Weltcup-Sprint in Planica
Laurien van der Graaff als Halbfinalistin beste Schweizerin
publiziert: Samstag, 16. Jan 2016 / 13:41 Uhr
Van der Graaff musste die Konkurrentinnen in der Vorschlussrunde ziehen lassen.
Van der Graaff musste die Konkurrentinnen in der Vorschlussrunde ziehen lassen.

Laurien van der Graaff erreicht im Weltcup-Sprint in Planica in der von ihr bevorzugten Skatingtechnik die Halbfinals. Als Sieger lassen sich Stina Nilsson und Federico Pellegrino feiern.

Van der Graaff, die in Kuusamo und Davos noch in den Viertelfinals gescheitert war, stiess wie in Toblach und auf der Lenzerheide in die Halbfinals vor. In der Vorschlussrunde musste sie die Konkurrentinnen, angeführt von der Schwedin Stina Nilsson und der Tour-de-Ski-Entdeckung Ingvild Flugstad Östberg ziehen lassen. In den Anstiegen verlor die Bündnerin jeweils an Terrain.

Im Nordic Center von Planica unweit der Flugschanze qualifizierten sich neben Van der Graaff fünf weitere Schweizerinnen und Schweizer für die Viertelfinals. Die erst 20-jährige Nadine Fähndrich erreichte bei ihrem vierten Weltcup-Einsatz im Sprint in der freien Technik zum vierten Mal die K.o.-Runde. Wie in Davos, Toblach und der Lenzerheide bedeuteten die Viertelfinals für die Luzernerin allerdings Endstation. Fähndrich genoss als Zweite der Qualifikation Wahlrecht bei der Einteilung und entschied sich für Heat 5, der von den Besten wegen der geringeren Erholungszeit gemieden wird. Fähndrich ging ihren Viertelfinallauf forsch an und lag bis zur Rückkehr ins Stadion in Front. Auf der Zielgeraden liessen die Kräfte nach, drei Läuferinnen schoben sich noch an der Schweizerin vorbei.

Tatjana Stiffler, Heidi Widmer, Jöri Kindschi und Roman Furger kamen während ihren Einsätzen nicht in die Nähe der Halbfinalplätze.

Stina Nilsson durchbrach im Final erneut die Phalanx der Norwegerinnen. Die Siegerin von Davos setzte sich klar vor Astrid Uhrenholdt Jacobsen, Heidi Weng und Östberg durch. Die 22-jährige Schwedin feierte ihren dritten Weltcupsieg nach Davos und dem Erfolg im Teamsprint vor einem Jahr in Otepää zusammen mit Ida Ingemarsdotter.

Pellegrino schreibt Geschichte

Pellegrino schrieb mit seinem Sieg Geschichte. Als erster Weltcup-Läufer überhaupt gewann er vier Sprints in der freien Technik in Serie. Zudem ist er nun Italiens Langlaufkönig. Mit seinem siebenten Weltcuperfolg überholte er Pietro Piller Cottrer.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten