Lawrow wirft dem Westen Blockade-Haltung vor
publiziert: Samstag, 29. Sep 2012 / 09:01 Uhr
Sergej Lawrow, russischer Aussenminister
Sergej Lawrow, russischer Aussenminister

New York - Nach wiederholter westlicher Kritik an der Haltung Russlands im Syrien-Konflikt hat der russische Aussenminister Sergej Lawrow am Freitag zum Gegenschlag ausgeholt. Er war dem Westen vor, eine Lösung zu blockieren.

5 Meldungen im Zusammenhang
Vor der UNO-Vollversammlung sagte Lawrow, sein Land habe eine Resolution für einen politischen Übergangsprozess in Syrien vorgeschlagen, die auf dem im Juni in Genf vorgestellten Friedensplan basiere. Dieser Vorschlag sei aber blockiert worden, sagte Lawrow. «Diejenigen, die die Umsetzung des Genfer Dokuments ablehnen, laden eine enorme Verantwortung auf sich», fügte er hinzu.

In dem Genfer Dokument sind die Grundsätze für einen politischen Übergangsprozess in Syrien festgehalten. Der Rücktritt von Syriens Staatschef Baschar al-Assad wird allerdings darin nicht verlangt. Dies wird aber beispielsweise von den USA gefordert.

Aus Sicht des Westens sind vor allem Russland und China für die Lähmung des UNO-Sicherheitsrats im Syrien-Konflikt verantwortlich. Beide Länder legten bereits mehrfach ihr Veto gegen Resolutionen ein.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Strassburg - Der Europarat hat nach lebhafter Debatte Russland mit Nachdruck zu demokratischen Reformen aufgefordert. Mit grosser Mehrheit stimmten die ... mehr lesen
Die Parlamentarier kritisierten das Hafturteil Pussy Riot als völlig unangemessen.
Zur Kundgebung aufgerufen hatten Exilsyrer zusammen mit linken Bewegungen und Menschenrechtsgruppen.
Bern - Knapp 200 Menschen haben am Samstag in Bern gegen das Assad-Regime und ... mehr lesen
New York - Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat am Rande der UNO-Vollversammlung eine neue Initiative ... mehr lesen 1
Mahmud Ahmadinedschad möchte den Bürgerkrieg in Syrien beenden.
Damaskus - Der russische Präsident Wladimir Putin hält am syrischen Machthaber Baschar al-Assad fest. Im Interview mit dem ... mehr lesen
Hunderte Soldaten seien mit 200 Panzern ausgerückt. (Archivbild)
François Hollande wird in Zukunft auf einen seiner wichtigsten Berater verzichten müssen.
François Hollande wird in Zukunft auf einen seiner wichtigsten Berater ...
Wegen Vorwurf  Paris - Wegen des Vorwurfs der Verschwendung und der heimlichen Arbeit für die Pharma-Industrie ist einer der wichtigsten Berater von Frankreichs Präsident François Hollande zurückgetreten. Der politische Berater Aquilino Morelle wies am Freitag jegliche Verfehlung zurück. 
Tausende demonstrieren gegen Sparpolitik Paris - Mehrere tausend Menschen haben in der französischen Hauptstadt Paris ...
Die Lage in der Ukraine spitzt sich weiterhin zu. (Symbolbild)
Kiew meldet 3 Tote bei Angriff auf Soldaten Genf - Bei einem Angriff auf ukrainische Soldaten im Südosten des Landes sind nach Angaben des Innenministers drei Menschen ... 2
Krisensitzung nach Kämpfen in ostukrainischen Städten Donezk - In mehreren Städten der Ostukraine haben am Samstag Kämpfe ... 1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2208
    Sie müssen... ...aber auch alles verraten! ;-) heute 15:06
  • Heidi aus Oberburg 956
    Das Wichtigste hast noch vergessen. An keinschaf. Der jorian hat noch zwei Schätzchen dabei. heute 14:55
  • keinschaf aus Henau 2208
    Ich weiss:-) Ich werde dort sein. heute 14:30
  • jorian aus Gretzenbach 1441
    O.K. ZEIT Sonntag den 20.04.2014 um 11:09. An was man mich erkennt. Haare ... heute 14:18
  • keinschaf aus Henau 2208
    Right my friend. Dann fahren Sie etwas weiter, nach Uzwil. Nennen Sie mir Datum und ... heute 14:11
  • jorian aus Gretzenbach 1441
    Temporär Habe ich nicht. Henau Ostschweiz eingemeidet 196?. heute 14:06
  • keinschaf aus Henau 2208
    Henau hat keinen Bahnhof Haben Sie eine temporäre email-Adresse? Dann melde ich mich umgehend. ... heute 14:01
  • jorian aus Gretzenbach 1441
    Sonntag? Passt Sonntag? Henau Bahnhof? Ich bin der Überbringer nicht der ... heute 13:37
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 3°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 9°C 9°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 4°C 10°C bewölkt, wenig Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Luzern 4°C 11°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 5°C 14°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 8°C 17°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten