Lambiel nach starker Leistung Zweiter
publiziert: Samstag, 26. Nov 2005 / 01:40 Uhr

Weltmeister Stéphane Lambiel hat sich beim Grand Prix in St. Petersburg gegenüber dem Saisonauftakt vor drei Wochen in Peking gesteigert. Der Unterwalliser belegt nach dem Kurzprogramm hinter dem überragenden Einheimischen Jewgeni Pluschenko Rang 2.

Lambiel vermochte in seinem Programm zu überzeugen. (Bild: Archiv)
Lambiel vermochte in seinem Programm zu überzeugen. (Bild: Archiv)
2 Meldungen im Zusammenhang
Lambiels Rückstand auf Pluschenko vor der heutigen Kür (18.30 Uhr Schweizer Zeit) beträgt satte 8,85 Punkte. Der drittklassierte Amerikaner Johnny Weir, WM-Vierter im März in Moskau, liegt 3,20 Punkte hinter dem Schweizer. Der Deutsche Stefan Lindemann, der an den WM 2004 in Dortmund und an den EM 2005 in Turin jeweils unmittelbar vor Lambiel Bronze gewann, weist bereits einen Rückstand von beinahe zehn Zählern auf den fünffachen Schweizer Meister auf.

Lambiel vermochte in seinem Programm zu Filmmusik «Once Upon a Time in Mexico» zu überzeugen. Einzig bei seinem Zittersprung, dem dreifachen Axel, patzerte der Schützling von Peter Grütter einmal mehr: Zwar gelangen ihm drei Umdrehungen, bei der Landung musste er jedoch die Hand zur Hilfe nehmen. Dafür präsentierte er die Kombination Vierfach-Toeloop/Dreifach-Toeloop und den Dreifach-Lutz einwandfrei. Den enorm wichtigen Vierfachen hatte er bereits in Peking dreimal gestanden.

Bessere Bewertung im technischen Bereich

Mit dem Total von 78,35 Punkten verbesserte sich Lambiel gegenüber dem ersten Wettkampf der Saison um mehr als acht Zähler. Die höhere Punktzahl basiert in erster Linie auf eine bessere Bewertung im technischen Bereich -- 40,90 gegenüber 33,70. Zum Vergleich: Bei seinem WM-Sieg im März in Moskau hatte er 80,28 Punkte erzielt. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass das Bewertungssystem auf diese Saison hin leicht modifiziert wurde.

Dementsprechend positiv fiel das Fazit des in Lausanne wohnenden Maturanden aus: «Ich bin zufrieden», sagte der sehr ehrgeizige Lambiel. Er habe sich gut gefühlt und sei sehr konzentriert gewesen. Der 20-Jährige kam in seiner Gruppe unmittelbar nach dem Einlaufen als erster an die Reihe, was ihm als ungeduldigen Menschen entgegen kam. «Dann muss man weniger überlegen», so Lambiel. Auf die starke Leistung von Pluschenko angesprochen, erklärte der Walliser: «Ich habe grossen Respekt ihm gegenüber, aber auch für alle anderen bringe ich Respekt auf.»

Pluschenko, der an seiner Heim-WM wegen einer Adduktorenverletzung hatte aufgeben müssen, feierte einen grossartigen Saisoneinstand. Er zeigte ein fehlerfreies Kurzprogramm mit der Kombination Vierfach-Toeloop/Dreifach-Toeloop, dem dreifachen Axel und dem Dreifach-Lutz. In den Programmkomponenten (künstlerischer Ausdruck) erhielt der dreifache Welt- und vierfache Europameister über drei Punkte mehr als Lambiel.

Stand nach Kurzprogramm
Männer: 1. Jewgeni Pluschenko (Russ) 87,20. 2. Stéphane Lambiel (Sz) 78,35. 3. Johnny Weir (USA) 75,15. 4. Stefan Lindemann (De) 68,65. 5. Alban Preaubert (Fr) 61,70. 6. Yasuharu Nanri (Jap) 59,85. 7. Frédéric Dambier (Fr) 59,75. 8. Ilja Klimkin (Russ) 59,55. 9. Shawn Sawyer (Ka) 57,35. 10. Sergej Dobrin (Russ) 56,09.

Frauen: 1. Irina Slutskaja (Russ) 67,58. 2. Miki Ando (Jap) 60,76. 3. Yoshie Onda (Jap) 47,56. 4. Emily Hughes (USA) 46,56. 5. Susanna Pöykiö (Fi) 45,94. 6. Na Hou (China) 44,48. -- Paare, Stand nach Kurzprogramm: 1. Tatjana Totmianina/Maxim Marinin (Russ) 64,62. 2. Julia Obertas/Sergej Slawnow (Russ) 57,62. 3. Dorota Zagorska/Mariusz Siudek (Pol) 57,24.

Stand nach Pflichttanz
Eistanz: 1. Tatjana Nawka/Roman Kostomarow (Russ) 38,72. 2. Galit Chait/Sergej Sachnowski (Isr) 35,03. 3. Oksana Domnina/Maxim Schabalin (Russ) 32,35.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stéphane Lambiel und Sarah Meier ... mehr lesen
Stéphane Lambiel liess die Konkurrenz hinter sich. (Archivbild)
Stephane Lambiel befinde sich in guter Form.
Der Eiskunstlauf-Weltmeister Stéphane Lambiel tritt im Grand Prix in St. Petersburg (Russ) zu seinem zweiten Wettkampf der Saison an. Am Freitag steht das Kurzprogramm an und am Samstag die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete sich dort aber keine Schwäche. (Symbolbild)
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete ...
Überzeugende Kür hingelegt  Die 16-jährige russische Europameisterin Jewgenia Medwedjewa gewinnt bei ihrem WM-Debüt in Boston nach einer überragenden Kür den Titel. mehr lesen 
WM in Boston  Der Spanier Javier Fernandez (24) ... mehr lesen
Der Japaner konnte nach einem Sturz seine Führung nicht verteidigen. Der Weltmeistertitel geht an Javier Fernandez.
Die Zürcherin belegt den 35. Rang.
WM in Boston  Die Zürcherin Yasmine Yamada verpasst ... mehr lesen  
Unter anderen Yamada  Yasmine Yamada und die Paarläufer ... mehr lesen
Für Yasmine Yamada steht der erste internationale Grossanlass vor der Tür.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 16°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 15°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 18°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 19°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten