Acht Verletzte im Kanton Zug
LKW auf der A4a rast in mehrere Fahrzeuge
publiziert: Freitag, 5. Okt 2012 / 17:59 Uhr / aktualisiert: Freitag, 5. Okt 2012 / 23:10 Uhr

Baar ZG - Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn A4a im Kanton Zug sind am späten Freitagnachmittag acht Menschen verletzt worden. Ein Lastwagen fuhr zwischen Baar und Sihlbrugg praktisch ungebremst auf eine stehende Kolonne auf. Es entstand Sachschaden von rund 200'000 Franken.

Acht Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt. Er ereignete sich kurz vor 16.30 Uhr. Der Sattelschlepper sei praktisch ungebremst in die stehende Autokolonne gefahren, teilte ein Sprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden mit. Der Lastwagen habe mehrere Autos «abgeschossen».

Der Unfallverursacher sagte laut Polizei, er sei abgelenkt worden. Während der Fahrt habe er an einem technischen Gerät hantiert. Ausserdem hatte er sich die Schuhe ausgezogen und fuhr in Socken. Der Führerausweis wurde dem Fahrer noch am Unfallort abgenommen. Für genauere Abklärungen zum Unfallhergang zog die Polizei Spezialisten und den wissenschaftlichen Dienst bei.

Ein Schwerverletzter wurde per Helikopter ins Spital geflogen. Auch die übrigen sieben Verletzten mussten ins Spital. Feuerwehrleute mussten drei Menschen aus Autos bergen.

Der Unfall ereignete sich auf der Fahrspur in Richtung Chur, rund 350 Meter vor dem Ende der Autobahn in Sihlbrugg an der Grenze der Kantone Zug und Zürich. Die Autobahn musste zur Bergung der Verletzten und der beschädigten Fahrzeuge zwischen Baar und Sihlbrugg in Fahrtrichtung Chur bis nach 22.30 Uhr gesperrt werden.

 

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Erste-Hilfe-Lösungen für Unternehmen, Gastgeber, Institutionen und Priv ...
Die Frau ging nach 22 Uhr ins Wasser und wurde angegriffen.
Die Frau ging nach 22 Uhr ins Wasser und wurde ...
Leichtsinn mit Folgen  Cairns - Eine Frau ist bei einem nächtlichen Badeausflug an einem Strand in Australien von einem Krokodil angefallen worden. Ihre Freundin versuchte verzweifelt, die Frau aus den Fängen des Tieres zu retten, wie sie der Polizei berichtete. 
Am frühen Montagmorgen, 30. Mai 2016, brachte die Polizei nach einem Hilferuf einer Ehefrau einen offenbar psychisch angeschlagenen Mann auf eine Polizeiwache. Kurze Zeit später verstarb der Schweizer leider im Polizeigewahrsam. Das teilte die Stadtpolizei Zürich mit. mehr lesen  
Niemand verletzt  Dittingen BL. In der Baselstrasse in Dittingen BL geriet in der Nacht auf Sonntag ein Autofahrer auf Abwege und sorgte für grosse Schäden. ...  
Der Autolenker geriet ins Schleudern.
Glück im Unglück  in Röschenz BL ereignete sich vergangenen Freitagabend ein spektakulärer Selbstunfall. Der Lenker hatte Glück im Unglück und wurde leicht verletzt.  
Titel Forum Teaser
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... heute 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... gestern 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... gestern 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... gestern 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... gestern 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Es... ist ja noch nicht so lange her, als dass einem das alternde aber gut ... Fr, 27.05.16 21:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Unglaublich... was diese angeblichen "Flüchtlinge" da abziehen. Das sind keine ... Fr, 27.05.16 12:13
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische No ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 14°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 12°C 18°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 13°C 20°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 12°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
Lugano 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten