Kuhn/Schwer im Final geschlagen
publiziert: Sonntag, 25. Mai 2008 / 20:23 Uhr

Simone Kuhn und Lea Schwer müssen weiter auf ihren ersten Turniersieg auf der European Tour warten. Am Heimauftritt in Luzern wurden die stärksten Schweizer Beachvolleyballerinnen im Final gestoppt.

EM-Teilnahme in Sicht: Simone Kuhn und Lea Schwer.
EM-Teilnahme in Sicht: Simone Kuhn und Lea Schwer.
Nach vier Siegen in Folge standen Kuhn/Schwer am Sonntag zum insgesamt dritten Mal, erstmals seit Juli 2006 in Valencia, in einem Final der European Tour. Die Griechinnen Vassiliki Arvanity und Vasso Karadassiou, die sie einen Tag zuvor im Gewinnertableau noch recht deutlich bezwungen hatten, erwiesen sich in der Reprise als zu stark. Gegen die zweifachen Europameisterinnen blieben die Schweizerinnen im Gegensatz zum Luzerner Final von 2005 (17:19 im Tiebreak) ohne reelle Siegchance. Entscheidend war die Phase im zweiten Satz, als Schwer beim Stand von 10:11 eine Annahme misslang und dadurch Arvanity/Karadassiou erstmals mit zwei Punkten führten.

Trotz der Finalniederlage rückten Kuhn/Schwer der EM-Teilnahme (10. bis 13. Juli in Hamburg) einen grossen Schritt näher. An den kontinentalen Titelkämpfen werden wichtige Zähler für das Olympia-Ranking vergeben. Weil die Schweizerinnen im letzten Jahr wegen Schwers Schulterverletzung in Valencia nicht teilnehmen konnten, könnten sie heuer voll punkten.

Heyer/Heuscher mit Niederlage

Bei den Männern schafften Sascha Heyer und Patrick Heuscher zwar über das Verlierertableau den Einzug in die Halbfinals, unterlagen dort aber den deutschen Ranking-Leadern und späteren Turniersiegern Kay Matysik/Stefan Uhmann 21:23, 14:21.

Im Spiel um Rang 3 kassierten die Olympia-Teilnehmer am Sonntagnachmittag erneut eine Niederlage. Die jungen Polen Grzegorz Fijalek/Mariusz Prudel setzten sich wie schon in der 3. Runde des Gewinnertableaus und wiederum in drei Sätzen durch. Martin Laciga/Jan Schnider beendeten das Turnier nach einer Dreisatz-Niederlage gegen die französischen Brüder Kevin und Andy Ces im fünften Rang.

Resultate Männer:
Grzegorz Fijalek/Mariusz Prudel (Pol) s. Sascha Heyer/Patrick Heuscher (Sz) 14:21, 21:17, 15:13. - Verlierertableau, 3. Runde: Martin Laciga/Jan Schnider (Sz) s. Tim Oude Elferink/Marco Daalmeijer (Ho) 21:16, 21:19. - 4. Runde: Heyer/Heuscher s. Alexander Horst/Florian Gosch (Ö) 21:18, 21:19. Kevin Ces/Andy Ces (Fr) s. Laciga/Schnider 26:24, 15:21, 15:12. - Laciga/Schnider im geteilten 5. Rang.

Halbfinals: Kay Matysik/Stefan Uhmann (De) s. Heyer/Heuscher 23:21, 21:14. Ces/Ces s. Fijalek/Prudel 22:20, 21:23, 18:16. - Final: Matysik/Uhmann s. Ces/Ces 21:14, 21:17. - Um Platz 3: Fijalek/Prudel s. Heyer/Heuscher 23:21, 19:21, 15:13.

Resultate Frauen:
Simone Kuhn/Lea Schwer (Sz) s. Vassiliki Arvanity/Vassiliki Karadassiou (Grie) 21:15, 21:14. - Halbfinals: Kuhn/Schwer s. Inese Jursone/Inguna Minusa (Lett) 18:21, 21:15, 16:14. Arvanity/Karadassiou s. Nila Ann Hakedal/Ingrid Torlen (No) 21:18, 20:22, 16:14. - Final: Arvanity/Karadassiou s. Kuhn/Schwer 21:17, 21:17. - Um Platz 3: Hakedal/Torlen s. Jursone/Minusa 16:21, 21:15, 15:10.

(ht/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Joana Heidrich und Nadine Zumkehr greifen nach ihrem zweiten Titel auf der World Tour. (Archivbild)
Joana Heidrich und Nadine Zumkehr greifen nach ihrem zweiten Titel auf ...
World Tour Sotschi  Das Beachvolleyball-Duo Joana Heidrich und Nadine Zumkehr greift in Sotschi nach dem zweiten Titel auf der World Tour. Die Schweizerinnen qualifizierten sich für den Final am Sonntag. mehr lesen 
Scheiden danach aber aus  Die Beachvolleyballer Jonas Kissling/Marco Krattiger und Quentin Métral/Michiel Zandbergen ... mehr lesen  
Michiel Zandbergen (links) und Quentin Metral (rechts) erzielten ihren ersten Sieg auf der World Tour. (Archivbild)
Die Partien der Schweizer Beachvolleyballerinnen um den Finaleinzug im chinesischen Fuzhou gingen in jeweils zwei Sätzen verloren. (Symbolbild)
Beachvolleyball  Der Höhenflug der Schweizer Beachvolleyballerinnen im chinesischen Fuzhou wird in den Halbfinals nach deutlichen Niederlagen gestoppt. mehr lesen  
Beachvolleyball  Die Schweizer Beachvolleyballerinnen spielen beim Word-Tour-Open im chinesischen Fuzhou gross ... mehr lesen  
Forrer Vergé-Dépré, die vor Wochenfrist das Open in Xiamen gewannen, müssen für einen Finaleinzug die topgesetzten Amerikanerinnen Kerri Walsh/April Ross aus dem Weg räumen. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 16°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 19°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten