Langlauf-Weltcup in Lahti
Laurien van der Graaff scheitert in der Qualifikation
publiziert: Samstag, 20. Feb 2016 / 13:19 Uhr / aktualisiert: Samstag, 20. Feb 2016 / 15:56 Uhr
Laurien Van Der Graaff in Lahti.
Laurien Van Der Graaff in Lahti.

Die beste Schweizer Langlauf-Sprinterin Laurien van der Graaff scheitert beim Weltcup in Lahti bereits in der Qualifikation. Dies obwohl das Rennen in der Skating-Technik gelaufen wird.

Van der Graaff büsste in ihrer Spezialdisziplin als 38. knapp drei Sekunden auf die Top 30 ein, die zu den Viertelfinals antraten. Der Bündnerin gereichte nebst einem schwachen Tag und den kräfteraubenden Neuschnee-Verhältnissen auch die Verschärfung der Strecke gegenüber früheren Jahren zum Nachteil. Um die Chance der Allrounder zu erhöhen, wurde der Parcours auf 1,6 km verlängert und neu mit insgesamt 54 Höhenmetern versehen. Auch Tatjana Stiffler und Heidi Widmer blieben chancenlos.

Bei den Männern schafften Jovian Hediger und Jöri Kindschi den Sprung in die K.o.-Runden. Allerdings bedeuteten die Viertelfinals Endstation. Hediger erhielt die zweite Gelbe Karte der Saison und wurde disqualifiziert. Der Romand behinderte nach dem Start den Japaner Hiroyuki Miyazawa. Auf gleicher Höhe laufend drängte er den Asiaten ab statt geradeaus zu skaten. Kindschi erhielt in seinem Heat mit Paal Goldberg und Federico Pellegrino zwei harte Brocken vorgesetzt.

Die Olympiasiegerin Maiken Caspersen Falla und Emil Iversen aus Norwegen liessen sich als Sieger feiern. Falla setzte sich vor der überraschend starken Amerikanerin Jessica Diggins und ihrer norwegischen Teamkollegin Heidi Weng durch. Der 24-jährige Iversen verwies mit seinem zweiten Weltcupsieg nach Oberstdorf Anfang Jahr seine Landsleute Finn Haagen Krogh und Petter Northug auf die Plätze. Der Favorit Pellegrino aus Italien musste sich mit Rang 4 begnügen. Er griff im letzten Anstieg an, setzte sich aber nicht entscheidend ab. Aus seinem Windschatten lancierten die Norweger in der Abfahrt den erfolgreichen Konter.

Im finnischen Lahti werden in einem Jahr die nordischen Weltmeisterschaften ausgetragen.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 21°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 21°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 18°C 20°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 19°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 20°C 22°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 18°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten