Tote bei Lawinenabgang im Himalaya
Lawine im Himalaya reisst mindestens neun Menschen in den Tod
publiziert: Sonntag, 23. Sep 2012 / 23:51 Uhr

Kathmandu - Mindestens neun Bergsteiger sind bei einem Lawinenabgang im Himalaya in Nepal ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag starb auch ein deutscher Bergsteiger, als die Lawine zwei Camps in etwa 7000 Meter Höhe auf dem 8163 Meter hohen Mount Manaslu unter sich begrub.

2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
HimalayaHimalaya
Ein weiteres Opfer stamme aus Spanien und eines aus Nepal. Dies teilte das nepalesische Tourismusministerium am Sonntagabend (Ortszeit) mit. Die übrigen Toten konnten noch nicht identifiziert werden. Bis zu acht Bergsteiger wurden noch vermisst.

Retter konnten die Leichen von insgesamt neun Opfern bergen. «Der Manaslu ist wegen seiner steilen Hänge und schwierigen Wetters als Todesberg bekannt», sagte Dipendra Paudel, Mitarbeiter des Tourismusministeriums. Polizei und Tourismusministerium machten unterschiedliche Angaben zur Zahl der Vermissten.

Während die Polizei von vier Vermissten sprach, war im Ministerium von acht Vermissten die Rede. Dabei soll es sich um sechs französische Bergsteiger, sowie jeweils einen Kletterer aus Kanada und Italien handeln.

Dreizehn Bergsteiger hätten gerettet werden können, teilte die Polizei mit. Zunächst war von zwölf Geretteten die Rede gewesen. Unter ihnen seien zwei deutsche Kletterer, drei Franzosen und ein Nepalese. Sie wurden mit Helikoptern in Spitäler in der Hauptstadt Kathmandu gebracht.

Schlechtes Wetter

Die Rettungsaktion sei am Sonntagabend wegen schlechten Wetters abgebrochen worden, sagte Paudel. «Wir werden erst morgen mehr Informationen bekanntgeben können, wenn wir die Rettungsaktion wieder aufnehmen.»

Die Lawine auf dem achthöchsten Berg der Welt sei abgegangen, als sich die Bergsteiger auf den Aufstieg zum Gipfel vorbereitet hatten, sagte Paudel. Plötzlicher Sonnenschein nach Tagen mit kaltem Wetter habe die Lawine ausgelöst, fügte er hinzu.

Jedes Jahr kommt es während der Klettersaison in Nepal zu Unfällen. Die Klettersaison dauert von April bis Mai und nach einer Unterbrechung während der Monsunmonate wieder von September bis Oktober.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kathmandu - Nach dem schweren Lawinenunglück im nepalesischen ... mehr lesen
Die vermissten Bergsteiger auf dem Mount Manaslu werden nicht zu finden sein.
Kathmandu - Nach dem Lawinenunglück am nepalesischen Mount Manaslu schwinden die Hoffnungen auf Überlebende. Die nepalesische Bergsteigervereinigung ging am Tag nach dem Unglück noch von fünf Vermissten aus, die Tourismuspolizei von drei. mehr lesen 

Himalaya

Diverse Produkte rund um die faszinierende Bergwelt
Seite 1 von 2
DVD - Abenteuer
SIEBEN JAHRE IN TIBET - DVD - Abenteuer
Regisseur: Jean-Jacques Annaud - Actors: Brad Pitt, David Thewlis, Ten ...
47.-
DVD - Abenteuer
DER DÄMON DES HIMALAYA - DVD - Abenteuer
Regisseur: Andrew Marton, Günther Oskar Dyhrenfurth - Actors: Gustav D ...
22.-
DVD - Reise
TIBET-TREKKING - WELTWEIT - DVD - Reise
Genre/Thema: Reise; China; Aktiv- & Erlebnisreisen; Reiseziel Asien - ...
23.-
DVD - Religion
DAS TIBETISCHE TOTENBUCH 2 - DVD - Religion
Genre/Thema: Religion; Weltreligionen; Kultur - Das Tibetische Totenbu ...
29.-
DVD - Kultur
DIE SALZMÄNNER VON TIBET - DVD - Kultur
Regisseur: Ulrike Koch - Genre/Thema: Kultur; Religion - Die Salzmänne ...
26.-
DVD - Travel/Places of Interest
MICHAEL PALIN-HIMALAYA - DVD - Travel/Places of Interest
Actors: Michael Palin, Dalai Lama - Genre/Thema: Travel/Places of Inte ...
38.-
Nach weiteren Produkten zu "Himalaya" suchen
Verkehrschaos - in Elizabethtown blieben Hunderte Autofahrer in ...
In den USA  Washington - Ein weiterer Wintersturm mit Schnee hat in Teilen der Vereinigten Staaten zu einem Verkehrschaos geführt. Die Unwetter-Schneise zog sich im Süden von Dallas bis Kentucky; im Nordosten waren die Neu-England-Staaten betroffen. 
Wintersturm trifft Osten der USA Washington - Ein Wintersturm zieht mit starken Schneefällen über den Osten der USA hinweg. Die Schneise reichte vom Bundesstaat South ...
Stundenlange Stromausfälle  Kabul - In Afghanistan sind am Mittwoch mehr als 100 Menschen durch Schneelawinen in den Tod gerissen worden. Allein in der Provinz ...
In der Provinz Pandschir gingen Lawinen nieder. (Archivbild)
Jetzt schon mehr Lawinentote als in den vergangenen Wintern Sitten/Davos - Mit dem tragischen Lawinenunglück am Grossen Sankt Bernhard mit vier ...
Grosse Unfälle, bei denen viele Personen mitgerissen würden, gebe es leider jeden Winter.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1216
    Khaled Idris Bahray "Der Todesfall Khaled Idris Bahray war ein Gewaltverbrechen, dem ein ... gestern 09:57
  • jorian aus Dulliken 1569
    Seltsam..... ..... auch was in Paris 2015 abgegangen ist! 2001 wurde die drei ... gestern 07:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1216
    Seltsame Weltsicht! Seit einiger Zeit wissen wir, dass sich der so seriöse und immer human ... Do, 05.03.15 23:42
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2842
    Es... heisst doch immer, wer hierher in die CH kommt, hat sich an Recht und ... Do, 05.03.15 15:00
  • HeinrichFrei aus Zürich 364
    Seltsame Übungen bei den Terroranschlägen in Boston (2013) und London (2005) Der mutmasslichen Boston Attentäter Dzhokhar Tsarnaev riskiert die ... Do, 05.03.15 14:23
  • Kassandra aus Frauenfeld 1216
    Ausnahmsweise mal Recht, oder eher doch nicht? Es steht nirgendwo geschrieben, dass diese Kosovaren eine ... Mi, 04.03.15 12:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1216
    So, so! Der zombie würde wohl sofort aus der Schweiz flüchten, wenn ihm jemand ... Mi, 04.03.15 12:29
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2842
    Ein... weiterer grandioser Erfolg hiesiger Schlepper-Subventionierer namens ... Mi, 04.03.15 11:40
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -4°C 2°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel -5°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen -2°C 4°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern -4°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern -2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 3°C 9°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 4°C 13°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten