Schneebedeckte Strassen
LKW-Fahrverbot auf San-Bernardino-Strecke
publiziert: Montag, 4. Jan 2016 / 09:37 Uhr / aktualisiert: Montag, 4. Jan 2016 / 14:14 Uhr
Lastwagen dürfen die San-Bernardino-Strecke nicht befahren. (Archivbild)
Lastwagen dürfen die San-Bernardino-Strecke nicht befahren. (Archivbild)

Bern - Der Wintereinbruch hat am Montag zu Behinderungen im Strassenverkehr geführt. Zahlreiche Strassen im Wallis, Berner Oberland und Graubünden waren schneebedeckt. Lastwagen konnten die San-Bernardino-Strecke vorübergehend nicht passieren.

Das Fahrverbot für LKW galt auf der A13 zwischen Thusis-Nord GR und Roveredo TI zwischen 04.45 und 09.15 Uhr, wie der Verkehrsinformationsdienst viasuisse auf Anfrage mitteilte. Lastwagen seien während dieser Zeit in den Warteräumen Chur-Nord und Mesocco-Süd angehalten worden.

Für Anhängerzüge und Sattelschlepper gesperrt war auch die Hauptstrasse von Martigny VS in Richtung Grosser St. Bernhard. Auch diese Sperrung wurde am frühen Nachmittag wieder aufgehoben. Im Schienenverkehr kam es wegen des Schnees zu keinerlei Behinderungen.

40 Zentimeter Neuschnee

Eine Kaltfront hatte in der Nacht auf Montag vor allem in den Alpen Schnee gebracht. Am meisten Neuschnee fiel mit vierzig Zentimetern oberhalb von Verbier VS, wie auf der Homepage des Instituts für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) ersichtlich ist. Auf der Alpensüdseite schneite es teilweise bis in die Täler hinunter.

Stellenweise gab es auch auf der Alpennordseite im Flachland etwas Schnee. Am Morgen war es am Jurasüdfuss zwischen Solothurn und Olten gemäss SRF Meteo zum Teil "leicht angezuckert". Auch im Zürcher Oberland habe oberhalb von etwa 550 Metern zum Teil Schnee gelegen.

Lawinengefahr steigt

Mit den jüngsten Schneefällen ist auch die Lawinengefahr angestiegen. Im südwestlichen Teil des Kantons Wallis ist die Gefahr gross (Stufe 4 von 5). Es seien viele kleine und mittlere spontane Lawinen zu erwarten, heisst es im Lawinenbulletin des SLF.

Für den restlichen Alpenraum wurde die Lawinengefahr am Montag als mässig (Stufe 2) oder erheblich (Stufe 3) angegeben. Da es auch in den nächsten Tagen schneien dürfte, könnte die Lawinengefahr "gebietsweise noch etwas ansteigen", wie das SLF schreibt.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Nachfrage nach Flügen nach Venezuela ist laut Fluggesellschaft Lufthansa im vergangenen Jahr und im ersten Halbjahr 2016 zurückgegangen.
Die Nachfrage nach Flügen nach Venezuela ist laut ...
Nachfrage nach Verbindungen rückläufig  Caracas - Die Lufthansa setzt wegen der Krise in Venezuela vorübergehend ihre Flüge in das südamerikanische Land aus. Die Fluggesellschaft teilte am Samstag in Caracas mit, die Flüge von Caracas nach Frankfurt würden ab dem 18. Juni suspendiert. 
Coca-Cola ist in Venezuela ein beliebtes Getränk.
Coca-Cola-Produktion in Venezuela gestoppt San Francisco - In Venezuela ist die Produktion von Coca-Cola wegen Zuckerknappheit gestoppt worden. Die Lieferanten hätten den ... 1
Venezuela erhöht Mindestlohn um 30 Prozent Caracas - Angesichts der grassierenden Inflation hat Venezuela den Mindestlohn ...
Zwei Polizisten verletzt  Muttenz BL - Auf der Rennbahn-Kreuzung in Muttenz BL ereignete sich am ...
Das Polizeiauto wurde stark beschädigt.
Die Ambulanz kam bei zwei Verkehrsunfällen zum Einsatz. (Symbolbild)
Motorrad, Auto oder Fussgänger übersehen  Sarnen - Kollisionen von Autos, Motorrädern und Fussgängern: Am Freitag und ...  
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 15°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 17°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 17°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten