Kühe greifen Spaziergängerin auf dem Solothurner Hausberg an
publiziert: Mittwoch, 4. Jul 2012 / 21:07 Uhr
Die Kühe fügten der Frau erhebliche Verletzungen zu. (Symbolbild)
Die Kühe fügten der Frau erhebliche Verletzungen zu. (Symbolbild)

Rüttenen SO - Eine 69-jährige Frau ist am Mittwochnachmittag auf dem Weissenstein im Kanton Solothurn von Mutterkühen attackiert worden. Sie erlitt erhebliche Verletzungen und musste mit einem Rega-Helikopter ins Spital geflogen werden.

Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
2 Meldungen im Zusammenhang
Die Frau war mit ihren zwei Enkelkindern und einem an der Leine geführten Hund auf dem Weissenstein unterwegs, wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Auf einer Weide wurde sie von einer Herde Mutterkühe angegriffen und verletzt. Die Enkelkinder blieben unverletzt.

Viele Schweizer Wanderwege führen durch Landwirtschaftsland, teilweise quer durch Weiden. Bei Stieren und Mutterkühen ist der «Beschützerinstinkt» besonders ausgeprägt, wie die Polizei mitteilte. Sie könnten aggressiv reagieren, wenn sie sich bedroht fühlten oder Gefahr für die Herde wahrnähmen.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bergün GR - In Bergün GR ist am Samstagnachmittag eine Kuh ausgebrochen und hat später einen Passanten ... mehr lesen
Ein Landwirt wollte seine auf einer Alpweide grasenden Kühe in einen Viehanhänger verladen. Dabei brach eine Kuh aus. (Symbolbild)
Mehr Menschlichkeit für Tiere
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
Trauriger Rekord - trotz Gegenmassnahmen wurden seit Januar schon 1020 Tiere erlegt worden.
Trauriger Rekord - trotz Gegenmassnahmen ...
Südafrika  Johannesburg - Die Wilderei von Nashörnern in Südafrika hat einen neuen traurigen Rekord erreicht. Seit Januar seien im ganzen Land bereits 1020 Tiere erlegt worden, im Vorjahr seien es insgesamt 1004 Nashörner gewesen, teilte die zuständige Umweltbehörde am Donnerstag mit. 
«Vier Pfoten»-Tierärzte behandeln fünf Grosskatzen in Rumänien und bereiten sie für den Transfer nach «Lionsrock» vor. mehr lesen  
Die fünf Grosskatzen werden bald nach «Lionsrock» gebracht.
«Vier Pfoten» gibt verletztem Gepard neues Zuhause Der fünfjährige Gepard Sasha wurde in das Grosskatzenrefugium LIONSROCK transferiert, um ein neues ...
Sasha hat sich sehr gut und schnell eingelebt.
Auch in «Felida» wird Halloween gefeiert.
Süsses oder Saures für die Grosskatzen in «Felida» Heute ist Halloween, doch dies wird nicht nur in der Schweiz gefeiert, sondern auch in «Felida»!
Typisch Schweiz Tütato - Postauto Egal wo man in der Schweiz hin will; es fährt bestimmt ein Postauto dort ...
Shopping In Gedenken an Glen A. Larson. Heute: Knight Rider Die Serie war ein Strassenfeger - im doppelten Sinn. Jeder wollte so ein Auto wie K.I.T.T. und keiner durfte eine Folge der Kultserie verpassen. ...
«Wotsch Puff?»
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Gewalt wird nicht immer so leicht erkannt - vor allem nicht, wenn sie durch die Gesellschaft akzeptiert ist.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Verhinderter Golden Rice: Blinde Kinder, aber wenigstens politisch korrekt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Der Name unseres China-Korrespondendent, auf Chinesisch: A He-Teng... der Kranich, der sich in die Lüfte erhebt. (Darunter die Berufsbezeichnung)
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Universität Freiburg: Quelle unterschiedlichster Signale zum Thema Kirchenrecht.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 2°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 3°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 2°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 2°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 3°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 3°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten