Lauberhorn-Abfahrt mit 1,2 Mio TV-Zuschauern
publiziert: Sonntag, 18. Jan 2009 / 15:36 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 18. Jan 2009 / 15:59 Uhr

Zum vierten Mal in Serie schauten sich über eine Million Personen die Lauberhorn-Abfahrt am Fernsehen SF an.

Kameramann Bruno Kernen sorgte für aufregende Bilder von der Strecke.
Kameramann Bruno Kernen sorgte für aufregende Bilder von der Strecke.
6 Meldungen im Zusammenhang
Der Durchschnitt betrug 1'055'000, der Spitzenwert 1'178'000 und der Marktanteil 79,6 %.

Vier von fünf TV-Zuschauern hatten am Samstagmittag den zweiten SF-Kanal mit der Lauberhorn-Abfahrt eingeschaltet. Im Vorjahr war der Durchschnittswert leicht höher (1'074'000), der Marktanteil aber geringer (75,6 %).

2007 führte die Lauberhorn-Abfahrt mit einer minim tieferen Quote die TV-Hit-Liste des Jahres an. Im letzten Jahr wurde sie indessen von einigen Spielen der Fussball-EURO übertroffen.

Der Weltcup-Riesenslalom in Adelboden am Samstag der Vorwoche hatte eine Quote von 545'000 erreicht. Am Sonntag sassen beim zweiten Lauf des Slalom ohne Schweizer Beteiligung dagegen nur noch 361'000 Personen vor dem Bildschirm.

(tri/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die TV-Übertragung der WM-Abfahrt ... mehr lesen
Nicht nur in Val d´Isère war das Interesse gross.
Marco Büchel im Zielraum von Kitzbühel. Wegen zuviel Schneefall und Nebel im Mittelteil musste das Training abgesagt werden.
Sowohl in Kitzbühel als auch Cortina musste das erste Abfahrtstraining wegen starken Schneefalls abgesagt werden. An beiden Orten sind die Wetterprognosen ungünstig, weshalb für die ... mehr lesen
Die Österreicher zeigten in ... mehr lesen
Manfred Pranger schaut zur Anzeigetafel.
Didier Défago jubelt.
Sechs Jahre nach Bruno Kernen gewann mit Didier Défago wieder ein Schweizer die Lauberhorn-Abfahrt von Wengen. mehr lesen 1
Die Amerikanerin Lindsey Vonn ... mehr lesen
Lindsey Vonn freut sich über ihren Sieg.
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash ... mehr lesen  
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck und Sachbeschädigungen. Die Behörden bitten um Geduld, denn die Fahrenden sollen das Gelände bis am Mittwochabend verlassen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 4°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 4°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten