Sechs frühere Offiziere verurteilt
Lebenslange Haftstrafen für argentinische Ex-Offiziere
publiziert: Dienstag, 2. Okt 2012 / 10:07 Uhr
Sechs frühere Offiziere müssen lebenslang hinter Gitter. (Symbolbild)
Sechs frühere Offiziere müssen lebenslang hinter Gitter. (Symbolbild)

Buenos Aires - In einem Prozess um die Ermordung von Häftlingen während der Militärdiktatur in Argentinien sind sechs frühere Offiziere zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Weitere sechs Angeklagte wurden zu jeweils 25 Jahren Haft verurteilt, während zwei weitere freigesprochen wurden, wie die Justiz mitteilte.

Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
4 Meldungen im Zusammenhang
Ein Gericht in Mar del Plata sprach am Montag Ex-General Alfredo Manuel Arrillaga, die früheren Oberste Leandro Edgar Marquiegui, Eduardo Jorge Blanco und Jorge Luis Toccalino und die beiden ehemaligen Offiziere Ernesto Alejandro Agustoni und José Carmen Beccio Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig.

In dem Prozess ging es um den Mord an 85 Häftlingen in mehreren teils geheimen Polizeigefängnissen in Mar del Plata und der Stadt Necochea während der Junta-Herrschaft der Jahre 1976 bis 1983.

Laut einem Bericht wurden in den Jahren 2008 bis 2012 in 61 Prozessen um Verbrechen während der Militärdiktatur 270 Angeklagte verurteilt. 15 weitere Prozesse laufen noch.

Bis zu 30'000 Oppositionelle verschwunden

Die Annullierung der Amnestiegesetze aus der Zeit der Diktatur hatte nach dem Amtsantritt von Präsident Nestor Kirchner im Jahr 2003 die Wiederaufnahme von Prozessen gegen die Verantwortlichen erlaubt. Cristina Fernández de Kirchner, die im Jahr 2007 ihrem Mann an der Staatsspitze nachfolgte, setzt diese Politik fort.

Argentinien war in den Jahren 1976 bis 1981 von Diktator Jorge Videla regiert worden, in den Jahren 1982 bis 1983 war Reynaldo Bignone an der Macht. Unter ihrer Herrschaft sollen bis zu 30'000 Oppositionelle verschwunden sein.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Buenos Aires - Die Gründerin einer argentinischen Menschenrechtsgruppe hat ihren eigenen vor 36 Jahren von den ... mehr lesen
Die Junta stahl etwa 500 Kinder von Regimekritikern.
Buenos Aires - Der ehemalige Machthaber Argentiniens, Jorge Rafael Videla, ist am Donnerstag zu 50 Jahren Haft ... mehr lesen
Der ehemalige Machthaber Argentiniens, Jorge Rafael Videla.
Reynaldo Bignone.
Buenos Aires - In Argentinien ist der letzte Chef der früheren Militärjunta, Reynaldo ... mehr lesen
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER AG
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Das Töten von Wildtieren und der illegale Handel mit ihnen müsse als «ernstes Verbrechen» behandelt werden, lautet die Forderung in einem von der UNO-Vollversammlung in New York verabschiedeten Papier.
Das Töten von Wildtieren und der illegale ...
Nach Tötung von Löwe Cecil durch US-Zahnarzt  Washington - Die Kritik an einem Löwen-Jäger aus den USA reisst nicht ab. Simbabwe will ihn zur Verantwortung ziehen. Auch Stimmen für ein Verbot von Grosswildjagden in Afrika mehren sich. 
Projekt für begrenzte Selbstbestimmung in Rebellengebieten  Kiew - Das ukrainische Verfassungsgericht hat am Freitag grünes Licht für ein verfassungsrechtliches Reformprojekt zu Gunsten von mehr ...
Poroschenko sprach bereits am Freitag nach der Gerichtsentscheidung von «einem wichtigen Schritt, der uns bedeutenden Änderungen für den Staat näher bringt».
Mehrere Menschen bei Artilleriebeschuss in Ostukraine getötet Donezk - Bei schwerem Artilleriefeuer zwischen Militär und prorussischen Separatisten sind im ostukrainischen ...
Die Kämpfe waren zuletzt wieder aufgeflammt. (Archivbild)
Wieder Tote und Verletzte in der Ostukraine Kiew - Das Minsker Waffenstillstandsabkommen für die Ostukraine bleibt brüchig. Nach Angaben der Regierung wurden bei einem ...
Titel Forum Teaser
Arno Schlüter ist Professor für Architektur und nachhaltige Gebäudetechniken an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Weiche Roboter für adaptive Gebäudefassaden Gebäudefassaden sind heute meist statisch und ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 9°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 10°C 25°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 11°C 24°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 13°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 18°C 25°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten