Landesmuseum Zürich: «Gut zum Druck. Kunst und Werbung bei Wolfensberger»
publiziert: Donnerstag, 7. Nov 2013 / 13:18 Uhr
Loading the player ...

Eine Zeitreise durch die gestalterischen Highlights der Druckerei Wolfensberger - mit dem Metallgeruch der alten Druckpresse und dem Ölduft der Farben in der Nase, verlässt man inspiriert die Ausstellung.

Weiterführende Links zur Meldung:

Mehr Informationen hier:
Landesmuseum Zürich
nationalmuseum.ch

Grafik, Kunst und Kommerz im Landesmuseum Zürich

Die farbige Ausstellung gibt Einblick in die Geschichte und den Betrieb der am Schnittpunkt von Kunst und Kommerz gelegenen Firma J.E. Wolfensberger. Sie zeigt nach Jahrzehnten geordnet eine breite Palette erstklassiger Drucksachen, von kleinformatiger Reklame über Originalgrafik und Kunstreproduktionen bis zum Plakat. Ein besonderes Augenmerk gilt der Vision des Firmengründers, der 1911 in einem Neubau die Druckerei, die Ateliers und eine Kunstgalerie unter einem Dach vereint.

Tradition und Schenkung

Die traditionelle Technik des Steindrucks wird anhand einer von Samuel Buri geschaffenen Künstlergrafik veranschaulicht. Die Mehrzahl der Exponate stammt aus einer - durch die Swiss Graphic Design Foundation vermittelten - Schenkung der Nachfahren von J. E. Wolfensberger an das Schweizerische Nationalmuseum.

Der Visionär

Johann Edwin Wolfensberger (1873-1944) hat 1911 im imposanten Neubau Geschäfts - und Wohnräume, Druckerei, Ateliers und Kunstgalerie unter einem Dach vereint. Sein Ziel war es, der Schweizer Kunst eine neue Plattform zu geben und im grafischen Gewerbe neue Massstäbe zu setzen. Mit Erfolg hat sich J. E. Wolfensberger denn auch für die Durchsetzung eines einheitlichen Plakatformats eingesetzt, das er als visionärer Unternehmer optimistisch als «Weltformat» bezeichnete. Seine Abmessungen von 90,5×128 Zentimeter blieben allerdings bis heute eine rein schweizerische Norm des F4.

Elf Jahrzehnte Qualität und Kreativität

Den farbigen Höhepunkt der Ausstellung bildet die von Samuel Buri im Frühling 2013 geschaffene Künstlerlithografie «Gut zum Druck». Der von Thomi Wolfensberger auf einer Steindruck-Schnellpresse aus dem Jahr 1905 gedruckte Zwölffarbendruck veranschaulicht mitsamt den dazugehörigen Zustandsdrucken, Steinen und Farben die anspruchsvolle Technik des Steindrucks. Das bei Wolfensberger erst in den fünfziger Jahren eingeführte Offsetverfahren wird am Beispiel des Ausstellungsplakates erläutert. Mit der Ausstellung über den «Wolfsberg» und seinen Gründervater zeigt das Landesmuseum Zürich auch Werke von Oskar Kokoschka, Otto Dix, Cuno Amiet, Henry Moore, Fischli/Weiss, Samuel Buri, Shirana Shahbazi und vielen anderen, eine Ausstellung, die sowohl als Spiegel der Zeit wie auch einfach als Sammlung grossartiger Kunst gesehen werden kann.

(pgr/art-tv)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gotthard. Ab durch den Berg | Ausstellung bis 2. Oktober 2016 I Forum ...
Forum Schweizer Geschichte Schwyz  Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten am Gotthard als Rekordleistungen. Besuchende erfahren die facettenreiche Geschichte des Verkehrs über und durch den Gotthard, vom Saumpfad bis hin zum teuersten Immobilienprojekt. Eher Bauwerk als Berg, jährlich milionenfach befahren. mehr lesen 
Die Gruppenausstellung der visarte zentralschweiz in der Kunsthalle Luzern ist dem Jubiläumsjahr des Berufsverbandes gewidmet und ... mehr lesen  
Michael von Graffenried steht mittendrin, in seinen Bildern. Wahre Bilder. Seine Rede an der Kulturlandsgemeinde dreht sich genau ... mehr lesen  
Baden  Grosse Meister des Impressionismus treten in Dialog mit bekannten zeitgenössischen Schweizer Künstlerinnen und Künstlern. Die Ausstellung lenkt den Blick auf Werke, die unmittelbar in Verbindung mit dem Frühling und frühlingshaften Gefühlen stehen. mehr lesen  
Wettbewerbe
Mitgliedschaft
Mitgliedschaft
Mitgliedschaft
Newsletter
Mitgliedschaft
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Natürlich kann man die Bibel als moralische ... ... Grundlage betrachten! Aber nicht nur und nur in die heutige Zeit ... Mo, 30.06.14 09:47
  • lector aus Winterthur 62
    Der Massstab ...ist und bleibt die Bibel. Die Natur ist nur bedingt ein Vorbild, da ... So, 29.06.14 20:08
  • Kulturflaneur aus Luzern 1
    Keine Schweizer Erstaufführung Das ist wieder einmal typisch: Da bringt ein etabliertes Theater ein ... Mi, 04.04.12 10:10
  • Victoria aus Berlin 14
    genial Picassos Ausstellung von Picasso selbst zusammengestellt. Das ist doch ... So, 27.02.11 12:09
  • Menschenrechte aus Bern 117
    Tote Kuenstler ja das muessten heute alle guten kuenstler sein, tod und picasso als ... Do, 10.02.11 12:52
  • drsaendu aus Bargen 4
    besten Dank.. ..für die Nachforschungen, mein Bargen liegt allerdings im Kanton Bern ... Mo, 07.12.09 08:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    Hallo drsaendu Ich habe noch etwas besser nachgeforscht. Soll ein toller Film sein. Am ... Sa, 05.12.09 10:57
  • jorian aus Dulliken 1754
    Läuft schon Kinos Arthouse Piccadilly, Riffraff in Zürich. Fr, 04.12.09 09:08
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 1°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Lugano 5°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten