Landis beteuert weiter seine Unschuld
publiziert: Sonntag, 20. Mai 2007 / 14:10 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 20. Mai 2007 / 14:45 Uhr

Der unter Doping-Verdacht stehende Tour-de-France-Sieger Floyd Landis hat bei seiner Anhörung vor der US-Anti-Doping-Agentur USADA erneut vehement seine Unschuld beteuert.

Für die positiven Tests nach der 17. Etappe habe er keine Erklärung, sagte Landis. (Archivbild)
Für die positiven Tests nach der 17. Etappe habe er keine Erklärung, sagte Landis. (Archivbild)
4 Meldungen im Zusammenhang
In einer 75-minütigen Befragung durch seinen Anwalt bestritt der 31-jährige Amerikaner insbesondere die ihm vorgeworfene Einnahme des Wachstumshormons Testosteron zur Leistungssteigerung während der letztjährigen Tour de France. Für die positiven Tests nach der 17. Etappe habe er keine Erklärung, sagte Landis bei der Verhandlung im kalifornischen Malibu.

«Wenn ich die Tour nur durch Betrug gewonnen hätte, könnte ich nicht stolz auf meinen Sieg sein. Aber für mich bedeutet Radrennen fahren ehrliche Arbeit, mit der ich mir meine Erfolge verdiene», erklärte der frühere Captain des inzwischen aufgelösten Phonak-Rennstalls. Für den Nachweis künstlichen Testosterons in gleich mehreren Urinproben hatten Landis und seine Anwälte stets Fehler des untersuchenden Labors im französischen Chatenay-Malabry verantwortlich gemacht.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ein dreiköpfiges US-Schiedsgericht ... mehr lesen
Floyd Landis wird der Tour-Sieg wahrscheinlich nachträglich aberkannt.
Ob Floyd Landis 2006 wirklich die Tour de France gewonnen hat, wird sich so bald nicht klären lassen.
Im Fall des in der letztjährigen Tour ... mehr lesen
Erst war es wie im Zirkus, später dann wurde es wissenschaftlich. Am geplanten vorletzten Tag der Anhörung von Tour-de-France-Sieger Floyd Landis vor der American Arbitration Association in Malibu wurde der 31-jährige Amerikaner einem Kreuzverhör unterzogen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping ... mehr lesen  
Russland steht unter Druck. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Basel 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
St. Gallen 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen trüb und nass
Bern 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Luzern 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen trüb und nass
Genf 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Lugano 13°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten