Drei Stunden warten auf Hilfe
Lange Suche nach verunfallter Automobilistin
publiziert: Donnerstag, 4. Okt 2012 / 17:16 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 4. Okt 2012 / 17:42 Uhr
Helikopter der Rega. (Archivbild)
Helikopter der Rega. (Archivbild)

Wolhusen LU - Rund drei Stunden haben Polizei und Rega in der Nacht auf den Donnerstag nach einer verunfallten Automobilistin am Steinhuserberg im luzernischen Entlebuch gesucht. Um fünf Uhr fand man die verletzte Frau und konnte sie mit dem Helikopter ins Spital fliegen.

Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Die 45-jährige Frau war kurz vor zwei Uhr von der Strasse am Steinhuserberg abgekommen. Das Auto überschlug sich im steilen Gelände mehrmals und wurde schliesslich von Bäumen gebremst. Mit ihrem Handy konnte die Verletzte Hilfe anfordern, doch konnte sie keine Angaben zu ihrem Standort machen.

Die Suche im unwegsamen Gelände in der Nacht gestaltete sich laut Polizei-Communiqué sehr schwierig. Schliesslich wurde ein Helikopter der Rega eingesetzt. Um fünf Uhr fand man die verletzte Frau im Wald bei ihrem Fahrzeugwrack.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Motorfahrzeug- und Unfallschadenexpertisen, Werteinschatzungen
Technex GmbH
Hauptstrasse 34
2557 Studen
Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Die genauen Umstände des Vorfalls sind zurzeit unklar.
Die genauen Umstände des Vorfalls sind zurzeit ...
A6 bei Studen  Am frühen Mittwochnachmittag ist in Studen eine Frau von einer Brücke auf ein Auto auf der Autostrasse A6 gefallen. Die Frau wurde schwer verletzt und mit einer Ambulanz ins Spital transportiert. Die Umstände werden untersucht. 
Minenunglück bei Donezk  Donezk - Bei der Explosion in einem ostukrainischen Kohlebergwerk sind mindestens 17 Menschen getötet worden. Ein Sprecher der ...  
Mindestens 16 Bergarbeiter wurden verletzt.
Hunderte Kumpel vorübergehend in ostukrainischem Bergwerk gefangen Donezk - In einem Bergwerk in der umkämpften Ostukraine haben fast 500 Bergarbeiter ...
Bei einer Gasexplosion im Jahr 2007 waren in der Grube mehr als hundert Personen ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Unglück im Mittelmeer  Rom - Bei einem erneuten Unglück mit einem Flüchtlingsboot im Mittelmeer sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Sie waren an Bord eines Bootes, das vor Sizilien kenterte. 121 Menschen konnten in Sicherheit gebracht werden.   2
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1212
    Ausnahmsweise mal Recht, oder eher doch nicht? Es steht nirgendwo geschrieben, dass diese Kosovaren eine ... heute 12:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1212
    So, so! Der zombie würde wohl sofort aus der Schweiz flüchten, wenn ihm jemand ... heute 12:29
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2837
    Ein... weiterer grandioser Erfolg hiesiger Schlepper-Subventionierer namens ... heute 11:40
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2837
    Kein Problem! Religiös-kulturell begründete Parallelgesellschaften mit eigenen ... heute 10:42
  • PMPMPM aus Wilen SZ 183
    Neuwagen? Totale Geldverschwendung. Lieber ein 1jähriges Auto kaufen oder ein ... Mo, 02.03.15 22:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2837
    Da... man radikale Islamisten auf der Strasse, im Kaufhaus oder in der Bahn ... Sa, 28.02.15 16:56
  • Cataract aus Zürich 32
    Achtung Witz! *Ironie ein* Haha, selten soooo gelacht *Ironie aus* Do, 26.02.15 09:02
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2837
    Der... Westen will einen westlichen Islam. Österreich will eigene Imame ... Mi, 25.02.15 19:55
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -1°C 0°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -1°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 0°C 2°C bewölkt, Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern 2°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 3°C 5°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf 4°C 7°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 13°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten