Schweiz Das Aromat Es gibt Schweizer, die können nicht ohne und nehmen ihr Aromat sogar mit in die ...
Shopping Stan Laurel Woche. Heute: Dick & Doof - Die Wüstensöhne Diese Woche betrauern wir den 50. Todestag von Stand Laurel. Täglich gibt es hier einen Laurel & Hardy-Klassiker zu sehen und zu kaufen - als ...
Schön: Saab 900 Turbo Aero.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Das Gesetz, mit dem im Deutschen Reich die Demokratie ermordet wurde: Ermächtigungsgesetz von 1933.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Sepp-Blatter: Präzedenzfall für Winter-WM geschaffen?
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Auch in China ist die Todesstrafe immer umstrittener.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Vorschlag an den Kolumnisten: Wenigstens in Hobbiton dürfte er von Missionaren verschont bleiben und sich nur gegen Hobbits verteidigen müssen.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -1°C 0°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 2°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 2°C 2°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 2°C 4°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 2°C 4°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 2°C 6°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten