BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Lasst das Fest beginnen!
publiziert: Sonntag, 25. Dez 2005 / 08:18 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 27. Dez 2005 / 15:32 Uhr

5 Meldungen im Zusammenhang
Der Spengler Cup in Davos steht vor der Tür. Ja, ist denn schon Weihnachten? Diese Frage stellt Franz Beckenbauer in einem Werbespot und man müsste ihm antworten: Nein, Weihnachten ist schon bald vorbei, für Eishockey-Fans beginnt jetzt erst die schönste Zeit des Jahres.

Während fünf Tagen wird im Bündnerland Eishockeysport vom Feinsten geboten. Schnell, spektakulär und (fast) frei von taktischen Fesseln. Punkte stehen dabei hinter im Hintergrund. Natürlich will jeder im Finale stehen, aber ebenso erwünscht, ist ein hoher Unterhaltungseffekt.

Das Traumfinale für 2005 lautet für die meisten Fans Davos gegen das Team Canada. Es ist jedes Jahr so. Ebenfalls dabei sind Sparta Prag, die Eisbären Berlin und HC Metallurg Magnitogorsk. Berücksichtigt man die Verstärkungen, bleibt ein nüchternes Fazit: Auf den ersten Blick ist das nicht so spektakulär, da braucht es einen intensiven zweiten Blick, um Perlen zu entdecken.

Was war das für eine Ausgabe 2004! In Europa waren zahlreiche NHL-Stars auf Beschäftigungstour, weil ihre Liga bestreikt wurde. Entsprechend war auch das Aufgebot am Spengler. Es wäre deshalb unfair, von den Veranstaltern wieder das Gleiche Niveau zu erwarten. Wer das macht, gehört für fünf Minuten auf die Strafbank.

Erschwerend kommt dazu, dass 2006 ein Olympiajahr ist. Viele Spieler haben keine Zeit oder kommen erst gar nicht, weil sie kurz vor Turnierbeginn keine Verletzung riskieren wollen. Leider wurde kurzfristig die Zusage für Evgeni Malkin von Magnitogorsk zurückgezogen. Er hätte das Potential mitgebracht, dem Spengler Cup einen gewissen Glanz zu verleihen.

Doch wer den Spengler Cup nur auf Sport reduziert, tut ihm unrecht. Das wäre zu einfach. Er ist viel mehr, er ist – im Gegensatz zum WEF – ein friedliches Wahrzeichen für Davos und der vielleicht wichtigste Werbe- und Imageträger für eine ganze Region. Strafzettel und Verkehrsregelung statt Tränengas.

Neben Sport ist ein Element von besonderer Bedeutung: Sehen und gesehen werden. Die Prominenz gibt sich im VIP-Zelt die berühmte Türklinke in die Hand, gut abgeschirmt von der Öffentlichkeit. Wer eingeladen wird, kann sagen, dass er wichtig ist. Wer nicht, sollte sich über seinen Status Gedanken machen.

Der Spengler Cup ist ein Fest. Wer schon einmal nach dem Abendspiel einen Abstecher ins Fanzelt gemacht hat, kann das bezeugen. Fans verschiedener Mannschaften feiern friedlich das Ereignis und den Moment. Das Bier fliesst in Strömen und die Musik ist so laut, dass man kaum sein eigenes Wort versteht. Macht aber alles nichts, Spengler Cup ist nur einmal im Jahr und immer ein Grund zum feiern.

Wichtig ist die Präsenz für Medienschaffende. Das Turnier gilt als wichtige Kontaktbörse und nirgends finden sich auf so wenigen Quadratmetern so viele interessante Interviewpartner. Dieses Interesse ist international und das ist der Beste Beweis, wie bedeutend das Turnier ist.

Überzeugen Sie sich selber, kommen Sie nach Davos, schauen Sie sich alles selber an. Tauchen Sie ein in die Party, feiern Sie mit…

(von Thomas Riesen)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sicherheit ist beim Andrang am ... mehr lesen
Das vollgepackte Davoser Eisstadion ist eine sicherheitstechnische Herausforderung.
Reto von Arx gegen Magnitogorsks Roman Kikhtinov.
Davos präsentierte sich beim ... mehr lesen
Der zweite Davoser Auftritt beim 79. Spengler-Cup endete mit einer Enttäuschung. Erstmals nach zuletzt fünf Siegen in Serie ... mehr lesen
Der Davoser Janne Niskala gegen Kanadas Jean-Guy Trudel.
Magnitogorsk Evgeny Varlamov gegen Berlins Sebastien Reuille.
Der russische Spitzenklub Metallurg ... mehr lesen
Der 79. Spengler-Cup vermag zwar ... mehr lesen
Arno Del Curto soll ihn bringen - den 14. Sieg im «besten Turnier nach der Weltmeisterschaft».
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten