Feuerwehr
Lausanne überlässt chilenischer Stadt Valparaiso ein Löschfahrzeug
publiziert: Dienstag, 26. Jan 2016 / 20:27 Uhr
Das Fahrzeug wird nach Belgien gebracht und von dort in die chilenische Hafenstadt Valparaiso verschifft. (Symbolbild)
Das Fahrzeug wird nach Belgien gebracht und von dort in die chilenische Hafenstadt Valparaiso verschifft. (Symbolbild)

Lausanne - In Lausanne ist am Dienstag ein ausgedientes Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr auf einen Lastwagen geladen und abtransportiert worden. Das Fahrzeug wird nach Belgien gebracht und von dort in die chilenische Hafenstadt Valparaiso verschifft.

Grundlage der Lieferung ist ein Abkommen der Stadt Lausanne mit der chilenischen Botschaft. Demnach kann die Hafenstadt Valparaiso ausser Dienst gestelltes Material aus dem Waadtländer Hauptort erhalten. Das Tanklöschfahrzeug mit der Bezeichnung «Losa 23» wurde 1996 in Betrieb genommen und 2015 durch ein neues Fahrzeug ersetzt.

Man wolle Material ein zweites Leben ermöglichen, das Schweizer Normen nicht mehr entspreche, aber noch in sehr gutem Zustand sei, sagte ein Sprecher von Schutz und Rettung Lausanne (SPSL) der Nachrichtenagentur sda.

In Valparaiso herrscht grosser Mangel an Rettungsmaterial. Das Fahrzeug, das in einer Versteigerung keinen Abnehmer gefunden hatte, kann dort noch rund 15 Jahre gebraucht werden. Das sei besser, als es ungebraucht in einer Garage zu lagern, sagte der Sprecher. Für die Kosten des Transports kam die chilenische Botschaft auf.

Valparaiso liegt am Pazifik, hat rund 300'000 Einwohner und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. In der für ihre engen, steilen Gassen bekannten Stadt seien schon mehrere grosse Feuer ausgebrochen, sagte der Sprecher von Schutz und Rettung Lausanne. Bei einem Grossbrand 2014 starben mindestens 15 Menschen.

(cam/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen 1
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden ... mehr lesen  
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel sonnig
St. Gallen -3°C 1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 2°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 0°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf 2°C 5°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Lugano 6°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten