Lars von Trier will neun Dokumentar-Regeln vorlegen
publiziert: Freitag, 1. Nov 2002 / 16:05 Uhr / aktualisiert: Freitag, 1. Nov 2002 / 18:08 Uhr

Kopenhagen - Der dänische Filmregisseur Lars von Trier will mit neun Regeln für Dokumentarfilme gegen die schrecklich und ständig zunehmende Manipulation durch neue Technik angehen.

Lars von Trier
Lars von Trier
Der Künstler, der zusammen mit drei dänischen Kollegen 1995 ein international stark beachtetes Regelwerk für Spielfilme unter dem Namen Dogma 95 vorgelegt hatte, verlangt in den neun Regeln für Dokumentarfilmer unter anderem, dass am Ende eines Films dem jeweiligen Opfer freie Redezeit zugestanden werden müsse.

Die dänischen Medien berichteten in grosser Aufmachung über eine Pressekonferenz von Triers, in der er die bereits vor anderthalb Jahren veröffentlichten Regeln gemeinsam mit dem Fernsehsender DRTV neu vorstellte.

Der Sender will in Kooperation mit norwegischen und schwedischen Sendern sechs Dokumentarfilme nach von Triers Dogumentary-Regelwerk finanzieren.

Verboten sind dabei unter anderem technische Manipulationen von Bild oder Ton. Die Anwendung versteckter Kameras ist sogar völlig untersagt. Den Zuschauern muss jeder Aufnahmeort ausdrücklich mit einem Schriftzug im Bild benannt werden.

Der 45-jährige von Trier gilt als einer der originellsten europäischen Filmregisseure. Er erhielt im Jahr 2000 für Dancer in The Dark den Grossen Preis beim Festival in Cannes.

Bei Dogma-Spielfilmen dürfen unter anderem kein künstliches Licht, keine Musikuntermalung und keine nachträglichen Veränderungen von Bild oder Ton vorgenommen werden.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Fernsehen - Zum 4. Juni  Berlin - Showkrise hin, Showkrise her: Eine Samstagabendsendung im Ersten Deutschen Fernsehen zu präsentieren, ist immer noch eine reizvolle Sache. Beatrice Egli ist am Samstag zum zweiten Mal im Einsatz. mehr lesen 
Online-Auktion  Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als ... mehr lesen  
Es geht in die heisse Phase  Im Milliarden-Poker um die Medienrechte an der Fussball-Bundesliga beginnt die heisse Phase. Bis zum 6. Juni will die Deutsche Fussball Liga (DFL) insgesamt 17 Rechtepakete für die Spielzeiten 2017/18 bis 2020/21 meistbietend verkaufen. mehr lesen  
New Faces Awards  Berlin - Die Jungschauspieler Lea van ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 8°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Bern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Luzern 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 12°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten