Lang/Baumann: Grand Palais Bern als Installation
publiziert: Dienstag, 14. Aug 2012 / 09:10 Uhr
Loading the player ...

Ein durchlöchertes Haus mitten in der Stadt. Ein Fussballfeld mit Spiellinien, die sich über den Platz schlängeln. Ein Hotel mit einem einzigen Zimmer. Die absurden Kreationen des Künstlerpaars Lang/Baumann rufen Emotionen hervor und regen zur Interaktion an.

Weiterführende Links zur Meldung:

Mehr Informationen hier:
Lang/Baumann - Offizielle Webseite
langbaumann.com

Über L/B

Seit Mitte der 90er Jahre arbeiten Sabina Lang und Daniel Baumann gemeinsam unter dem Label L/B. Seitdem haben sie einen Werkkomplex entwickelt, welcher verschiedenste Medien vereint. Mit Wandmalerei, Installation, Skulptur, aber auch Fotografie und Videokunst bis zu den Territorien der Architektur, beweist das Künstlerpaar extreme Vielfältigkeit und keine Berührungsängste. Lang/Baumann bedienen sich der Geometrie und Farben, um die Wohlfühlästhetik der 70er Jahre zu zelebrieren, sie gleichzeitig ins 21. Jahrhundert zu transportieren - und zu hinterfragen.

L/B schaffen es mit Humor und präzisen Eingriffen, durch Kunst dichte Atmosphären zu generieren. Aus dieser Verschmelzung entstehen Werke, die das Format der Installation sprengen: gestaltete Räume, in denen sich die Zuschauer umhüllt finden und mit denen sie durch die Benützung interagieren. Es handelt sich nicht um Design-Arbeit, sondern, und vor allem, um die Entwicklung eines Ambiente, das auch zur sozialen Interaktion stimuliert. Eine Art Gesamtkunstwerk, das nicht nur alle Sinne verwickelt, sondern auch Gefühle und Emotionen. (Auszüge aus einem Text von Giovanni Carmine)

Projektraum und Probebühne

Das neueste L/B Projekt befindet sich im Grand Palais, zwischen städtischer Kunsthalle und Historischem Museum Bern gelegen. Sämtliche Fenster- und Türöffnungen wurden miteinander verbunden und sind begehbar - auch ausserhalb der Öffnungszeiten. Das Grand Palais dient als Plattform, um Kunst an ihrem Entstehungsort zu erleben, zu diskutieren und dadurch an ihr teilzuhaben. Das Grand Palais zeigt aktuelle, junge, ortsspezifische, projekthafte und prozessbezogene Kunst, ist aber offen für verschiedenste Disziplinen, so finden auch Musik, Literatur, Design und darstellende Kunst Eingang in das Ausstellungsprogramm.

(pgr/art-tv)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern | Regie: Stina Werenfels
Die mehrfach ausgezeichnete Regisseurin Stina Werenfels hat den Stoff des erfolgreichen Theaterstücks von Lukas Bärfuss nun filmisch umgesetzt. art-tv.ch hat die Filmemacherin und die Hauptdarstellerin Victoria Schulz zum Gespräch getroffen. mehr lesen 
Frech, gewitzt und böse, aber immer mit einem Augenzwinkern. Die ungestüme Arbeitswut von Beni Bischof ist kaum zu überbieten. Davon zeugen die zahlreichen und ... mehr lesen  
In der Kunsthalle Luzern zeigt Catrin Lüthi K die Rohheit, aber auch die Schönheit des Gletschers aus ihrer persönlichen Sicht, während Luigi Archetti dem Vergehen und Werden des Gletschers in Bildern und ... mehr lesen  
Dirigent Fabio Luisi, Regisseur Andreas Homoki und Dramaturgin Beate Breidenbach im Gespräch zur Neuproduktion von Bohuslav Martinus Oper «Juliette» am ... mehr lesen  
Wettbewerbe
Mitgliedschaft
Mitgliedschaft
Mitgliedschaft
Newsletter
Mitgliedschaft
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4211
    Natürlich kann man die Bibel als moralische ... ... Grundlage betrachten! Aber nicht nur und nur in die heutige Zeit ... Mo, 30.06.14 09:47
  • lector aus Winterthur 62
    Der Massstab ...ist und bleibt die Bibel. Die Natur ist nur bedingt ein Vorbild, da ... So, 29.06.14 20:08
  • Kulturflaneur aus Luzern 1
    Keine Schweizer Erstaufführung Das ist wieder einmal typisch: Da bringt ein etabliertes Theater ein ... Mi, 04.04.12 10:10
  • Victoria aus Berlin 14
    genial Picassos Ausstellung von Picasso selbst zusammengestellt. Das ist doch ... So, 27.02.11 12:09
  • Menschenrechte aus Bern 115
    Tote Kuenstler ja das muessten heute alle guten kuenstler sein, tod und picasso als ... Do, 10.02.11 12:52
  • drsaendu aus Bargen 4
    besten Dank.. ..für die Nachforschungen, mein Bargen liegt allerdings im Kanton Bern ... Mo, 07.12.09 08:11
  • jorian aus Dulliken 1568
    Hallo drsaendu Ich habe noch etwas besser nachgeforscht. Soll ein toller Film sein. Am ... Sa, 05.12.09 10:57
  • jorian aus Dulliken 1568
    Läuft schon Kinos Arthouse Piccadilly, Riffraff in Zürich. Fr, 04.12.09 09:08
Kultur 5 Jahre Piratenradio.ch Von schwarzen Ballons über der Langstrasse, Sendungen, die ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -0°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Basel -1°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 1°C 7°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern 2°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern 2°C 10°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Genf 1°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten