49-jährige Schweizerin im Baselbiet Opfer von Tötungsdelikt
Leichenfund in Frenkendorf - Mord?
publiziert: Montag, 24. Sep 2012 / 15:27 Uhr / aktualisiert: Montag, 24. Sep 2012 / 17:31 Uhr
Für die Ermittlungen wurde eine rund 20-köpfige Sonderkommission eingesetzt.
Für die Ermittlungen wurde eine rund 20-köpfige Sonderkommission eingesetzt.

Frenkendorf - In einem Wohnhaus in Frenkendorf ist die Leiche einer 49-jährigen Frau gefunden worden. Die Ermittlungsbehörden gehen von einem Tötungsdelikt aus. Bei der Frau handle es sich um eine Schweizerin, die in dem Haus gewohnt hatte, teilte die Polizei am Montag mit.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Frau sei am vergangenen Freitag gegen 14.30 Uhr gefunden worden. Für die Ermittlungen haben Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag eine rund 20-köpfige Sonderkommission eingesetzt. Diese sei seither intensiv an der Arbeit.

Nähere Angaben zum Motiv oder zu den Hintergründen des Delikts seien derzeit jedoch nicht möglich, hiess es weiter. Die Polizei habe zwar Erkenntnisse, präzisierte ein Sprecher auf Anfrage der sda. Doch sei jetzt nicht der Zeitpunkt, um über Einzelheiten der Ermittlungen zu informieren.

Bisher befinde sich niemand in Untersuchungshaft, sagte der Polizeisprecher. Die Einsetzung einer Sonderkommission entspreche dem üblichen Vorgehen bei Kapitalverbrechen.

Dass erst am Montag über das Tötungsdelikt informiert wurde, begründete die Polizei in der Mitteilung mit der Identifikation des Opfers und der Verständigung der Angehörigen. Diese hätten sich als "ausserordentlich komplex" erwiesen.

 

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frenkendorf BL - Der Mann, der im September 2012 in Frenkendorf BL eine 49-jährige Frau getötet haben soll, ist geständig. Er ... mehr lesen
Dem Mann droht in seiner Heimat eine allfällige Haftstrafe. (Archivbild)
Liestal - Der Mann, der in Frenkendorf im Kanton Baselland eine 49-jährige Frau getötet haben soll, sitzt hinter Gittern. Der mutmassliche Täter wurde in Polen von der Polizei gefasst, wie die Baselbieter Polizei und die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
Opfer weiterhin vermisst  Rafz ZH - Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagvormittag in Rafz ZH zwei Personen verhaftet: Sie stehen unter dem dringenden Verdacht, einen seit dem 22. April vermissten Mann aus Eglisau getötet zu haben. mehr lesen 
Deutlich höhere Zahl  Sydney/London - Mindestens 45,8 Millionen Menschen leben zurzeit weltweit in modernen ... mehr lesen  
In Indien hat es 18,3 Millionen Sklaven.
Flüchtiger Mörder  Aarau - Der flüchtige Mörder, der aus der Psychiatrischen Klinik Königsfelden in Windisch AG ausgebrochen ist, hätte in einer Einrichtung mit höherer Sicherheitsstufe untergebracht werden sollen. Von möglichen Institutionen erhielten die Aargauer Behörden allerdings Absagen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... ist ja noch nicht so lange her, als dass einem das alternde aber gut ... Fr, 27.05.16 21:37
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -3°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 0°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel sonnig
Bern 0°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Genf 3°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Lugano 7°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten