BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
SCL Tigers - Bern 2:4
Langnauer Heimpremiere misslungen
publiziert: Dienstag, 1. Mrz 2011 / 23:18 Uhr
Jubel von Torschütze Caryl Neuenschwander u nd seinen Kollegen nach dem Tor zum 2:4.
Jubel von Torschütze Caryl Neuenschwander u nd seinen Kollegen nach dem Tor zum 2:4.

Der 1. März wird kein offizieller Emmentaler Feiertag. Der SC Langnau verlor das erste Playoff-Heimspiel seiner Geschichte gegen Erzrivale SC Bern mit 2:4.

1 Meldung im Zusammenhang
Der SC Bern gewann auch das zweite Playoffduell gegen die SCL Tigers hochverdient. Die Stadtberner agierten konzentrierter, druckvoller, cleverer - nur der Torhüter war bei Langnau besser. Dennoch bot sich den Tigers in der Anfangsphase des dritten Abschnitts die grosse Chance, zumindest mal die Führung zu erzwingen. Während einer 100-sekündigen doppelten Überzahl beim Stand von 2:2 und nach einer bemerkenswerten Serie von Direktpässen verfehlten Pascal Pelletier und Curtis Murphy zweimal das offene Tor. Zu diesem Zeitpunkt wirkte Bern, das im zweiten Abschnitt innerhalb von acht Minuten ein 2:0 aus der Hand gegeben hatte, angeknockt.

Wie schon im ersten Abschnitt suchten die Emmentaler in der Folge zu euphorisch den Torerfolg. Die Tigers leisteten sich in der Abwehr haarsträubende Fehler. Ivo Rüthemann konnte in der 46. Minute innerhalb von 12 Sekunden zweimal solo auf Langnaus Goalie Benjamin Conz (43 Paraden!) losziehen und scheiterte beide Male. Zwei Minuten später gelang Christian Dubé das siegbringende 3:2. Den letzten Treffer erzielte Caryl Neuenschwander 13 Sekunden vor Schluss ins leere Tor.

Eine bemerkenswerte Leistung gelang ausserdem Joel Vermin, dem erst 19-jährigen Juwel in den Reihen des SC Bern. Im 50. NLA-Spiel erzielte Vermin erstmals zwei Tore. Beim 1:0 in der 14. Minute überlief er Joel Genazzi, der nach dieser Szene die Wolldecke fasste. Leichtes Spiel hatte Vermin beim zweiten Goal in der 22. Minute; er brauchte den Puck nur noch ins offene Tor zu wischen.

Langnau - Bern 2:4 (0:1, 2:1, 0:2)
Ilfis. -- 6550 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Peer/Reiber, Abegglen/Kaderli. -- Tore: 15. Vermin (Philippe Furrer) 0:1. 22. Vermin (Jobin, Philippe Furrer/Ausschluss Adrian Gerber) 0:2. 31. Brooks (Simon Lüthi, Schilt/Ausschluss Kwiatkowski) 1:2. 39. Simon Moser (Ausschluss Kwiatkowski) 2:2. 48. Dubé (Déruns, Goren) 2:3. 60. (59:47) Neuenschwander 2:4 (ins leere Tor). -- Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Langnau, 5mal 2 plus 10 Minuten (Martin Plüss) gegen Bern. -- PostFinance-Topskorer: Iggulden; Dubé.

Langnau: Benjamin Conz; Curtis Murphy, Genazzi; Reber, Kim Lindemann; Schilt, Simon Lüthi; Lardi; Brooks, Iggulden, Haas; Sandro Moggi, Adrian Gerber, Claudio Moggi; Schild, Pelletier, Simon Moser; Steiner, Camenzind, Helfenstein; Bucher.

Bern: Bührer; Roche, Philippe Furrer; Krueger, Beat Gerber; Jobin, Kwiatkowski; Hänni; Goran, Dubé, Déruns; Rüthemann, Martin Plüss, Vermin; Gamache, Gardner, Pascal Berger; Reichert, Froidevaux, Neuenschwander, Scherwey.

Bemerkungen: Langnau ohne Cook und Kelly (beide überzählige Ausländer), Bern ohne Vigier und McLean (beide verletzt). -- Timeout Langnau (59.).

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der EV Zug revanchierte sich in der ... mehr lesen
Zugs Damien Brunner jubeln nach dem Tor zum 2:5.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen  
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die Polizei setzte Reizstoff ein und nahm elf Personen fest. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Basel 7°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
St. Gallen 3°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer recht sonnig
Bern 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Luzern 5°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen recht sonnig
Genf 8°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Lugano 8°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten