Lebensretter warnen vor Gummibootfahrten auf Aare und Reuss
publiziert: Freitag, 20. Jul 2012 / 21:53 Uhr
Auf der Aare gibt es eine Massen-Gummibootsfahrt.
Auf der Aare gibt es eine Massen-Gummibootsfahrt.

Bern - Die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG warnt vor der Teilnahme an zwei Weltrekordversuchen mit Gummibooten auf der Aare und der Reuss von Anfang August. Die Sicherheitsvorkehrungen der Organisatoren seien ungenügend.

The sky is the limit
Freddy Nock
Schorütistrasse 630
4813 Uerkheim
3 Meldungen im Zusammenhang
An beiden Flüssen werde es während der zwei Massenevents vom 4. August nicht genug Rettungsschwimmer geben, schreibt die Organisation in einer Mitteilung vom Freitag. Und an der Aare zwischen Kiesen BE und der Stadt Bern könnten die Organisatoren nur 150 von bis zu 1500 Teilnehmern eine Schwimmweste abgeben.

Auch hätten die Organisatoren auf ihrer Internetseite die Baderegeln der SLRG unzulässigerweise für die eigene Veranstaltung angepasst. Insgesamt unterschätzten die Organisatoren den Aufwand für die Gewährleistung der Sicherheit.

Gonnado ist Organisator

Organisiert werden die beiden Massen-Gummibootfahrten vom jungen Berner Unternehmen Gonnado. Es bietet auf dem Internet eine Seite an, mit der sich Menschen für gemeinsame Freizeitaktivitäten verabreden können. Bereits zweimal hat Gonnado eine Massengummiboot-Fahrt organisiert - 2010 und 2011 auf der Aare.

Mit der Fahrt von 2011 schaffte Gonnado einen Eintrag ins Guiness-Buch der Weltrekorde. 1214 Personen in 598 Booten liessen sich im August letzten Jahres von der Aare von Kiesen nach Bern befördern. Zu grösseren Zwischenfällen kam es nicht.

Gonnado lässt Kritik nicht gelten

Samuel Maeder von Gonnado bezeichnete die Kritik der SLRG auf Anfrage als Versuch der SLRG, auf dem Buckel von Gonnado die Öffentlichkeit auf die Gefahren und Regeln beim Schwimmen und bei Flussfahrten aufmerksam zu machen. Gonnado verfüge über ein Sicherheitskonzept für beide Anlässe und werde die Teilnehmer auf die SLRG-Regeln aufmerksam machen.

Auf der Aare gebe es - anders als auf der Reuss - keine Schwimmwestentragpflicht. Doch werde Gonnado den Bootsfahrern das Tragen einer Weste empfehlen und 300 statt 150 Schwimmwesten abgeben. Die eigene Internetseite habe das Unternehmen angepasst.

Noch einmal einen Weltrekordversuch oganisiert Gonnado, weil das die Nutzer der Seite gewünscht hätten. Auf der Reuss soll die Fahrt von Gisikon LU nach Mühlau AG führen.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Trotz Sicherheitsbedenken der Berner Kantonspolizei hat die Massen-Gummibootfahrt auf der Aare am Samstag 1268 ... mehr lesen
Schlauchbootfahren auf der Aare, Teilnehmer des Weltrekordversuches.
Die Frau konnte nur noch tot geborgen werden.
Diessenhofen TG - Eine 41-jährige ... mehr lesen
Bern - 1214 Personen in 598 Gummibooten haben am Samstag auf der Aare zwischen Kiesen und Bern den Weltrekord ... mehr lesen
Rekord: Auf der Aare gab's soviele Gummiboote, dass man sie schon fast trockenen Fusses überqueren konnte.
The sky is the limit
Freddy Nock
Schorütistrasse 630
4813 Uerkheim
Neue Rekordumsätze an den US-Börsen.
Neue Rekordumsätze an den US-Börsen.
Auch ohne grosse Handelsimpulse  New York - Die US-Börsen haben zum Wochenauftakt zugelegt und erneut mit Rekordständen geschlossen. Experten in New York sprachen allerdings am Montag von einem Handelstag ohne grosse Impulse für die Kauflust der Anleger. Zudem klingt die Bilanzsaison in dieser Woche aus. 
Auktionsrekord  New York - Bei den New Yorker Herbstauktionen ist der Versteigerungsrekord für ein Werk von Édouard Manet verdoppelt worden. Sein 1881 entstandenes Bild «Le Printemps» (Der Frühling) brachte am Mittwochabend bei Christie's mehr als 65,1 Millionen Dollar ein.  
Weltrekord  Dübendorf ZH - Das Elektrorennauto «grimsel» hat am Montag den bisherigen Beschleunigungs-Weltrekord für Elektrofahrzeuge gebrochen: Der Rennwagen beschleunigte in 1,785 Sekunden und in weniger als 30 Metern von 0 auf 100 Stundenkilometer. Entwickelt wurde der Wagen von Studierenden der ETH Zürich und der Hochschule Luzern.  
Hochseilaktion  Chicago - Der Hochseilartist Nik Wallenda hat den doppelten Drahtseilakt über Chicago geschafft. Der 35-Jährige ging am späten Sonntagabend in 200 Metern Höhe trotz Kälte und Wind ein 138 Meter langes Drahtseil zwischen zwei Wolkenkratzern bergauf und überwand dabei einen Höhenunterschied von 25 Metern.  
Titel Forum Teaser
  • Menschenrechte aus Bern 115
    schönste frau Ich würde sagen, dass es nicht nur die Muslem Frau ist, wir haben ... gestern 17:31
  • Zimmila aus Fulenbach 1
    Kopftuch Ich schaue jede Frau die ein Kopftuch trägt als unterdrückt, oder ... gestern 15:04
  • Mashiach aus Basel 47
    Schon wieder ein frontmotoriges Gefährt, schrottgefahren! Quote: -gab Gegensteuer,- Bei einem Untersteurer? Das hilft praktisch ... gestern 05:05
  • saemischreibt aus Erlenbach 1
    Samichlaus Samichlaus und Schmutzli arbeiten das ganze Jahr. Nur wo, ist und ... Mi, 19.11.14 08:45
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2584
    Diese... "negative stereotype Figuren" existieren nur in den Köpfen der Leute, ... So, 16.11.14 12:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2584
    Diese... "negative stereotype Figuren" existieren nur in den Köpfen der Leute, ... Do, 13.11.14 11:18
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Traurig, traurig Stell dir vor, es gibt Krieg und keiner geht hin.... Stell dir vor, da ... Di, 11.11.14 10:24
  • jorian aus Dulliken 1521
    Blalblabla An die Redaktion: Warum kann ich das Geschreibsel von Heinrich Frei ... So, 09.11.14 05:27
Das Auto schleuderte gegen die Mittelleitplanke.
Unglücksfälle Angetrunken mit Kleinkind Selbstunfall gebaut Rheineck SG - Ein 47-jähriger Autofahrer hat ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 7°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 4°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 7°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten