BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Leader YB empfängt Meister FCZ
publiziert: Mittwoch, 23. Sep 2009 / 09:59 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 23. Sep 2009 / 12:37 Uhr

Das zweite Viertel der Axpo-Super-League-Saison wird mit einem Knüller eingeleitet. Im Spitzenspiel der 10. Runde ist Meister Zürich bei Tabellenführer YB zu Gast (20.15 Uhr). Eine halbe Stunde früher werden die Partien Basel - St. Gallen und Grasshoppers - Aarau angepfiffen.

Bernard Challandes erwartet gegen YB einen offensiven Schlagabtausch.
Bernard Challandes erwartet gegen YB einen offensiven Schlagabtausch.
Für den FCZ geht es im Stade de Suisse um viel. Verlieren die Zürcher, beträgt der Rückstand auf die Young Boys wieder stattliche zehn Punkte. Mit einem Auswärtssieg hingegen könnten sie Anschluss halten.

Ausserdem will sich die Equipe von Bernard Challandes für die 2:3-Heimpleite vom Saisonauftakt revanchieren. Damals verlor der FCZ wegen eines Penaltytors von Seydou Doumbia.

Challandes erwartet im zweiten Aufeinandertreffen einen offensiven Schlagabtausch. Er meinte im Vorfeld: «Es gibt Spiele, die sind wichtiger als andere, und dieses gegen YB gehört dazu.»

Seit dem «Stängeli» im Cup gegen die Amateure von Witikon galt die Konzentration ausschliesslich dem Match in der Bundeshauptstadt. Um auf den Kunstrasen vorbereitet zu sein, trainierte der FCZ im Juchhof 2.

Challandes und das Rotationsprinzip

Während Eric Hassli wegen seiner Rippenverletzung ausfällt, dürfte Alain Rochat entgegen einer kürzlich gemachten Prognose trotz eines Nasenbeinbruchs mit Hilfe einer Maske einsatzfähig sein.

Da Zürich in den kommenden eineinhalb Wochen vier Ernstkämpfe zu bestreiten hat, inklusive das Champions-League-Spiel bei der AC Milan, kündigte Challandes an, dass er in nächster Zeit rotieren werde.

Gegner YB bietet sich die Chance, den wohl härtesten Konkurrenten im Fight um den Meistertitel womöglich entscheidend zu distanzieren. Die Berner wollen ausserdem nach der ersten Meisterschaftsniederlage gegen Neuchâtel Xamax (0:3) und der mässigen Leistung im Cup gegen Baden (3:1) zu alter Stärke zurückfinden.

«Sorgenkinder» im Letzigrund

Bei Basel - St. Gallen haben die Gastgeber noch eine Scharte auszuwetzen, war doch den «Bebbi» der Saisonstart mit einem 0:2 in der AFG-Arena gründlich vermiest worden. Die erfolgsverwöhnten Basler liegen auch wegen dieser Niederlage nur an siebter Stelle.

Die St. Galler brauchen sich im St.-Jakob-Park nicht zu verstecken. Sie haben seit ihrem Aufstieg bewiesen, dass ihnen die Rolle des Aussenseiters behagt. Allerdings müssen sich die Ostschweizer gegenüber dem Wochenende, als sie sich im Cup beim regionalen 2.-Liga-Team Giubiasco beinahe blamiert hätten, markant steigern.

Im Letzigrund begegnen sich zwei «Sorgenkinder». Die Grasshoppers und Schlusslicht Aarau haben derzeit nichts zu lachen. Die Aargauer warten seit dem 11. Juli und dem 1:0-Sieg über GC in der 1. Runde auf einen weiteren «Dreier».

Sie weisen in der Statistik die schlechtesten Werte sowohl in der Defensive als auch in der Offensive auf. Im Angriff gibt es dank der Neuerwerbungen Stojkov, Lehtinen und Kioyo immerhin Anlass zu einem gewissen Optimismus.

Basel - St. Gallen (bisheriges Duell in der laufenden Saison: 0:2)
Mittwoch, 19.45 Uhr. – Absenzen: Da Silva, Marque, Perovic, Schürpf (alle verletzt), Aratore und Shaqiri (U19-Nationalteam); Haas, Kollar, Knöpfel, Winter, Martic (alle verletzt) und Lang (U19-Nationalteam). – Fraglich: Zanni; Koubsky (Zehen) und Jagne (Schienbein). – Statistik: St. Gallen wartet in der Meisterschaft seit knapp siebeneinhalb Jahren auf einen «Dreier» beim FC Basel. Für die Basler resultierten aus den vergangenen elf Heimpartien gegen die Ostschweizer neun Siege und zwei Remis.

Grasshoppers - Aarau (0:1)
Mittwoch, 19.45 Uhr. – Absenzen: Rennella (verletzt); Bengondo, Polverino, Schaub und Müller (alle verletzt). – Statistik: Aaraus letzter Meisterschaftssieg bei den Grasshoppers datiert vom 28. September 2003.

Young Boys - Zürich (3:2)
Mittwoch, 20.15 Uhr. – Absenzen: Ghezal (gesperrt), Raimondi und Coly (beide verletzt); Hassli, Büchel und Chikhaoui (alle verletzt). – Fraglich: Yapi; keiner. – Statistik: In der Meisterschaft hat der FCZ letztmals am 19. Mai 2007 bei den Young Boys gewonnen (3:2).

Luzern - Sion (1:3)
Donnerstag, 19.45 Uhr. – Absenzen: Tchouga, Schwegler, Seoane, Chiumiento und Frimpong (alle verletzt); Obradovic (verletzt). – Fraglich: Etter (krank); Vanczak (rekonvaleszent). – Statistik: In der Nationalliga A geht Sions letzter Sieg in Luzern auf den 3. November 2001 zurück (6:2).

Neuchâtel Xamax - Bellinzona (1:1)
Donnerstag, 19.45 Uhr. – Absenzen: Brown (gesperrt) und Geiger (verletzt); Thiesson (gesperrt), Ciaramitaro und Sugar (beide verletzt). – Fraglich: Page (angeschlagen); keiner. – Statistik: Bellinzona hat in der höchsten Spielklasse noch nie bei Xamax gewonnen (13 Spiele, 2 Unentschieden, 11 Niederlagen).

Rangliste:
1. Young Boys 22. 2. Luzern 16. 3. Neuchâtel Xamax 15 (19:10). 4. Zürich 15 (20:15). 5. St. Gallen 13. 6. Sion 12 (17:16). 7. Basel 12 (13:15). 8. Grasshoppers 7. 9. Bellinzona 6. 10. Aarau 5.

(bert/Si)

Der FC Luzern hat den Vertrag mit dem serbischen Abwehrspieler Lazar Cirkovic aufgelöst.
Der FC Luzern hat den Vertrag mit dem serbischen Abwehrspieler Lazar Cirkovic ...
Verteidiger geht  Der FC Luzern trennt sich mit sofortiger Wirkung von Abwehrspieler Lazar Cirkovic. mehr lesen 
Christian Schwegler  Fabio Celestini lernt als neuer Trainer des FC Luzern weiterhin die Mannschaft kennen. Eine erste Amtshandlung hat der neue Coach nun aber bereits vollzogen. Es geht um das Captainamt. mehr lesen  
Trainer muss gehen  Der FC Luzern trennt sich nach Beendigung der Vorrunde von seinem Trainer Thomas Häberli. mehr lesen  
Kakabadze fällt aus  Der FC Luzern muss in den kommenden Spielen auf seinen georgischen Nationalspieler Otar Kakabadze verzichten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 12°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 19°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern wolkig, aber kaum Regen
Bern 12°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 12°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 14°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten