Der Drahtzieher
Lebenslange Sperre für Ex-FIFA-Spitzenfunktionär Jack Warner
publiziert: Dienstag, 29. Sep 2015 / 15:33 Uhr
Jack Warner soll der Drahtzieher von Systemen gewesen sein.
Jack Warner soll der Drahtzieher von Systemen gewesen sein.

Die Ethik-Kommission der FIFA sperrt ihren ehemaligen Vize-Präsidenten Jack Warner lebenslang für jegliche Tätigkeiten im Fussball.

5 Meldungen im Zusammenhang
Als Grundlage für den erwarteten Ausschluss des 72-Jährigen aus Trinidad und Tobago nannte die Kommission die Ermittlungen, die von der Untersuchungskammer der Ethikkommission aufgrund des Berichts über die Untersuchung des Bewerbungsverfahrens der Fussball-Weltmeisterschaften in Russland (2018) und Katar (2022) vorgenommen wurden.

Warner sei Drahtzieher von Systemen gewesen, welche die «Gewährung, Annahme und den Empfang verdeckter und illegaler Zahlungen beinhalteten, sowie anderer Systeme zur Bereicherung», schreibt die FIFA-Rechtskammer. In diesem Zusammenhang ermittelt auch das FBI gegen den Ex-Chef der Konföderation CONCACAF.

Ungünstigen Vertrag abgeschlossen

Warner war bereits im Juni 2011 nach Vorwürfen der Bestechung bei den umstrittenen WM-Vergaben von allen Ämtern zurückgetreten. Zuletzt hatte zudem im Zuge der Ermittlungen gegen FIFA-Chef Joseph Blatter ein Vorgang aus dem Jahr 2005 für Brisanz gesorgt. Blatter soll damals mit Warner einen für die FIFA ungünstigen Vertrag abgeschlossen haben. Die von Blatter für 600'000 Dollar übertragenen TV-Rechte veräusserte Warner gemäss Schätzungen zwei Jahre später für 15 bis 20 Millionen Dollar.

Der frühere Spitzenfunktionär aus der Karibik sass von 1983 bis 2011 in der Exekutive der FIFA. Derzeit ist er gegen Kaution auf freiem Fuss. Die Justiz in Trinidad und Tobago wird im Dezember über seine mögliche Auslieferung an die USA entscheiden.

(jbo/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
UEFA-Präsident Michel Platini.
Nach Recherchen der «Welt» steht im internationalen Fussball auf höchster Führungsebene eine weitere Eruption bevor. Nicht nur Joseph Blatter steht im Visier der Schweizer ... mehr lesen
Die Ethik-Kommission der FIFA hat ... mehr lesen
Jack Warner wurde lebenslang gesperrt.
Sepp Blatter spricht trotz des Strafverfahrens gegen ihn weiterhin nicht vom Rücktritt als FIFA-Präsident. Sein potenzieller Nachfolger Michel Platini äusserte sich schriftlich zu den umstrittenen Millionen-Zahlungen, die er von Blatter erhalten hat. mehr lesen 
Auch die FIFA-Ethikkommission ermittelt gegen Sepp Blatter.
Gegen FIFA-Präsident Sepp Blatter ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 6°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 10°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 12°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten