Lage der Semperoper «prekär»
publiziert: Freitag, 16. Sep 2005 / 17:20 Uhr

Dresden - Die Semperoper in Dresden hat einen Schuldenberg von mehreren Millionen Euro angehäuft. Als Konsequenz droht dem Opernhaus nun ein Sparpaket.

Die Semperoper müsse den Schuldenberg nun Schritt für Schritt abbauen.
Die Semperoper müsse den Schuldenberg nun Schritt für Schritt abbauen.
1 Meldung im Zusammenhang
«Die Lage ist prekär», sagte die Kunstministerin des Bundeslandes Sachsens, Barbara Ludwig, in Dresden. Grund seien unter anderem die Einnahmeverluste, die dem Haus nach der Flutkatastrophe 2002 entstanden.

Damals war die Oper wochenlang nicht spielfähig und musste auf andere Spielstätten ausweichen. Die Verluste lagen laut Intendant Gerd Uecker bei 3,3 Millionen Euro.

Uecker sprach nicht von Schulden oder Defizit, sondern von einem nicht ausgeglichenen Haushalt. «Wir schieben als Bugwelle und Auswirkung des Hochwassers eine hohe Summe vor uns her», sagte er der deutschen Presse-Agentur dpa. Die notwendige Entlastung des Opernhaushalts sei damals nicht erfolgt.

Kostensteigerungen

Ein zweiter Aspekt seien die Kostensteigerungen, die das Haus vor allem im Personalhaushalt nicht mehr kompensieren könne. Einnahmen und hohe Stabilität reichten nicht aus, um Steigerungen von über einer Million Euro pro Jahr auszugleichen. Die Auslastung der Oper liege nach wie vor zwischen 92 und 94 Prozent, betonte Uecker.

«Wir müssen alles tun, was zur Konsolidierung beiträgt.» Allerdings reichten alle Bemühungen wie Senkung der Ausgaben und Steigerung der Einnahmen nicht aus. Fehler sieht Uecker im Modell der Grundfinanzierung des Theaters. Der Zuschuss des Landes orientiere sich nicht an den Personalkosten.

Er decke nur 75 Prozent und sei über zehn Jahre bis 2006/07 festgeschrieben. Sollte es bei dem System bleiben, drohten Einschränkungen in der künstlerischen Qualität und im Angebot. «Man kann nicht die beste Kuh im Stall schlachten.»

Fehlende finanzielle Grundlage

Laut Ministerium habe es in der Zeit des Führungswechsels von Intendant Christoph Albrecht auf Uecker Vertragsabschlüsse bis ins Jahr 2007 gegeben, für die es keine finanzielle Grundlage gab. Uecker trage dafür aber keinerlei Verantwortung, weil die Verträge allesamt in Dresden signiert wurden.

Nach Aussagen von Ludwig muss die Semperoper den Schuldenberg nun Schritt für Schritt abbauen. Details nannte sie nicht.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dresden - Die Semperoper in Dresden ... mehr lesen
Die Semperoper hat auch in Zukunft finanziell zu kämpfen - der Etat bleibt konstant.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte deutschsprachige Kabarettpreis in der Schweiz stattfindet. mehr lesen 
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern ... mehr lesen  
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Grosse Ehre  Sängerin Leona Lewis (31) versucht sich jetzt als Musicalstar: Am New Yorker 'Broadway' wird sie in 'Cats' ... mehr lesen  
Leona Lewis gibt mit 'Cats' ihr Broadway-Debüt.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 0°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 0°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten