«Discovery»-Start auf Dienstag verschoben
Lecks halten Shuttle «Discovery» am Boden
publiziert: Samstag, 30. Okt 2010 / 08:13 Uhr
Es wird mindestens bis Dienstag dauern, bevor die Discovery ein letztes Mal in das Weltall zurückkehren kann.
Es wird mindestens bis Dienstag dauern, bevor die Discovery ein letztes Mal in das Weltall zurückkehren kann.

Washington - Der letzte Flug der US-Raumfähre «Discovery» ins Weltall verzögert sich. Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat den ursprünglich für den 1. November geplanten Start wegen technischer Probleme um einen Tag verschoben.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Space ShuttleSpace Shuttle
Die Ingenieure müssten zunächst zwei Lecks in den Helium- und Stickstoff-Leitungen des Steuersystems abdichten, die in der Nacht gefunden worden seien, teilte die NASA mit. Als neuer Termin für den Abflug des Shuttles vom Weltraumbahnhof in Cape Canaveral (Florida) ist nun Dienstag um 16:17 Uhr (Ortszeit) vorgesehen.

Die neuen Probleme seien nicht schwerwiegend, hiess es. Sie hätten nichts mit den Lecks am Tank des Orbiters zu tun, die früher in dieser Woche repariert worden seien. Die Mission mit sechs Astronauten an Bord - es ist die 39. und letzte der «Discovery» - soll elf Tage dauern.

Hauptaufgabe des geplanten Fluges ist es, ein Modul für mehr Stauraum sowie Ersatzteile zur Internationalen Raumstation ISS zu transportieren. Zudem nimmt der Flieger erstmals einen menschenähnlichen Roboter mit ins Weltall.

Humanoider Roboter mit an Bord

Experimente mit dem «Robonaut 2» (R2) sollen zeigen, wie Roboter in der Schwerelosigkeit zurechtkommen - und ob sie den Astronauten einmal bei komplizierten Arbeiten zur Hand gehen könnten.

Die Mission ist eine der letzten Shuttle-Flüge überhaupt. Nach derzeitiger Planung ist für Februar noch einen Flug der «Endeavour» vorgesehen, ein allerletzter Start ist für den Sommer ins Auge gefasst.

(et/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema

Space Shuttle

Merchandising rund um das Thema Space Shuttle und NASA
DVD - Fahrzeuge
SPACE SHUTTLE [MP] - DVD - Fahrzeuge
Genre/Thema: Fahrzeuge; Raumfahrt - Space Shuttle - Metal-Pack Der Sp ...
20.-
DVD - Documentary: Science
HAIL COLUMBIA-IMAX - DVD - Documentary: Science
Genre/Thema: Documentary: Science - HAIL COLUMBIA-IMAX (DVD ...
29.-
Nach weiteren Produkten zu "Space Shuttle" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor in den Ausgasungen des Kometen Tschuri gefunden. Beides sind wichtige Bestandteile für die Entstehung von Leben. mehr lesen
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ... mehr lesen  
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser ... mehr lesen  
Der Sonnenfleck entspricht einem Durchmesser der doppelt so gross ist wie die Erde.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 13°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 16°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten