Kurth folgt in Neuenburg auf Studer
publiziert: Sonntag, 14. Okt 2012 / 15:14 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 14. Okt 2012 / 15:48 Uhr

Neuenburg - Der 45-jährige SP-Mann Laurent Kurth aus La Chaux-de-Fonds, der als Favorit angetreten war, ist am Sonntag für den zurückgetretenen Jean Studer (SP) in die Neuenburger Regierung gewählt worden. Die Wahlbeteiligung lag bei tiefen 23,96 Prozent.

2 Meldungen im Zusammenhang
Kurth erhielt 21'040 Stimmen und lag damit deutlich über dem absoluten Mehr von 14'735. Sein 69-jähriger Herausforderer Louis Dubois von der «Entente Cantonale Neuchâteloise», die rechts von der Mitte politisiert, erreichte 8428 Stimmen.

Damit ändert sich nichts an der aktuellen Zusammensetzung der fünfköpfigen Kantonsregierung: Sie setzt sich aus drei FDP- und zwei SP-Mitgliedern zusammen.

«Mein Resultat ist ein Zeichen des Vertrauens», sagte der frisch gewählte Regierungsrat vor den Medien. «Es legitimiert mich, Reformen vorzuschlagen.»

Kurth, dem der Ruf eines kalten, distanzierten Technokraten anhaftet, leitete von 1994 bis 2004 das kantonale Arbeitsamt. Seit acht Jahren ist der ausgebildeter Ökonom Mitglied der Stadtregierung von La Chaux-de-Fonds, wo er das Amt für Wirtschaft unter sich hat.

Bald sind Gesamterneuerungswahlen

Wann der frisch Gewählte sein Amt als Regierungsrat antreten wird, ist noch nicht klar. «Laurent Kurth wird im November oder Dezember seine Funktion aufnehmen», sagte Regierungspräsident Philippe Gnaegi. In zwei oder drei Wochen wird die neue Regierung die Departementsverteilung vornehmen. Der abgetretene Studer hatte das Finanz- und Justizdepartement unter sich.

Viel Zeit, um sich einen Namen als Regierungsrat zu machen, hat der Neugewählte jedoch nicht. Denn bereits im April 2013 finden die kantonalen Gesamterneuerungswahlen statt.

Die Ersatzwahl wurde nötig, weil Jean Studer im April dieses Jahres zum neuen Bankratspräsidenten der Schweizerischen Nationalbank (SNB) gewählt wurde. Um Interessenkonflikte in seiner neuen Funktion und jener als Neuenburger Finanzdirektor zu vermeiden, trat Studer per Ende Juli als Regierungsrat zurück.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neuenburg - Vier Kandidaten wollen für den zurückgetretenen Jean Studer (SP) in die Neuenburger Regierung - darunter ... mehr lesen
Cuche et Barbezat: Benjamin Cuche und Jean-Luc Barbezat wollen politisch aktiv werden.
Jean Studer tritt per Ende Juli als Neuenburger Staatsrat zurück.
Neuenburg - Jean Studer gibt sein Amt als Neuenburger Staatsrat auf den 31. ... mehr lesen
Ebikon ist auch an der Fasnacht politisch aktiv. (Bild: Umzug 2013)
Ebikon ist auch an der Fasnacht politisch aktiv. ...
Wahlforschung im Kanton Luzern  Ebikon LU - Wer bei nationalen Abstimmungen das Ergebnis vorhersagen will, muss auf die Luzerner Gemeinde Ebikon schauen. In den letzten 30 Jahren stimmte das Abstimmungsergebnis der Gemeinde in knapp 96 Prozent der Fälle mit dem eidgenössischen Resultat überein. 
Zuger CVP-Ständerat  Zug - Der Zuger CVP-Ständerat Peter Bieri verzichtet wie erwartet bei den Wahlen ...
Peter Bieri zieht sich zurück. (Archivbild)
Am 30. November wird abgestimmt.
Eidg. Abstimmung  Bern - Die zweite Trendumfrage prognostiziert eine dreifache Ablehnung der in zehn Tagen zur ...  1
Ecopop würde laut SRG-Trendumfrage derzeit mit 58 Prozent abgelehnt Bern - Rund fünf Wochen vor der Abstimmung über die Ecopop-Initiative liegen deren ...
Für die Initiative sprechen sich vor allem die SVP-Wähler aus. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1064
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... heute 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 47
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... heute 13:45
  • jorian aus Dulliken 1521
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... heute 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1064
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... gestern 18:34
  • JasonBond aus Strengelbach 4115
    Nein Nein Nein Bei der Ecopop bin ich nicht so sicher, da könnten die Umfragen wie ... gestern 14:03
  • LinusLuchs aus Basel 47
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
  • LinusLuchs aus Basel 47
    Schlupflöcherexperten Ein Déjà-vu. SVP, FDP und CVP verhinderten bereits die Umsetzung der ... Mi, 19.11.14 09:39
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2581
    Forderungen "verabschiedete das Plenum der Eidgenössischen Jugendsession am Sonntag ... Mo, 17.11.14 12:51
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 4°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 3°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 5°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 4°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 4°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten