Lambiel holt EM-Silber
publiziert: Donnerstag, 21. Jan 2010 / 22:18 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 21. Jan 2010 / 22:34 Uhr

Nach 2006 und 2008 hat Stéphane Lambiel in Tallinn (Est) zum dritten Mal EM-Silber gewonnen. Der zweifache Weltmeister verbesserte sich dank der zweitbesten Kür um drei Ränge.

Stéphane Lambiel konnte sich in der Kür steigern.
Stéphane Lambiel konnte sich in der Kür steigern.
1 Meldung im Zusammenhang
Gold gewann Olympiasieger Jewgeni Pluschenko, der zum insgesamt sechsten Mal Europameister wurde. Mehr EM-Titel als der 27-jährige Russe haben einzig Ulrich Salchow (9) und Karl Schäfer (8) auf dem Konto.

Der französische Vorjahressieger Brian Joubert sicherte sich Bronze; er schaffte bei seiner neunten EM-Teilnahme zum neunten Mal den Sprung aufs Podest.

Lambiel hatte sich nach dem verpatzten Kurzprogramm kämpferisch gegeben, doch mehr als die Bronzemedaille schien nicht möglich, zu gross waren die Rückstände auf Pluschenko und Joubert. Doch neben Michal Brezina (4.) und Yannick Ponsero (6.) fing der 24-jährige Walliser auch Letzteren noch ab. Der Rückstand auf Pluschenko war mit 16,85 Punkten aber immens.

Mit diesem Resultat hat der neunfache Schweizer Meister nun auch sämtliche Selektionskriterien von Swiss Olympic für die Olympischen Spiele erfüllt; dafür waren 195 Punkte und eine Top-Ten-Klassierung gefordert - für ihn selbstverständlich eine reine Formsache.

Vierfach-Toeloop im zweiten Versuch

Der Start in die Kür war alles andere als vielsprechend gewesen. Der Vierfach-Toeloop glückte ihm im sechsten Versuch in dieser Saison zum fünften Mal nicht wunschgemäss.

Er versuchte ihn allerdings zum ersten Mal seit seinem Comeback ein zweites Mal. Und diesmal war er einwandfrei, sodass er ihn mit dem doppelten Toeloop kombinieren konnte. Zudem stand er die Kombination Dreifach-Flip/Dreifach-Toeloop.

Am Schluss liess er mit der Konzentration etwas nach; so stürzte er bei der zweiten Schrittfrequenz und der Dreifach-Salchow war wackelig.

Neue Kür

Lambiel zeigte erstmals die neue Kür «La Traviata»; bei der Olympia-Qualifikation in Oberstdorf und an den Schweizer Meisterschaften in Lugano war er noch sein Tango-Programm gelaufen.

Künstlerisch gelang ihm mit der Verdi-Oper ein weiteres Meisterstück, mit dem er bereits in den Trainings Begeisterung hervorgerufen hatte. «La Traviata» war eine Augenweide, weshalb er in den Programmkomponenten, der früheren B-Note, völlig verdient die höchste Punktzahl bekam - 1,90 Punkte mehr als Pluschenko.

Der arrogant wirkende Pluschenko schüttelte in seiner Tango-Kür die Sprünge erneut aus dem Ärmel, Nerven scheint dieser Mann nicht zu kennen. Einzig beim ersten Lutz, den er nach zwei Umdrehungen öffnete, machte er einen Fehler. Ansonsten offenbarte er keine Schwächen. Unter anderem imponierte er mit der Kombination Vierfach-Toeloop/Dreifach-Toeloop und zwei Dreifach-Axeln.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stéphane Lambiel musste sich an der ... mehr lesen
Hätte sich technisch steigern müssen: Stéphane Lambiel.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete sich dort aber keine Schwäche. (Symbolbild)
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete ...
Überzeugende Kür hingelegt  Die 16-jährige russische Europameisterin Jewgenia Medwedjewa gewinnt bei ihrem WM-Debüt in Boston nach einer überragenden Kür den Titel. mehr lesen 
WM in Boston  Der Spanier Javier Fernandez (24) verteidigt seinen Titel bei den WM in Boston erfolgreich. Mit einem fehlerlosen Programm zu Klängen von ... mehr lesen  
Der Japaner konnte nach einem Sturz seine Führung nicht verteidigen. Der Weltmeistertitel geht an Javier Fernandez.
Die Zürcherin belegt den 35. Rang.
WM in Boston  Die Zürcherin Yasmine Yamada verpasst ... mehr lesen  
Unter anderen Yamada  Yasmine Yamada und die Paarläufer Ioulia Chtchetinina/Noah Scherer vertreten die Schweiz an den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Boston, die am Mittwochabend mit dem Kurztanz der Eistänzer beginnen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 19°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 19°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten