Südwärts Reisende im Verkehrschaos
Lange Staus am Gotthard erwartet
publiziert: Mittwoch, 23. Mrz 2016 / 11:48 Uhr
Bereits am Mittwochmittag, bildete sich vor dem Gotthard-Tunnel der erste Stau.
Bereits am Mittwochmittag, bildete sich vor dem Gotthard-Tunnel der erste Stau.

Bern - Wer seine Osterferien im Süden verbringen will, sollte sich informieren, um nicht mehrere Stunden des verlängerten Wochenendes im Stau verbringen zu müssen. Bereits am Mittwochmittag hat sich vor dem Gotthard-Nordportal ein erster Stau gebildet.

1 Meldung im Zusammenhang
Dieser Osterstau in Richtung Süden dürfte bis um 20 Uhr andauern, schätzte viasuisse in einer Verkehrsprognose vom Mittwoch. Am Gründonnerstag werden erste Behinderungen am Gotthard bereits ab 7 Uhr erwartet. Am meisten Geduld wird es voraussichtlich ab der Mittagszeit brauchen: viasuisse rechnet mit Kolonnen von zehn bis zwölf Kilometern, was einer Wartezeit von rund zwei Stunden entspricht.

Auch in der Nacht auf Karfreitag dürfte der Stau anhalten - und bereits am morgen um 6 Uhr werden Reisende voraussichtlich in fünf bis sieben Kilometer langen Kolonnen auf die Durchfahrt durch den Gotthard warten müssen. Den ganzen Tag bis um 17 Uhr kann sich die Fahrt wegen der Wartezeit um zwei Stunden verlängern. Eine Anreise nach 18 Uhr dürfte dabei helfen, dem Stau auszuweichen.

Als Alternative empfiehlt viasuisse die Reise auf der A13 via San Bernardino oder über den Simplon-Pass. Auf der A13 sei stellenweise jedoch auch mit Staus zu rechnen. Am Gotthard-, am Grossen St. Bernhard- und am San Bernardino-Pass gilt noch Wintersperre. Als Alternativrouten stehen die Pässe also nicht zur Verfügung.

Da viele anderen Alpenpässen ebenfalls noch geschlossen sind, wird es auch an den Verladestationen Geduld brauchen wird. Dies gilt laut viasuisse insbesondere zwischen 10 und 20 Uhr an der Furka in Realp, am Lötschberg in Kandersteg und am Vereina in Klosters-Selfranga. Dasselbe gilt für die Rückreise.

SBB stellt 24'000 Sitzplätze mehr zur Verfügung

Den Rückreiseverkehr in Richtung Norden erwartet viasuisse bereits am Sonntag. Die Gefahr eines Staus am Südportal in Airolo seien jedoch gering. Die grössten Behinderungen erwartet viasuisse in Fahrtrichtung Norden am Ostermontag zwischen 12 und 21 Uhr mit Wartezeiten von bis zu zwei Stunden.

Wer seine Osterreise via Bahn antreten will, darf mit 24'000 zusätzlichen Sitzplätzen rechnen, die die SBB von Gründonnerstag bis Ostermontag zur Verfügung stellt. Insgesamt sechs Zusatzzüge fahren ins Wallis und ins Tessin sowie wieder zurück, wie die SBB mitteilte.

Diverse Regelzüge würden zudem mit zusätzlichen Wagen ergänzt. Für eine internationale Reise am Gründonnerstag und Ostermontag rät die SBB dringend zu einer Platzreservierung.

Gerade Bahnreisende müssen in der Nacht auf Sonntag aufpassen: Wegen der Umstellung auf die Sommerzeit muss die Uhr um 2 Uhr auf 3 Uhr gestellt werden.

(kjc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Biel - Die Osterreisewelle Richtung Süden ist bereits am Gründonnerstagmorgen ins Stocken geraten. Bereits ab 7:00 Uhr stauten ... mehr lesen
Ein gewohntes Bild: Stau am Gotthard. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 16
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen 1
Bahnchefs einigen sich auf Direktverbindung Frankfurt - Mailand Lugano - Am Vorabend der Gotthard-Basistunneleröffnung ist Lugano Treffpunkt des ...
Ein Zug des Typs ETR 610 soll auf der Strecke eingesetzt werden.
Schweizer Bevölkerung steht hinter Kosten für Gotthard-Basistunnel Bern - Zwei Tage vor der Eröffnung erhält der ...
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr die festinstallierte Radaranlage um. Eine Person wurde beim Unfall leicht verletzt. mehr lesen  
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweiter Rechtsrutsch . . . . . . weil es die Grünen und die Linken mit ihrer endlosen ... Mo, 30.05.16 13:29
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 20°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 21°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten