Lehrer fordern halbjährige Auszeit alle zehn Jahre
publiziert: Sonntag, 16. Sep 2012 / 11:04 Uhr
Anspruch auf ein Sabbatical sollen Lehrer nach jeweils zehn Berufsjahren haben.
Anspruch auf ein Sabbatical sollen Lehrer nach jeweils zehn Berufsjahren haben.

Bern - Schweizer Lehrer sollen alle zehn Jahre eine sechsmonatige Auszeit bekommen. Das fordert der Dachverband der Schweizer Lehrerinnen und Lehrer (LCH).

Kompetente Sprachschule im Herzen von Zürich!
4 Meldungen im Zusammenhang
Bereits heute gewähren einige Kantone Lehrpersonen so genannte Sabbaticals, die der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung dienen. Der LCH will nun eine einheitliche Regelung für die ganze Schweiz, wie die «NZZ am Sonntag» mit Bezug auf ein Positionspapier des Verbands von Anfang September schrieb.

Anspruch auf ein Sabbatical sollen Lehrer nach jeweils zehn Berufsjahren haben, wobei auch Tätigkeiten in anderen Schulgemeinden und Kantonen sowie Teilzeitarbeit angerechnet werden sollen. Die Kosten soll nach dem Willen des LCH der Arbeitgeber übernehmen.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Für 2013 fordert der Dachverband Schweizer Lehrerinnen und Lehrer (LCH) eine Reallohnerhöhung von mindestens ... mehr lesen
Lehrer fordern mindestens sechs Prozent mehr Lohn.
Schulen in sozial benachteiligten Landesgegenden und Stadtteilen werden mit solchen Ranglisten öffentlich abgestraft und demotiviert.
Lehrerverbände aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wehren sich gegen Schulrankings. Diese führten bloss zu einem ... mehr lesen
Zürich - Lehrkräfte leisten über drei Wochen unbezahlte Arbeit im Jahr im Wert von rund 900 Millionen Franken. Der ... mehr lesen
Die Mehrbelastung sei auf Frühfremdsprachen oder Integration von Lernbehinderten und die zunehmende Heterogenität der Klassen zurückzuführen.
Bis ins Jahr 2018 steigt die Zahl der fehlenden Lehrpersonen auf Primar- und Sekundarstufe I auf 8140, so der Lehrerdachverband.
Bern - Weniger Lehrer bei gleichzeitig steigenden Schülerzahlen - für den ... mehr lesen
Kompetente Sprachschule im Herzen von Zürich!
Privatschule (Mittelstufe, Sek-Vorbereitung, Oberstufe, Handelsschule, Zwischenjahre, Nachhilfe)
Nidwaldner Schüler haben ab der fünften Klasse Französisch.
Nidwaldner Schüler haben ab der fünften Klasse ...
Sprachenstreit  An einem Abend, an dem mit Ausnahme von Minnesota (Nino Niederreiter) alle Teams mit Schweizer Akteuren in der NHL im Einsatz standen, kam kein einzig Roman Josi mit Nashville zu einem Sieg. 
EDK-Präsident will zwei Frühfremdsprachen durchsetzen Bern - Das Ringen um Lösungen im Sprachenstreit geht weiter. ...
Umgang mit Technik  New York/Heidelberg - Nur weil Digital Natives digital aufwachsen, sind sie nicht unbedingt versierter im Umgang mit Technik als ihre Lehrer, so ...  
Doch wenngleich die Jugendlichen privat viel Erfahrung mit Spielen und Entertainment haben, erwiesen sie sich in der Schule nicht wirklich als technikversiert. (Symbolbild)
Die Schweiz hatte 2010 mit 20 Prozent den geringsten Frauenanteil aller OECD-Länder (durchschnittlich 27 Prozent) bei den Studienabschlüssen in Ingenieurwissenschaften. (Symbolbild)
Studie: Mädchen fühlen sich in Technik zu wenig gefördert Zürich - Der Schweiz mangelt es an Fachkräften in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Doch ...
Titel Forum Teaser
Klaus Ragaller - Autor des Artikels.
ETH-Zukunftsblog Wegmarken für den Mitigations-Marathon «Greasing the wheels of change» nannte Anthony Patt ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 3°C 5°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten