Küttel übersteht Qualifikation glanzlos
publiziert: Freitag, 12. Feb 2010 / 20:10 Uhr / aktualisiert: Freitag, 12. Feb 2010 / 21:12 Uhr

Andreas Küttel überstand die Qualifikation für das Olympia-Springen von der Normalschanze, Simon Ammann unterstrich seine Favoritenrolle.

Küttel erledigte die Pflichtübung ohne Glanz. (Archivbild)
Küttel erledigte die Pflichtübung ohne Glanz. (Archivbild)
2 Meldungen im Zusammenhang
Als erster Schweizer galt es an den 21. Olympischen Winterspielen für Andreas Küttel ernst - noch vor der Eröffnungsfeier. Der Einsiedler musste zur Qualifikation für das Springen vom kleinen Bakken antreten, auf dem am Samstagabend Schweizer Zeit der erste von 86 Medaillensätzen vergeben wird. Küttel erledigte die Pflichtübung ohne Glanz.

Uhrmann auf Platz 1

Der Einsiedler sprang 99 m weit und belegte nur den 23. Rang. Gewonnen wurde die Qualifikation vom Deutschen Michael Uhrmann. Die besten 40 Qualifikanten sind im Wettkampf startberechtigt. Weit besser war Küttel der Probedurchgang gelungen. Mit einem Satz auf 103 m deutete der Grossschanzen-Weltmeister an, dass der angestrebte Top-Ten-Platz drinliegt.

Simon Ammann hatte den Probedurchgang dominiert. Er und Gregor Schlierenzauer waren mit dem kürzesten Anlauf über die Schanze geschickt worden. Ammann nahm dem 20-jährigen Tiroler gleich vier Meter ab und kam mit 109 m auch einen Meter weiter als der vom nächsthöheren Gate losgefahrene Thomas Morgenstern.

Schlierenzauer besser als Ammann

Im Qualifikationsdurchgang, der für die besten zehn des Weltcups reinen Trainingscharakter hatte, war dann Schlierenzauer (allerdings mit einem Gate mehr Anlauf) um vier Meter besser als Ammann, der seinen Versuch mit einem Kopfschütteln quittierte.

Acht Jahre nach dem doppelten Olympiasieg in Salt Lake City startet Ammann zumindest als Mitfavorit. Zum engsten Kreis gehört neben dem Toggenburger, Schlierenzauer und Morgenstern auch noch der Pole Adam Malysz, der seine Karriere im Whistler Olympic Park mit Olympia-Gold krönen will.

Resultate:
Qualifikation (Gate 21): 1. Uhrmann 138,5 (106 m). 2. Jakub Janda (Tsch) 135,5 (105). 3. Michael Neumayer (De) 135,0 (105,5). 4. Daiki Ito (Jap) 134,5 (104,5) und Antonin Hajek (Tsch) 134,5 (105). 6. Harri Olli (Fi) 133,5 (105) und Noriaki Kasai (Jap) 133,5 (105,5). Ferner: 23. Andreas Küttel 120,5 (99). - 50 klassiert.

Die zehn Fixstarter (Top 10 im Weltcup-Klassement/ohne Noten). Gate 16: Simon Ammann (Sz) 103 m. - Gate 17: Gregor Schlierenzauer (Ö) 107. Thomas Morgenstern (Ö) 105,5. - Gate 19: Adam Malysz (Pol) 105,5. Andreas Kofler (Ö) 105. Wolfgang Loitzl (Ö) 103,5. Janne Ahonen (Fi) und Robert Kranjec (Sln) je 102. Björn Einar Romören (No) 97,5. - Verzicht: Anders Jacobsen (No).

Probedurchgang. Gate 20: Ammann 109 m. Schlierenzauer 105. - Gate 21: Morgenstern 108. Kranjec 105,5. Jacobsen 104,5. Uhrmann 103,5. Malysz 103. - Gate 23: Ito 104,5. Küttel 103.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Simon Ammann verfgügt über Routine bei grossen Events.
Simon Ammann zählt acht Jahre ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten