BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Neuer Anlauf, sich in der SL zu etablieren
Lausanne-Sport holt Gabri und Tafer
publiziert: Dienstag, 24. Jul 2012 / 21:22 Uhr
Sions Gabri wechselt zu Lausanne.
Sions Gabri wechselt zu Lausanne.

Gabri wechselt innerhalb der Super League den Verein. Der Mittelfeldspieler, in Sion ein Opfer der juristischen «Schachzüge» von Christian Constantin, unterschreibt bei Lausanne für ein Jahr.

1 Meldung im Zusammenhang
Der Spanier Gabri war einer der sechs im letzten Sommer verpflichteten Spieler, die sich unter Constantins «Anleitung» die Spielberechtigung erzwingen wollten. In Lausanne nimmt der aus Katar gekommene Spanier unter seinem letztjährigen Sittener Coach Laurent Roussey einen zweiten Versuch, sich in der Super League zu etablieren. Die Fähigkeiten hätte der ehemalige Barcelona-Akteur, der in der letzten Saison konditionelle Defizite aufwies und nur fünf Mal zum Einsatz kam, sehr wohl.

Neben Gabri nahm Lausanne den 21-jährigen Franzosen Yannis Tafer laut «Equipe» für drei Saisons unter Vertrag. Der bei Lyon ausgebildete Stürmer war mit Frankreich 2010 U19-Europameister, die letzte Saison verpasste er aber aufgrund einer Verletzung komplett. In der Ligue 1 bestritt Tafer 15 Partien für Lyon und 17 für Toulouse, wohin er 2010/11 ausgeliehen war.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne-Sport verpflichtete zwei französische Nachwuchstalente. mehr lesen
Lausanne-Sport rüstet sich mit zwei Youngsters auf.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Wunschkandidat Christoph Spycher hat als neuer Sportchef bei YB zugesagt.
Wunschkandidat Christoph Spycher hat als neuer Sportchef bei YB zugesagt.
Neuer Sportchef bei YB  Die Young Boys haben wieder einen Sportchef: Christoph Spycher übernimmt das Amt. mehr lesen 
Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen die Young Boys.
Knall bei YB: Sportchef Bickel geht Knall bei den Young Boys: Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen den Verein.
Zum Karriereende  Valentin Stocker hat sich im «Blick» sehr offen über seine aktuelle Situation im Verein und in der Nati geäussert. Zudem sprach ... mehr lesen
Eine Rückkehr zum FC Basel ist für Valentin Stocker ein Thema.
Konkurrent verletzt  Valentin Stocker hat sich am Sonntag mit dem Treffer zum 2:0 gegen Schalke 04 als Joker für weitere Einsätze aufdrängen können. Die Verletzung von Vladimir Darida eröffnet ihm wohl weitere Chancen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 9°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Luzern 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Genf 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten