Oberhalb von Engelberg OW
Lawinen im Titlis-Gebiet - eine Person verletzt
publiziert: Freitag, 4. Mrz 2016 / 14:48 Uhr
Ein Schneesportler aus Skandinavien wurde teilweise verschüttet. (Symbolbild)
Ein Schneesportler aus Skandinavien wurde teilweise verschüttet. (Symbolbild)

Engelberg OW - Im Titlis-Gebiet oberhalb von Engelberg OW sind am Freitag zwei Lawinen niedergegangen. Ein Schneesportler aus Skandinavien wurde teilweise verschüttet. Er konnte sich mit leichten Verletzungen befreien. Er hatte die Lawine gemäss Angaben der Polizei selber ausgelöst.

1 Meldung im Zusammenhang
Eine erste Lawine ging gegen 9.20 Uhr im Gebiet Laub auf 2120 Metern über Meer oberhalb der Gerschni abseits der markierten Pisten nieder, wie die Obwaldner Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Sie verschüttete einen Hang auf einer Breite von 60 Metern und einer Länge von 300 Metern. Kurz danach kam es in unmittelbarer Nähe zu einer zweiten Lawine.

Zum Zeitpunkt des Niedergangs befanden sich mehrere Schneesportler im Hang. Ein Skandinavier wurde rund 100 Meter von der Lawine mitgerissen und teilweise verschüttet. Er konnte sich selbstständig befreien. Ein Helikopter brachte den Leichtverletzten in ein Spital.

Weil zunächst unklar war, ob noch weitere Sportler verschüttet worden waren, wurde eine grosse Suchaktion eingeleitet. Daran beteiligt waren unter anderem rund 20 Retter der Alpinen Rettung Schweiz, drei Pistenpatrouilleure, drei Lawinen-Suchhunde-Teams sowie vier Helikopter. Die Suche wurde im Verlauf des Morgens abgebrochen, wie ein Polizeisprecher auf Anfrage sagte.

Es herrschte erhebliche Lawinengefahr

Die Kantonspolizei leitete eine Unfalluntersuchung ein. Gemäss dem Schweizerischen Lawinenforschungsinstitut (SLF) herrschte erhebliche Lawinengefahr.

Bereits am vergangenen Samstag war im Titlis-Gebiet eine Lawine niedergegangen. Diese wurde vermutlich von fünf Freeridern ausgelöst. Einer davon wurde zum Teil verschüttet. Er konnte von seinen Kollegen leicht verletzt geborgen werden.

(arc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stans NW - Im Titlisgebiet in der Zentralschweiz haben am Samstagvormittag vermutlich fünf Freerider eine Lawine ausgelöst. Nach Angaben der Polizei wurde ein Freerider dabei zum Teil verschüttet. Er wurde aber von ... mehr lesen
Die Rega und mehrere Bergretter sind im Einsatz.
Besonders auf Wiesen und Felsen sind die ...
Effizient und kostengünstig  Davos GR - Die Schneehöhe zu kennen hilft der Lawinenforschung und erlaubt zum Beispiel, Hochwasserwarnungen zu verbessern. Forscher des Instituts für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) haben nun gezeigt, dass sich die Dicke der Schneedecke effizient per Drohne messen lässt. 
Drohnen mit Spezialkameras sollen der Landwirtschaft helfen Ecublens VD - Mit von ETH-Forschenden entwickelten Drohnen können Bauern künftig ...
Bauern können mit der Drohne am Bildschirm untersuchen wie es ihren Feldern geht.
Güterzug entgleist  Schmilka - Nach einem heftigen Erdrutsch nahe dem sächsischen Schmilka ist die Bahnstrecke zwischen Dresden und Prag gesperrt. «Ein ...
Geröll rutschte 150 Meter breit auf die Schienen. (Symbolbild)
Zwei Lawinen donnerten auf die Strasse.
Fahrer unverletzt  Bergün GR - Mit dem Schrecken davon gekommen sind zwei Autofahrer am Freitag am Albulapass. Als sie auf der Passstrasse unterwegs ...  
Titel Forum Teaser
Unglücksfälle Flugzeug auf Hawaii abgestürzt Honolulu - Beim Absturz eines Kleinflugzeugs auf Hawaii sind ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 9°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 7°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Lugano 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten