Ehrgeizige Ziele
Kulturminister Berset eröffnet 65. Filmfestival Locarno
publiziert: Mittwoch, 1. Aug 2012 / 21:07 Uhr
Auf der Piazza Grande sind dieses Jahr drei Schweizer Filme zu sehen.
Auf der Piazza Grande sind dieses Jahr drei Schweizer Filme zu sehen.

Bern - Das Festival del film Locarno, das Bundesrat Alain Berset am Mittwoch eröffnet hat, findet zum 65. Mal statt. Festivalpräsident Marco Solari denkt bereits an die 75. Ausgabe im Jahr 2022 - und setzt der Veranstaltung ehrgeizige Ziele.

2000 Filmplakate stehen zur Auswahl!
6 Meldungen im Zusammenhang
Bis dahin müsse das Festival sein internationales Renommee deutlich steigern und nicht nur in der Schweiz und Europa, sondern weltweit als eines der wichtigsten Filmtreffen anerkannt sein, sagte Solari. «Das internationale Profil ist heute zu schwach und verletzbar», mahnte der Präsident.

Im Jahr 2022 müsse die weltweite Ausstrahlung des Festivals der nationalen gleichkommen, lautet die ehrgeizige Zielvorgabe. Trotz der mahnenden Worte, die Solari oft findet, zeigte sich der Präsident mit den Entwicklungen der vergangenen Jahre zufrieden. Viel sei seit der Jahrtausendwende bereits verbessert worden.

Kulturminister Alain Berset pries das Festival del film Locarno bei der Eröffnung als Möglichkeit, die Schweiz als «grosses Film- und Kulturland» zu präsentieren: «Die Schweiz ist nicht nur ein Finanzplatz, sondern auch ein Ort der Ideen.»

«English Hour» am 1. August

In Locarno stehe das Schweizer Filmschaffen in einer Vitrine, gleichzeitig sei die Veranstaltung ein «Fenster zur Welt», sagte Berset und wies darauf hin, dass im Programm Filme aus 50 Ländern aufgeführt seien. Insgesamt 300 Streifen hat Festivaldirektor Olivier Père für die kommenden zehn Tage gebucht.

Erwartet werden auf der Piazza Grande und in den Sälen gegen 160'000 Zuschauerinnen und Zuschauer sowie diverse prominente Gäste von Kylie Minogue bis Harry Belafonte. An der Eröffnungszeremonie sollte die britische Schauspielerin Charlotte Rampling («Melancholia») einen Excellence Award erhalten.

Als erster Piazza-Film stand der britische Thriller «The Sweeney» von Nick Love auf dem Programm. Père sprach von einer «English Hour» am Schweizer Nationalfeiertag.

Lädierte Eidgenossenschaft

Im internationalen Wettbewerb kann die Jury unter dem Vorsitz des Thailänders Apichatpong Weerasethakul («Uncle Boonmee») in den kommenden Tagen unter 19 Beiträgen den Sieger küren.

Auch zwei Schweizer Dokfilme haben Chancen auf den Goldenen Leoparden. «Image Problem» von Simon Baumann und Andreas Pfiffner, ein satirischer Beitrag zur weltweit sinkenden Popularität der Eidgenossenschaft, feiert am Freitag Weltpremiere. «The End of Time» von Peter Mettler steigt am Sonntag in den Wettbewerb ein.

In der Sparte Concorso Cineasti del presente für Erst- und Zweitlinge ist der Spielfilm «Tutti giù» von Niccolò Castelli im Rennen. Das Werk des Tessiner Regisseurs handelt von drei jugendlichen Sportlern auf der Suche nach dem «Kick».

Drei Schweizer Piazza-Filme

Auf der Piazza Grande sind dieses Jahr drei Schweizer Filme höchst unterschiedlicher Art zu sehen. Am Samstag wird die Tragikomödie «Nachtlärm» von Christoph Schaub nach einem Drehbuch von Martin Suter zum ersten Mal vor grossem Publikum gezeigt.

Die Hauptdarsteller Alexandra Maria Lara und Sebastian Blomberg werden in Locarno erwartet. Ende August kommt der Streifen über ein Paar, dessen Wagen samt Baby gestohlen wird, regulär in die Deutschschweizer Kinos.

Michael Steiners Film «Das Missen Massaker», der am Festival kommende Woche gezeigt wird, läuft ab 23. August in den Sälen. Schliesslich wird in Locarno auch «More Than Honey» von Markus Imhoof präsentiert, dessen Kinostart auf Ende Oktober angesetzt ist. Der Dokfilm handelt vom Leben eines Bienenvolkes.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Solothurn/Locarno - Das Festival del film Locarno, das jeweils im August stattfindet, lanciert im Rahmen der ... mehr lesen
Festival del film Locarno lanciert Ableger im Frühling (Marco Solari)
Locarno - US-Entertainer Harry Belafonte hat beim 65. Internationalen Filmfestival in Locarno einen «Goldenen Ehrenleoparden» ... mehr lesen
Harry Belafonte.
Leos Carax bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2012.
Locarno - Star-Regisseur Leos Carax hat am Freitagabend beim 65. Internationalen Filmfestival in Locarno einen ... mehr lesen
Locarno - Neben der 66-jährigen Schönheit Charlotte Rampling erhält ein halb so alter Charmebolzen am diesjährigen ... mehr lesen
Mexikos Superstar Gael García Bernal erhält Excellence Award.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Vom 1. bis 11. August.
Openair-Kinonews Bern - Alain Delon, Charlotte Rampling, Ornella Muti, Harry Belafonte und Krzysztof Zanussi - das sind einige der Stargäste, die vom ... mehr lesen
2000 Filmplakate stehen zur Auswahl!
Moses (Christian Bale).
Neu im Kino  Ridley Scott, einer der weltweit erfolgreichsten und renommiertesten Regisseure (Gladiator, Prometheus, Blade Runner) bringt mit EXODUS - GODS AND KINGS ein neues episches Action Abenteuer der Superlative in die Kinos: die legendäre Geschichte eines Mannes, der sich mutig einem übermächtigen Imperium entgegenstellt. 
US-Kinocharts  New York - Der dritte und letzte Teil der «Hobbit»-Reihe von Regisseur Peter Jackson hat ...
Kommt Nordkorea-Satire auf anderem Weg? Los Angeles - Nach Kritik am Kinostopp der Nordkorea-Satire «The Interview» will das Filmstudio Sony den Film ...
The Hobbit: The Battle of the Five Armies The Hobbit: The Battle of the Five Armies zeigt das epische Finale der Abenteuer ...
Kino-Zuschauer sollen ihren Namen gar nicht kennen  Schauspielerin Evangeline Lilly (35) hat sich angewöhnt, nur ab und zu einen Film zu drehen - wie am Fliessband Blockbuster zu produzieren, wäre überhaupt nicht ihr Ding.  
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1534
    BLABLABLA! Da hat der Schawinski mal was abgekriegt, dieser Narzist. Die BILLAG ... Sa, 20.12.14 03:55
  • jorian aus Dulliken 1534
    Warum schlagen Sie auf die SVP? Ich bin Ausländer, das habe ich hier schon mehramls geschrieben. Für ... Sa, 20.12.14 03:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 1103
    Jetzt aber mal Halt! Was war an diesem Gespräch nicht in Ordnung? Es trafen zwei wie Dr. ... Fr, 19.12.14 21:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1103
    Und heute palavert dieser neue Pascha der Türken von der Gleichberechtigung der Geschlechter. Es ... Mo, 24.11.14 17:58
  • Farahdiba aus Bülach 1
    Grandioses Essen in einem schönen Zelt Wir hatten uns vor der Show für ein 3-Gang Dinner im schön geschmückten ... Mo, 24.11.14 09:05
  • Menschenrechte aus Bern 115
    entdecker amerika so was von Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört, ... Sa, 22.11.14 17:34
  • thomy aus Bern 4173
    Ja, das könnte so sein, nicht wahr!? Was wir doch alles diesen Intelligenzlern zu verdanken haben ... Schon ... Mi, 19.11.14 18:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1103
    Natürlich Muslime haben auch das archimedische Prinzip und die ... Mi, 19.11.14 12:42
art-tv.ch Portrait über Anna-Sabina Dürrer im Kunstmuseum Luzern Anna-Sabina Zürrer löscht in ihren ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich -1°C 5°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel -1°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 1°C 6°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -2°C 6°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern -1°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf -2°C 9°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 3°C 10°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten